Reporter Eutin

Festtagsstimmung und gute Laune trotz Wetterkapriolen

Bilder

Preetz (tg). Um 21.30 Uhr war es endlich soweit: Wolfgang Schneider, in seiner Funktion als neuer 1. Ältermann, verkündete die Wahl des Gildeschicksals: Björn Demmin ist neuer König der altehrwürdigen Preetzer Schützengilde. Alle Anwesenden im Festzelt bejubelten ihren neuen Regenten. Vergessen war der Samstagmorgen, als der Wettergott für eine noch nie dagewesene Programmänderung im Festablauf sorgte. Wie gewohnt versammelten sich gegen 7.30 Uhr alle Schützen im Restaurant Artemis: festlich gekleidet, in schwarzem Anzug, mit hohem Hut und roter Rose am Revers. Auch das PTSV-Blasorchester stand als musikalische Marschbegleitung bereit. Doch der starke langanhaltende Regen führte dazu, dass die Schützenformation nicht, wie gewohnt, ihren langen Marsch durch die Stadt antreten konnte. „Es war für uns einfach nicht möglich, zu marschieren.“, bedauerte Ältermann Schneider und erklärte ausdrücklich: „Die Instrumente des Blasorchesters hätten starken Schaden genommen und für die durchnässte Gildebrüder wäre das Schützenfest schnell beendet gewesen.“ Deshalb wurden die Schützen zuerst mit Bussen zum scheidenden Gildekönig und anschließend von dort aus direkt zum Schützenplatz gefahren. Der „Gruß an die Stadt“ auf dem Marktplatz und auch das Eis für die Lütten mussten leider ausfallen. Eine Abordnung der Schützen hielt zusätzlich beim Alten- und Pflegeheim „Am Klostergarten“ und brachte den Bewohnern, zusammen mit dem Blasorchester, ein musikalisches Ständchen. Ein Novum in der Geschichte der Gilde und für alle ein bewegender Augenblick. Die anschließend geplante Kranzniederlegung am Ehrenmal fiel ebenfalls buchstäblich ins Wasser und musste am späteren Nachmittag nachgeholt werden. Trotz des Wetters ging es alsbald mit zielsicherem Auge und einer ruhigen Hand dem Gildevogel Schuss für Schuss an den Kragen. Um 18.19 Uhr war es endlich soweit. Tobias Geuer holte mit seinem finalen Schuss die letzten Reste des hölzernen Federviehs vom Baum. Der Titel des diesjährigen Königsschützen ging somit an ihn. Tobias Geuer war erst wenige Stunden zuvor als Gildebruder vereidigt worden. „Ein toller Einstand!“, lobte Wolfgang Schneider. Am Ende des Vogelschießens zählte der Gildeschießwart Dirk Peters 991 an abgegebenen Schüssen. „So wenig wie selten.“, lobte Ältermann Wolfgang Schneider die Treffsicherheit seiner Schützen. Die Gildeschwestern bewiesen ebenfalls ihr Können. Beim Damenschießen mit dem Luftgewehr, unter der Leitung des frisch vereidigten Leutnants Clemens Kodel, gewann Martina Hartz, vor Nele Jappe und Emma Grell. Zu fortgeschrittener Stunde rückte dann das „Spiegeleier-Einsatzkommando“ zum Wohnhaus der frisch gekürten Majestät aus. Hier, im Hause Demmin, der neuen Königsburg, feierten alle Gildebrüder und -schwestern noch fröhlich weiter und ließen ihren neuen Regenten hochleben.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Daniel Kolbe sorgte für die erste Führung der Preetzer.

Stein besiegt den PTSV und springt auf Platz 2!

26.09.2019
Kreis Plön (dif). Die Gewinner des Wochenendes kommen aus Stein. Der TSV siegte im Top-Duell der Verbandsliga Ost knapp mit 3:2 gegen den Preetzer TSV und ist nun erster Verfolger des FC Kila Kiel. Der Tabellenführer nahm die Hürde Schinkel locker mit 4:0 und bleibt...
Zwei, die sich auskennen in der Preetzer Geschichte: Stadtführerin Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner – hier am Grab des Friedhofsstifters Johann Gotthilf Pabst – führen am Tag der deutschen Einheit über den Preetzer Friedhof.

Von Linden, Revoluzzern, Krieg und wie aus Zweien Eins wurde

26.09.2019
Preetz (ed). Was hat die Schleswig-Holsteinische Erhebung mit dem Tag der deutschen Einheit zu tun? Oder ein Apotheker mit der Gründung des Preetzer Friedhofes? Oder die vier Grabplatten mit einem mysteriösen Flugzeugabsturz während des Zweiten Weltkrieges? Die...
Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn präsentieren Beispiele aus dem Fundus der Werkzeichnungen des Tischlers Joachim Ramm.

Auf den Spuren der Tischlerei Ramm

26.09.2019
Preetz (los). Teile eines Nachlasses des 1953 verstorbenen Preetzer Tischlers Joachim Ramm machten sie neugierig: Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn haben in einer Art Co-Projekt weitergeforscht und so ein Stückchen Stadtgeschichte aufgehellt. Jetzt hoffen beide,...

„Wissen ist Nacht!“

26.09.2019
Plön/Preetz (t). „Wissen ist Nacht“, heißt es wieder am Freitag, dem 27. September bei mehr als 150 Aktionen und Angeboten in der ganzen Region – mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder Preetz und Plön mit spannenden Veranstaltungen für Klein und Groß.Der...
Der Gedenkstein: Er erinnert an Franz Bartels und sein mutiges Einschreiten.

Ein Stück dunkler Geschichte

26.09.2019
Preetz (kud). Der Weg: Idylle pur. Raisdorf, Neuwühren, Waldkapelle, Gedenkstätte. Auf einer kleinen Lichtung stehen Menschen und betrachten eine kleine Tafel, die in respektvollem Abstand zu einem Gedenkstein steht. Alle sind gekommen, um an das erschütternste...

UNTERNEHMEN DER REGION