Reporter Eutin

Frauenpower bei der Speeldeel

Bilder
Dieter Lamp spielt am 17. und 18. November mit Marina Schmoldt (v.l.),  Inke Klein, und Dorothea Storm das plattdeutsche Stück „Veer Froonslüüd för Karli“ in der Aula am  Schiffsthal. Mehr dazu ist auf Seite 3 zu lesen.

Dieter Lamp spielt am 17. und 18. November mit Marina Schmoldt (v.l.), Inke Klein, und Dorothea Storm das plattdeutsche Stück „Veer Froonslüüd för Karli“ in der Aula am Schiffsthal. Mehr dazu ist auf Seite 3 zu lesen.

Plön (los). Mit „Veer Froonslüüd för Karli“ von Ubbo Gerdes meldet sich die Plöner Speeldeel zurück. Premiere des plattdeutschen Fünfakters unter der Regie von Julia Meyer ist am Freitag, 17. November um 19 Uhr in der Plöner Aula am Schiffsthal. Am Sonnabend, 18. November gibt es eine Nachmittagsvorstellung um 15 Uhr, ein zweites Mal fällt der Vorhang um 19 Uhr. Eintrittskarten zu 9 Euro sind in der Buchhandlung Schneider, Lübecker Straße 18 sowie bei Familie Schmoldt, 04522-4676 zu beziehen. Die Beziehung von Männlein und Weiblein steht im Mittelpunkt des Schwanks und weckt unwillkürlich Assoziationen mit Loriot: Staubsaugervertreter Karli (Dieter Lamp) ist der geborene Verführer und sein Job ermöglicht es ihm, reihenweise frustrierte Frauen zu betören. Seiner enormen Anziehungskraft ist es auch zu verdanken, dass ihm die drei WG-Bewohnerinnen Hanna (Inke Klein), Anke (Marina Schmoldt) und Lotte (Dorothea Storm) nacheinander verfallen. Obwohl sich alle drei eigentlich geschworen hatten, dass ihnen nie wieder ein Mann ins Haus kommen werde. Sie haben sogar einen eigens komponierten Protestsong, der sie an ihre unzuverlässigen Ehemänner erinnern soll. Täglich wird das Lied mit Inbrunst angestimmt. Doch bei Karli werden sie trotzdem immer wieder ganz schwach. Und so lässt auch der Protestgesang nach. Was die Frauen nicht ahnen, ist, dass Karli außerdem mit Luise (Julia Meyer) verheiratet ist. Als Luise schließlich in der Dreier-WG auftaucht, wird es den Frauen zu bunt. Gemeinsam beschließen alle vier, Karli eine Lektion zu erteilen... Über den Autor: Ubbo Gerdes wurde 1943 als Sohn eines Bäckermeisters und dessen Ehefrau in Aurich-Wallinghausen geboren. Nach dem Schulbesuch erlernte er das Bäckerhandwerk, wechselte später den Beruf und war 37 Jahre lang bei Volkswagen in Emden beschäftigt. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und wohnt heute in Aurich-Wallinghausen. Seit 1974 ist er Mitglied der „Spöldeel Wallinghusen”, wo er als Spieler und Spielleiter tätig ist. Zu schreiben begann er 1978, zuerst Kurzgeschichten für Zeitungen, später auch für das Radio. Sein erstes Bühnenstück „En Huusslachter in de Kniep”, eine ostfriesische Schmunzelgeschichte, wurde 1980 in Wallinghausen uraufgeführt. Es folgten weiter Bühnenstücke und Hörspiele. Zudem schrieb er einige Bücher und übersetzte Max und Moritz ins Ostfriesische Platt. Gerdes ist Mitglied im Oldenburg-Ostfriesischen Schrieverkring, im Schrieverkring Weser-Ems, im Arbeitskreis ostfriesischer Autoren sowie im Verdener Arbeitskreis Niederdeutscher Theaterautoren e.V.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION