Reporter Eutin

Der Top-Scorer der Liga heißt Kevin Pank!

Bilder

Kreis Plön (dif). Statistiken sind aus dem Fußballsport nicht mehr wegzudenken. Auch in der aktuellen Verbandsliga Ost sind Zahlen, Fakten und Bestenlisten neben den eigentlichen Ergebnissen immer mal interessant und einer Erwähnung wert. Ein kurzer Überblick: Wer fiel in der Hinrunde positiv oder negativ auf, wer schießt für seine Farben die meisten Tore. Vorab aber die aktuellsten Personalien:
Transfermarkt VL Ost: Hier die aktuellsten Kaderveränderungen der Vereine aus den Bereichen Preetz und Plön. Spitzenreiter Comet Kiel verstärkt sich mit Dean Hirschmann, der aus Wellingbütt zum Ostuferverein stößt. Der TSV Plön muss hingegen in der Zukunft auf Christoph Will verzichten, den es zum SC Kaköhl zieht. In Stein werden Jan Hendrik Andre und Nico Hirsch nicht mehr aktiv sein. Beide legen eine fußballerische Pause ein. In das zweite Team des VfR Laboe wechselt Torgay Boukoto.
Statistik 1: Der Comete Kevin Pank ist mit fünf Torvorlagen aktuell bester Vorbereiter der Liga und sorgte für den Grundstein der tollen Hinrunde der Kieler.
Statistik 2: Hier die Platzierungen „unserer“ Spieler in der aktuellen Torjägerliste: Patrick Wemmer aus Laboe und Oliver Blazevic werden mit je 11 Treffern auf Position vier geführt. Der Beweis, dass Alter nicht vor Toren schützt, ist das Duo doch schon 35 (Wemmer) und gar 40 (Blazevic) Jahre alt. Janneck Raßmanns (ebenfalls beim Ligaprimus Comet aktiv), folgt mit einem Treffer weniger auf Rang 8. Den 10. Platz teilen sich der Plöner Philipp Grandt und Dennis Lühr aus Stein, die beide neun Buden machten. Patrick Mierse aus Dobersdorf, Sören Balk vom TSV Plön und Rene Puls, der für den VfR Laboe spielt, schafften es mit ihren 8 Treffern auf Position 16. Steffen Uhl vom Aufsteiger ASV Dersau (7 Tore, 23.) sprang damit unter die „Top 30“ genauso wie Tobias Nehren (Preetzer TSV/Rot Schwarz Kiel), Dennis Wedemann (Dobersdorfer SV) und Timo Nath(Comet Kiel, alle 6 Tore,27.).
Statistik 3: Mit zehn Siegen in allen zehn Spielen gelang Spitzenreiter und Aufstiegsfavorit Comet Kiel die optimale Punkteausbeute bei allen Heimspielen. Der VfR Laboe ist mit 16 Pluspunkten, auf die gleich Zahl kommt auch der TSV Plön, ebenfalls aktuell sehr heimstark. Das Duo rangiert auf den Listenplätzen fünf und sechs. Der Dobersdorfer Sport-Verein kann sich 15 Zähler im eigenen Stadion gutschreiben und ist damit siebenter. Auswärts klappt es für Kronshagen am besten. Der TSV holte in der Fremde 24 Punkte, die deutlich beste Anzahl aller Verbandsligateams. Nur der TSV Plön und der SC Comet, beide 17, können halbwegs mithalten. Auch Dobersdorf(15) und Laboe(14) zeigen in den Stadien der Gegner wenig Respekt.
Statistik 3: Auch wenn die Rückrunde erst ganze drei Antreten misst… Der TSV Kronshagen und auch die Plöner hielten sich bis dato schadlos und schafften drei Erfolge. In Stein kann man mit sieben Pluspunkten zufrieden sein.
Statistik 4: Wie schon berichtet gehen in Dersau mit 151 Zahlenden die meisten Besucher zu den Spielen ihres ASV. Knapp dahinter liegt der VfR Laboe, der sich über einen Schnitt von 149 freuen kann. Auch in Stein(124), Dobersdorf(118) und Plön(114) ist „immer was los“. Kurios: Im Ground des Tabellenzweiten, dem TSV Kronshagen, verlieren sich nur ganze 66 Leutchen. Was Ligaminuswert bedeutet.
Testspiele beim Preetzer TSV. PTSV-Anhänger schon mal vormerken….In der immer noch aktuellen Winterpause hat der Verein zwei Testspiele festgesetzt. Am 23. Februar heißt der Gegner um 14 Uhr IF Stjernen, 24 Stunden später spielt die Möller-Truppe gegen Bargstedt. Beide Matches werden für die sportliche Leitung weiteren Aufschluss für die so wichtige Rückrunde geben, in der nur eines zählt: Punkte, Punkte, Punkte…



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

17.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Der verletzte Volkan Töreman mit dem Preetzer Trainerduo Heine und Möller.

Vorbereitungsphase in vollem Gange

13.02.2019
Kreis Plön (dif) Auch in der Verbandsliga Ost herrscht weiter die bei den Anhängern so „beliebte“ Winterpause. Kein Fußball am Wochenende, keine Spiele, keine Tore…und das noch bis Anfang März. Doch so ganz muss man nicht auf das Kicken verzichten. Die meisten Vereine...

Im Zeichen der Ehrungen

13.02.2019
Plön (los). Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Plöner Feuerwehr. Höhepunkt der Feierstunde war die Verleihung der Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande an Horst Stüwe und Ingo Schmäling. Stellvertretend für den...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Synchronspringen auf der Mittellinie: Hier kommt es auf präzises Anreiten an.

Preetzer galoppieren für die Eisbären

13.02.2019
Wahlstorf/Neumünster (los). Wenn die 10-köpfige Springquadrille des Reitervereins Preetz und Umgebung im Galopp durchstartet, bebt der Hallenboden. Die Jugendlichen proben für den großen Auftritt beim Turnier in Neumünster, und dabei geht es rasant zur Sache: Immer...

UNTERNEHMEN DER REGION