Reporter Eutin

„Es ist etwas ganz Besonderes!“

Bilder

Preetz (tg) Für Christian und Angelika Bruschkat geht ihr Königsjahr in der Preetzer Schützengilde mit großen Schritten dem Ende entgegen – das große Gildefest naht. Zeit für beide, eine Bilanz zu ziehen. „Ich bin stolz, für eine Jahr König gewesen zu sein.“, fasst Christian Bruschkat seine Regierungszeit zusammen. „Es ist schon etwas ganz besonderes, einmaliges!“ Für ihn und seine Frau Angelika sind die zwölf Monate wie im Flug vergangen. „Wir freuen uns jetzt auf das Gildefest als würdigen Abschluss.“, erklärt die scheidende Majestätin. Vor einem Jahr auf dem Schützenfest waren sie noch völlig ahnungslos. Beide warteten an diesem Abend gespannt, auf die Verkündung des neuen Gildekönigs. „Nachdem mein Name plötzlich gefallen war, habe ich alles erst einmal genossen und einfach an gar nichts gedacht.“, schildert Christian Bruschkat rückblickend. Als erste Amtshandlung musste er den Haustürschlüssel an das Spiegeleier-Einsatzkommando abgegeben. Wenig später feierten alle Schützen im Hause Bruschkat ihr neues Majestätenpaar. Erst langsam realisierte der 54jährige was an diesem Abend passiert war. „Als wir morgens wach geworden sind, hingen im Wohnzimmer die Königsketten, - ein schönes Gefühl.“, so Christian Bruschkat. Sein Fazit: „Es war ein tolles Jahr! Vor allem, wenn man auf der Straße angesprochen worden ist, ob man nicht der neue König sei.“ Christian Bruschkat ist seit acht Jahren Mitglied der Preetzer Schützen und seinerzeit durch Georg Drenckhahn zur Gilde gekommen. „Ich war schon immer an Geschichte, Traditionen und dem Kloster interessiert.“, erklärt der 54jährige Preetzer, dessen Großvater schon im Kloster gearbeitet hat. Auf die Proklamation im letzten Sommer folgte für beide ein ereignisreiches Jahr, mit vielen schönen Erfahrungen und persönlichen Highlights. Der König ist während seiner Regierungszeit der Mittelpunkt der Gilde. Neben zahlreichen Pflichten, z. B. der Teilnahme an den regelmäßigen Vorstandssitzungen, hat er vor allem die Aufgabe, das Gildeleben mit eigenen Vorstellungen zu bereichern. Dem sind Angelika und Christian Bruschkat mit viel persönlichem Einsatz und tollen Ideen nachgekommen. Es wurde z. B. eine Fahrradtour ins Preetzer Umland veranstaltet, im Oktober gab es ein Frühstück im Oktoberfest-Style und auch die Weinprobe, der spontan organisierte Heringsbraten, das „Eierlei“ zur Osterzeit oder das Räucherfischessen fanden bei den Gildemitgliedern sehr viel Zuspruch. „Die sonntäglichen Schießen haben uns ebenfalls immer sehr viel Spaß gemacht.“, erklärt der scheidende König. Auch die Repräsentationspflichten sahen beide viel mehr als eine persönliche Bereicherung an, denn als Verpflichtung. „Besonders die Treffen mit den befreundeten Gilden in Plön und Lütjenburg und der Partnerstadt Stavenhagen waren für uns eine schöne Erfahrung.“, berichtet Angelika Bruschkat. Die baldige Ex-Majestätin wünscht sich für die Zukunft, dass vor allem auch die jungen Mitglieder mit ihren Partnerinnen stärker am Gildeleben teilnehmen. „Jeder bzw. jede sind hier jederzeit herzlich willkommen und brauchen keine Berührungsängste haben.“, so Angelika Bruschkat. „Die Gilde ist eine tolle Gemeinschaft, in der man sich in geselliger Runde treffen und austauschen kann und in der man sich gegenseitig unterstützt.“ Wenn am nächsten Samstag der neue Gildekönig verkündet wird, kann sich das scheidende Königspaar ganz entspannt zurücklehnen. Eine zweite Amtszeit ist so gut wie ausgeschlossen, auch wenn beide noch viele Ideen für weitere Veranstaltungen und Highlights hätten. „Der König wird durch die Gemeinschaft getragen und alle helfen einem dabei.“, gibt Christian Bruschkat seinem Nachfolger mit auf den Weg. Er und seine Frau wünschen der Preetzer Schützengilde noch viele Jahre, ein aktives Gildeleben und vor allem ein harmonisches, gelebtes Miteinander.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Auf den Spuren der Geschichte: Mit Historiker Dr. Karsten Dölger besuchten die Schüler eines der Lager, in denen die Polin Vera Huryn untergebracht war.

Auf den Spuren von Vera Huryn

06.07.2019
Plön (t). Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2018/19 „So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch“ wurden bundesweit 1.992 Beiträge von rund 5.600 Teilnehmern eingereicht. Der Geschichtswettbewerb ist der größte historische Forschungswettbewerb für...
Die Jagdhornbläser gaben das Signal zur Eröffnung der Veranstaltung in der Reithalle von Gut Panker.

Spezial-Ausstellung auf Gut Panker

04.07.2019
Probsteierhagen/Panker (t). Über viel Interesse und zahlreiche Meldungen konnte sich das Orga-Team der vierten Spezial-Ausstellung für Teckel der Teckelgruppe Probsteierhagen freuen, die auf Gut Panker stattfand. Ergänzt wurde die Veranstaltung mit einer gesonderten...
Die Plöner beteiligten sich mit Engagement an der Aktion Stadtradeln im September 2018.

Die beste Entwicklung hat Plön genommen!

04.07.2019
Neumünster (t). Im Rathaus Neumünster wurden die Gewinner des ADFC Fahrradklima-Test 2018 am Montag mit einer Urkunde geehrt. In Schleswig-Holstein sind 46 Städte und Gemeinden in die Wertung gekommen. Die Noten der meisten Städte im echten Norden sind schlechter...
Kuscheln hebt die Stimmung - und so trägt „Tilda“ auf ihre Art zum guten Arbeitsklima bei.

Aktion „Kollege Hund“ – ein tierischer Schnuppertag

03.07.2019
Lütjenburg (los). Wenn „Tilda“ zwischen T-Shirt- und Jeansständern auftaucht, schaltet wohl jeder im Modehaus Mews automatisch auf „Streichelmodus“ um. Freundlich wedelnd wird zu jedem Neuling Kontakt aufgenommen, jedes bekannte Gesicht mit feuchter Stupsnase begrüßt....

Bike Weekend in Plön

03.07.2019
Plön (t). „Kradrenalin pur“ verspricht das Bike Weekend am kommenden Wochenende auf dem Plöner Marktplatz. Die Veranstaltung von Freitag, 5. Juli bis Sonntag, 7. Juli findet bereits in ihrer 16. Auflage statt. Der Eintritt ist frei. Die gemeinsame Ausfahrt am...

UNTERNEHMEN DER REGION