Reporter Eutin

Erste Versuche im Kanu oder beim Stand Up Paddling

Bilder

Preetz (tg) Bei bestem Sommerwetter lockte die Gemeinschaft der Wasserwanderer e. V. Preetz (GWW) mit Probefahrten im Kajak, dem Kanadier oder beim Stand Up Paddling zahlreiche Neugierige auf ihr Vereinsgelände. Interessierte konnten sich über die vielen Aktivitäten des Vereins informieren. Gegründet wurde die GWW 1963 von Paul Glacer, zusammen mit anderen Kanusportlern. „Mein Vater brachte seine Wassersportbegeisterung aus dem Kieler Kanu-Klub mit nach Preetz.“, erzählt seine Tochter, Regina Glacer-Günther, 1. Vorsitzende der GWW. Zuerst gründete Paul Glacer im PTSV die dortige Kanuabteilung. Als diese ihren Fokus zu sehr auf den Rennsport verlagerte, gründete der Neupreetzer dann die GWW. „Mein Vater wollte es einfach gemütlicher haben und eine Sportart ausüben, die auch für Familien geeignet ist.“, beschreibt seine Tochter die Gründungszeit. Heute hat der Verein rund 120 Mitglieder aller Altersstufen. „Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, vor allem Jüngere.“, erklärt Anke Flechsig, die 2. Vorsitzende. Ihr Vater, Walter Drews, ist das einzige, noch lebende GWW-Gründungsmitglied. Der heute 86jährige ist noch immer aktiv. Für Neueinsteiger eignet sich am besten der Paddeltrainingstreff. Neulinge sind jeden ersten Freitag im Monat, um 18 Uhr, herzlich willkommen (während der Sommersaison April bis September). Adresse: GWW Bootshaus, Castöhlenweg 3, 24211 Preetz. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. „Nur das Bronze-Schwimmabzeichen ist Pflicht.“, betont Matthias Seefeldt, GWW-Pressewart. Beim Paddeltraining werden verschiedene Paddeltechniken gelernt und trainiert. „Das geht vom Ein- und Ausstieg, über das Kentertraining und die richtige Gepäckzuladung, bis hin zur Tourenplanung, also wo darf ich fahren und wo nicht.“, beschreibt Regina Glacer-Günther. Die Aktivitäten der GWW reichen von sportlichen Seekajaktouren auf der Ost- oder Nordsee bis hin zu geselligen Fahrten entlang der Schwentine. Generell geht es den Wasserwanderern einfach darum, Spaß zu haben, z. B. bei Ausflügen nach Wahlstorf zum Fischbrötchenessen, so Anke Flechsig. Neue Mitglieder müssen auch nicht gleich Geld für ein eigenes Boot ausgeben. Der Verein hat verschiedene Bootstypen für alle Altersstufen. Paddel und Schwimmwesten sind ebenfalls vorhanden. „So kann sich jeder bei uns erst einmal ausprobieren, was zu einem passt.“, sagt Matthias Seefeldt. Für Fahrten auf der Schwentine sind generell andere Boote notwendig, als bei Touren auf der Nordsee, so der Pressewart. GWW-Mitglieder können an organisierten Verbandsfahrten teilnehmen, z. B. auf der Weser, aber auch international, auf der Donau, von Ingolstadt bis zum Schwarzen Meer. Den Vereinsmitgliedern ist die Geselligkeit ein wichtiger Aspekt, sich in der GWW zu organisieren. „Wir grillen oft zusammen, feiern auch Weinachten, Silvester oder unternehmen Winterwanderungen.“, erklärt die 1. Vorsitzende. Robert Ulanowski ist an diesem Tag das erste Mal hier. „Es ist interessant, wenn auch etwas wackelig.“, sein knappes Fazit. Der Selenter will aber auf jeden Fall wiederkommen. „Wasserwandern ist die völlige Entspannung in der Natur, fernab von jedem Trubel.“, erklärt Regina Glacer-Günther. „Wenn ich alleine auf dem Wasser bin, komme ich zur Ruhe und sehe Dinge, die ich sonst nicht wahrnehmen würde, wie z. B. den Seeadler, der dicht an einem vorüber fliegt.“



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Auf den Spuren der Geschichte: Mit Historiker Dr. Karsten Dölger besuchten die Schüler eines der Lager, in denen die Polin Vera Huryn untergebracht war.

Auf den Spuren von Vera Huryn

06.07.2019
Plön (t). Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2018/19 „So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch“ wurden bundesweit 1.992 Beiträge von rund 5.600 Teilnehmern eingereicht. Der Geschichtswettbewerb ist der größte historische Forschungswettbewerb für...
Die Jagdhornbläser gaben das Signal zur Eröffnung der Veranstaltung in der Reithalle von Gut Panker.

Spezial-Ausstellung auf Gut Panker

04.07.2019
Probsteierhagen/Panker (t). Über viel Interesse und zahlreiche Meldungen konnte sich das Orga-Team der vierten Spezial-Ausstellung für Teckel der Teckelgruppe Probsteierhagen freuen, die auf Gut Panker stattfand. Ergänzt wurde die Veranstaltung mit einer gesonderten...
Die Plöner beteiligten sich mit Engagement an der Aktion Stadtradeln im September 2018.

Die beste Entwicklung hat Plön genommen!

04.07.2019
Neumünster (t). Im Rathaus Neumünster wurden die Gewinner des ADFC Fahrradklima-Test 2018 am Montag mit einer Urkunde geehrt. In Schleswig-Holstein sind 46 Städte und Gemeinden in die Wertung gekommen. Die Noten der meisten Städte im echten Norden sind schlechter...
Kuscheln hebt die Stimmung - und so trägt „Tilda“ auf ihre Art zum guten Arbeitsklima bei.

Aktion „Kollege Hund“ – ein tierischer Schnuppertag

03.07.2019
Lütjenburg (los). Wenn „Tilda“ zwischen T-Shirt- und Jeansständern auftaucht, schaltet wohl jeder im Modehaus Mews automatisch auf „Streichelmodus“ um. Freundlich wedelnd wird zu jedem Neuling Kontakt aufgenommen, jedes bekannte Gesicht mit feuchter Stupsnase begrüßt....

Bike Weekend in Plön

03.07.2019
Plön (t). „Kradrenalin pur“ verspricht das Bike Weekend am kommenden Wochenende auf dem Plöner Marktplatz. Die Veranstaltung von Freitag, 5. Juli bis Sonntag, 7. Juli findet bereits in ihrer 16. Auflage statt. Der Eintritt ist frei. Die gemeinsame Ausfahrt am...

UNTERNEHMEN DER REGION