Reporter Eutin

Erfolgreiche Ascheberger beim Night-Run und beim Abendlauf

Bilder

Ascheberg (t). Für einige Läufer des TSV Germania Ascheberg ging es am 4. Mai nach Bornhöved auf die Laufstrecke. Hier fand der 4. Night-Run des TSV Quellenhaupt statt. Es gab den 5,5 km-Abendlauf und den 10,8 km-Nachtlauf durch den Ort. Angefeuert von Angehörigen und Zuschauern, die die Straßen in Bornhöved säumten, herrschte eine tolle Stimmung. Sogar ein Spielmannszug trug zur Motivation bei und ließ so manchem Läufer*in ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Außerdem sorgte die abendliche Kühle für gute Laufbedingungen.
Zur Unterhaltung der vielen Zuschauer stellte ein örtliches Autohaus aktuelle Modelle vor und Kinder, wie auch Erwachsene, freuten sich über eine Fotobox, die lustige Erinnerungsfotos festhielt.
Auf der 5,5 km-Strecke hatten die Ascheberger diesmal jugendliche Unterstützung. An den Start gingen neben Diana Wagner (2. Platz in der Altersklasse AK W40) in 26:14 Min.) und Uwe Wagner (4. Platz in der AK M 45 in 34:11) auch die beiden 10-Jährigen Jorven Simonsen und Mika Speder, die nach 34:10 und 34:18 Min. als 4. und 5. ihrer AK stolz das Ziel erreichten.
Über die 10,8 Km waren Michael Flohs (4. Platz der AK M 40 in 56:47) und Christine Simonsen (2. Platz der AK W40 in 57:21) erfolgreich am Start.
Alle Läufer*Innen waren mit ihren Ergebnissen zufrieden und ließen den späten Abend gemütlich ausklingen.
Am 25. Mai trafen die Ascheberger Lauffreunde beim Stockseer Abendlauf erneut auf hervorragende Bedingungen auf den schönen Laufstrecken am Stocksee. Für die Top-Leistungen waren aus Sicht des TSV Germania einmal mehr Diana Wagner und Dirk Sexauer verantwortlich. Beide liefen auf der 10,2 km-Runde in 48:25 (2. Platz AK W40) und 48:19 (4. AK M50) unter die Top 10 bei den Frauen bzw. den Männern.
Weitere gute Ergebnisse lieferten aus Ascheberger Sicht auf der Runde um den See Axel Ivens (48:26, 5. AK M50), Bernd Hubert (55:01, 3. AK M55), Marcus Junge (55:36, 2. AK M45) und Günter Konen (56:03, 5. AK M60).
Jüngster Teilnehmer auf der 5,5 km-Runde war Nils Warneke vom TSV Germania. Der 7-jährige erreichte gemeinsam mit Papa Rafael das Ziel auf dem Dorfplatz nach 32:04 Minuten. Im 48-köpfigen Feld erreichte er damit einen erstaunlichen 21. Platz.
Wieder einmal waren alle Teilnehmer und Gäste von den schönen Strecken und der tollen Atmosphäre auf dem Stockseer Dorfplatz sehr angetan. „Vielen Dank an die Gastgeber vom TSV Stocksee!“


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Daniel Kolbe sorgte für die erste Führung der Preetzer.

Stein besiegt den PTSV und springt auf Platz 2!

26.09.2019
Kreis Plön (dif). Die Gewinner des Wochenendes kommen aus Stein. Der TSV siegte im Top-Duell der Verbandsliga Ost knapp mit 3:2 gegen den Preetzer TSV und ist nun erster Verfolger des FC Kila Kiel. Der Tabellenführer nahm die Hürde Schinkel locker mit 4:0 und bleibt...
Zwei, die sich auskennen in der Preetzer Geschichte: Stadtführerin Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner – hier am Grab des Friedhofsstifters Johann Gotthilf Pabst – führen am Tag der deutschen Einheit über den Preetzer Friedhof.

Von Linden, Revoluzzern, Krieg und wie aus Zweien Eins wurde

26.09.2019
Preetz (ed). Was hat die Schleswig-Holsteinische Erhebung mit dem Tag der deutschen Einheit zu tun? Oder ein Apotheker mit der Gründung des Preetzer Friedhofes? Oder die vier Grabplatten mit einem mysteriösen Flugzeugabsturz während des Zweiten Weltkrieges? Die...
Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn präsentieren Beispiele aus dem Fundus der Werkzeichnungen des Tischlers Joachim Ramm.

Auf den Spuren der Tischlerei Ramm

26.09.2019
Preetz (los). Teile eines Nachlasses des 1953 verstorbenen Preetzer Tischlers Joachim Ramm machten sie neugierig: Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn haben in einer Art Co-Projekt weitergeforscht und so ein Stückchen Stadtgeschichte aufgehellt. Jetzt hoffen beide,...

„Wissen ist Nacht!“

26.09.2019
Plön/Preetz (t). „Wissen ist Nacht“, heißt es wieder am Freitag, dem 27. September bei mehr als 150 Aktionen und Angeboten in der ganzen Region – mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder Preetz und Plön mit spannenden Veranstaltungen für Klein und Groß.Der...
Der Gedenkstein: Er erinnert an Franz Bartels und sein mutiges Einschreiten.

Ein Stück dunkler Geschichte

26.09.2019
Preetz (kud). Der Weg: Idylle pur. Raisdorf, Neuwühren, Waldkapelle, Gedenkstätte. Auf einer kleinen Lichtung stehen Menschen und betrachten eine kleine Tafel, die in respektvollem Abstand zu einem Gedenkstein steht. Alle sind gekommen, um an das erschütternste...

UNTERNEHMEN DER REGION