Reporter Eutin

Geld für die Leseförderung und die Musik

Bilder

Eutin/Plön (ed). Fast das ganze gerade vergangene Jahr über hat der Round Table Eutin/Malente den Erlös seines Adventskalenderverkaufs aus 2017 an die unterschiedlichsten Projekte und Institutionen, Vereine und Einrichtungen ausgeschüttet. Die letzten beiden Summen erhielten im Dezember der Förderkreis der Kreisbibliothek und der Musikzug Plön, die sich mit einem Projekt zur Leseförderung und einem Projekt, um Kindern den Zugang zur Musik zu erleichtern, darum beworben hatten.
So gab es nicht vom Weihnachtsmann sondern vom Round Table 122 Malente/Eutin am Weihnachtsmarktsamstag in Plön die Geschenke: Der Musikzug Plön hatte sich hier zu einem kleinen Weihnachtskonzert eingefunden und beglückte die Plöner und ihre Gäste mit weihnachtlichen Klängen, als die Herren Mark Meyer, Moritz Gebert, Nils Jansen, Patrick Bang und Lars Jung vom RT-122 vorbeischneiten und dem Plöner Musikzug eine Spende über 700 Euro überreichten – sie ermöglichen den engagierten Musikern den weiteren Ausbau der Bläserklasse. Hier bietet der Musikzug Acht- bis Zwölfjährigen die Möglichkeit, über zwei Jahre ein Blechblasinstrument zu lernen – haben sie das Instrument gefunden, bekommen sie einmal pro Woche Unterricht, spielen aber auch von Anfang an im Orchester mit. So findet sich nicht nur schnell ein Gemeinschaftsgefühl ein, auch die ersten Erfolgserlebnisse sind rasch zu verzeichnen – denn von Beginn an spielen die Kinder gemeinsam einfache Melodien und staunen, wie leicht es ist und wieviel Spaß es bringt, gemeinsam Musik zu machen. Und weil den Herren des Round Table 122 Eutin Malente vor allem Projekte am Herzen liegen, in denen Kinder und Jugendliche gefördert werden, „haben wir die Bläserklasse natürlich sehr gern gefördert“, so Lars Jung.
Um deutlich jüngere Kinder geht es im zweiten Projekt, das die vorletzte der Spendensummen erhielt: Bereits Anfang Dezember hatten die Herren des Round Table den Förderkreis in der Kreisbibliothek besucht, um eine Spende in Höhe von 400 Euro zu überreichen – die Wirkung ihrer Spende konnten die Herren dann gleich vor Ort erleben, denn zu Gast war die Sarauer KiTa Schatzkiste, um mit der angehenden Lese- und Literaturpädagogin Esther Dörrhöfer die Bücherei zu erkunden und Geschichten zu hören, in Büchern zu stöbern und die Bücherei-Mitarbeiter über ihre Arbeit und das Ausleihen auszuquetschen. Sehr gern erklärten Daniela Braun und ihre Kolleginnen den Kindern, wie das so geht mit dem Ausleihen und dem Bücher-Zurückbringen.
Der Förderkreis der Kreisbibliothek hat im vergangenen Jahr begonnen, einen besonderen Schwerpunkt auf die Leseförderung für Kindergartenkinder zu lesen. Denn je früher Kinder mit Büchern in Berührung kommen, vorgelesen bekommen und entdecken, dass sie mit Geschichten in fremde Welten eintauchen, fremde Länder besuchen und die tollsten Abenteuer erleben können, desto größer wird die Lust auf Geschichten. Und desto leichter fällt ihnen das Lesen- und Schreibenlernen in der Schule – zudem wächst der Wortschatz – ein Kind, dem vorgelesen wird, hat in der gleichen Zeit einen doppelt so großen Wortschatz wie ein Kind, dem nicht vorgelesen wird. Lesen ist eine der Schlüsselkompetenzen – und da das Lesen und Vorlesen in den Familien oftmals aus den unterschiedlichsten Gründen zu kurz kommt, müssen die Kinder an anderer Stelle mit Büchern und Geschichten in Berührung kommen. Hier kommt der Förderkreis der Kreisbibliothek ins Spiel – er lädt ganze Kindergartengruppen zu einem vormittäglichen Besuch in der Kreisbibliothek ein. „Denn tatsächlich, so ist in Untersuchungen wie von der Stiftung Lesen festgestellt worden, wird einem Drittel aller Vorschulkinder zu Hause nie vorgelesen“, so Ute Griep, die Vorsitzende des Förderkreises der Kreisbibliothek. „Diese Kinder zu erreichen liegt uns besonders am Herzen. Die Kreisbibliothek bietet regelmäßig offene Leseveranstaltungen nachmittags an. Dieses Angebot erweitern wir durch geschlossene Veranstaltungen für Kindergartengruppen am Vormittag. Das tun wir, weil in die offenen Veranstaltungen naturgemäß nur Kinder kommen, die von ihren Eltern selbstverständlich an die Bibliothek, ihre Ausleihmöglichkeiten und ihre Veranstaltungen herangeführt werden. Alle anderen werden dadurch kaum erreicht und gerade sie müssen erreicht werden. Um sie für Lesevorträge zu begeistern, braucht es nicht nur viel Engagement, sondern auch eine spezielle Ausbildung. Deshalb wählen wir unsere Vorleser/innen sorgfältig aus und müssen natürlich auch ein Honorar zahlen. Ein reicher Verein aber sind wir nicht. Deshalb brauchen wir Sponsoren, die uns finanziell unterstützen und deshalb danken wir auch dem Roundtable ganz besonders für seine Geldspende. Sie macht es uns möglich, unsere Leseveranstaltungen auch weiter zu finanzieren. Esther Dörrhöfer liest nun bei uns regelmäßig zwei Mal monatlich für Kindergärten, die dieses Angebot sehr begeistert annehmen.“
Zusammen mit Esther Dörrhöfer entdecken die Kinder dann die ganze Bücherei – es wird erklärt, wie man Bücher ausleiht, welche Bücher es so gibt und dass in Büchern fast alles steht, was sie sich nur vorstellen können. Und natürlich werden auch Geschichten vorgelesen, dazu dürfen sich die Kinder in die dicken Sitzsäcke kuscheln oder es sich auf den Blümchenkissen gemütlich machen und den Geschichten lauschen. So lernen die Kinder die Bücherei und das Ausleihsystem kennen, erleben, dass in Büchern tolle Geschichten stehen und es Spaß macht, darin einzutauchen – und dass es nicht schwer ist, sich Bücher auszuleihen, dazu auch noch kostenlos.
Kindergärten, die an einem Bibliotheksvormittag interessiert sind, sind herzlich eingeladen sich unter 0172-5432204 zu melden und einen Termin zu vereinbaren.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Der Preetzer Marcel Petersen mit Blick nach vorn.

