Reporter Eutin
| Allgemein

Ein Hochbeet statt Kleingarten

Bilder
Die Mitglieder des Kleingärtnervereins und Gerald Borchers von der Sparkasse sind gespannt auf die Resonanz.

Die Mitglieder des Kleingärtnervereins und Gerald Borchers von der Sparkasse sind gespannt auf die Resonanz.

Preetz (si). Manchmal müssen für besondere Probleme besondere Lösungen gefunden werden. Wolf-Rüdiger Hahn, Vorsitzender des Kleingärtnervereins Preetz e.V. von 1919 „Kolonie Schwebstöcken“, fiel schon seit längerem auf, dass sich ältere Vereinsmitglieder verabschiedeten, weil sie sich körperlich nicht mehr dazu in der Lage sahen, einen Garten zu bewirtschaften. Doch genau diese erfahrenen Gärtner und ihre hilfreichen Tipps wurden oft gebraucht. Dieses Problem musste gelöst werden, soviel war sich Wolf-Rüdiger Hahn sicher. Eines Tages hatte jemand die Idee, für ältere Menschen leichter zu bewirtschaftende Hochbeete zu bauen. Die Vereinsmitglieder waren Feuer und Flamme.
 
Im Jahr 2015 wurde ein Antrag auf Bezuschussung bei der Förde Sparkasse in Preetz eingereicht, die eigens für solche non-profit-Unternehmen eine eigene Gruppe bereitstellt. Nun, am vergangenen Samstag, wurde das Projekt eingeweiht. „Wir wollen auch die Menschen ansprechen, die hier vielleicht noch keine Mitglieder sind“, erklärt Wolf-Rüdiger Hahn während der Einweihung. „Es geht auch darum, dass die Älteren mal rauskommen und Kontakte knüpfen. Besonders wenn ihnen ein richtiger Garten zu groß ist“, erzählt er weiter. Das Projekt war schnell erdacht aber in der Umsetzung schwieriger als erwartet.
 
„Wir haben es uns ein bisschen einfacher vorgestellt. Das Ganze war nur realisierbar mit Sponsoren, das muss man ganz deutlich einmal sagen“, gesteht auch der anwesende stellvertretende Bürgermeister, Manfred Schiller. „Ohne großzügige Spenden hätten wir das Projekt nicht anschieben können“. Das sich die Arbeit an den Hochbeeten so schwierig gestaltete, lag nicht zuletzt an dem ausgefeilten Konzept, mehrere Hochbeete terrassenförmig anzuordnen. „Hier stecken unendlich viele Arbeitsstunden von Ehrenamtlern drin. Das ganze Gelände war eine schräge Fläche. Dann haben wir erst einmal eine Terrassenfläche erzeugt“, erzählen die anwesenden Vereinsmitglieder nicht ohne Stolz. Doch nicht nur das.
 
Auf jeder Terrassen-Ebene wurden Wasseranschlüsse verlegt, damit die Senioren das Wasser nicht so weit tragen müssen. Auch ein Gartenhaus befindet sich auf der Seniorenparzelle. Hier können später Gartengeräte ausgeliehen oder eigene Geräte gelagert werden. Für eine Vielfalt an zur Verfügung stehenden Gartengeräten werden allerdings noch Sponsoren gesucht und auch eine Gartenbank zum ausruhen könnte die Parzelle noch gut gebrauchen. Wer also eine Gartenbank oder Gartengeräte spenden möchte, oder sich für die Pacht an einem der Hochbeete interessiert, kann sich bei Wolf-Rüdiger Hahn unter 04342-81605 melden. Der Jahresbeitrag für die Pacht eines Hochbeetes beläuft sich auf 40 Euro zuzüglich Wasserkosten jährlich. Parkplätze und das Vereinsheim sind in unmittelbarer Nähe der Parzelle.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Das neue Königspaar der Plöner Schützengilde: Christiane und Claus-Henrick Estorff.

Ein neues Königspaar für die Plöner Gilde

21.07.2018
Plön (los). Die Plöner Schützen feiern Christiane und Claus-Henrick Estorff als Königspaar in ihrem neuen Gildejahr 2018/19 und zugleich ihr letztes „Mittwochs-Königspaar“ – künftig rückt das Fest auf Beschluss der Generalversammlung der Mitglieder auf den Freitag...
Priörin Viktoria von Flemming und die Vertreter des Fördervereins Gesellschaft der Freunde des Klosters Preetz Dr. Karlheinz Heuser (rechts, 1. stellvertretender Vorsitzender) und Hans Peter Kochen (zweiter Stellvertreter) freuen sich über einen weiteren Etappensieg auf dem Weg zum Abschluss der Restauration der Bilderbibel in der Preetzer Klosterkirche.

Runderneuerung der Preetzer „Bilderbibel“ wird fortgesetzt

19.07.2018
Preetz (los). Die „Bilderbibel“ auf der Rückwand des alten Nonnengestühls in der Preetzer Klosterkirche ist ein Meisterwerk ihrer Art. Doch an dem Kunstschatz nagt der „Zahn der Zeit“. Um drohendem Verfall entgegenzuwirken, startete 2013 die Restaurierung der...
Jeden Tag ein anderes Team. Aber alle ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, den Kunden der „Plöner Tafel“ Leckeres zu präsentieren.

„Wir suchen helfende Hände mit Hirn und Herz“

07.06.2018
Plön (kud). Ute Schumacher und Stefan Thomsen freuen sich. „Diesmal können wir sogar frische Champignons und Blumensträuße anbieten.“ Es ist Mittwoch, 10 Uhr. Um 14.30 Uhr erwarten die beiden und ihr Team viele Käufer. Und denen wollen sie die Waren so...
Landrätin Stephanie Ladwig und Kreispräsident Peter Sönnichsen ernannten in Plön den ersten ehrenamtlichen Kulturbeauftragten des Kreises Plön, Mathias Wolf (Mitte).

Kreis installiert ein „fehlendes Bindeglied“

03.06.2018
Plön (kud). Die Idee entstand bei zwei Konferenzen mit im Kreis Plön tätigen Kulturschaffenden. Sie beklagten, man kenne sich untereinander nicht, es gebe kein Netzwerk und damit kein gemeinsames Auftreten. „Diesen Argumenten konnten und wollten wir uns nicht...
Kommandant Jens Martin freut sich über eine alte Fotografie, die Paul French (rechts) als Dank für die Einladung überreicht.

Das persönliche Erleben spricht für sich

31.05.2018
Plön (kud). Janina Focke ist eine junge Frau. Sie stammt aus Rostock und beschloss nach dem Abitur, dass sie einen Beruf braucht, der sie an der See hält. Inzwischen ist sie Oberleutnant zur See und Presseoffizierin, Jetzt schaut sie berührt und still auf eine...

UNTERNEHMEN DER REGION