Zufriedenheit in Plön - Sorgenfalten beim Preetzer TSV

18.01.2019
Plön/Preetz (dif). In wohl keiner Fußball-Liga im Land Schleswig-Holstein tummeln sich so viele Vereine aus den Bereichen Ostholstein oder dem Plöner Kreisgebiet, wie in der aktuellen Verbandsliga Ost und der Serie 2018/19. Für die Anhänger ein Riesenvorteil,...
Wiebke Rothenbücher, Brigitte Popp und Beate Röhling warben beim Neujahrsempfang der Gemeinde Schellhorn für die Notfalldosen.

„Aktivkreis“ wirbt für Notfalldosen

17.01.2019
Schellhorn (los). „In der Kürze liegt die Würze“: getreu diesem Motto servierte Schellhorns Bürgermeister Kai Johanssen beim Neujahrsempfang der Gemeinde im gut besuchten Gildehus ein kompaktes Informationspaket, das von einer Abordnung des Aktivkreises mit einer...
Top-Torjäger Laurynas Kulikas (2.v.l.) von Holstein Kiel

Wemmer und Blazevic „jagen“ Kronshagener Torjäger-Duo

16.01.2019
Kreis Plön (dif) Auch wenn es eine beliebte Floskel ist und wahrscheinlich „drei Euro für das Phrasenschwein“ bedeutet, so steht doch fest: Der Fußballsport lebt von den Toren. Deswegen stehen heute besonders die Torjäger im Fokus dieser Seite. Natürlich würden...
Sportlicher Einsatz: Die Kindergarde der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß begeisterte die Plöner Narren und ihre Gäste bei ihren Auftritten

Närrisches Volk in Feierlaune

16.01.2019
Wankendorf/Plön (los). Heinke I. (Wittke) heißt die neue Tollität der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß. Gemäß dem Vorbild der rheinischen Frohnaturen inthronisierten die Narren ihre Regentin und Ex-Gardemädchen im Rahmen organisierter Fröhlichkeit beim...
Jutta und Rolf Kostrzewa und Dagmar Grembowski – sie erhielten den Bürgerpreis 2019.

Mit Zuversicht ins Jahr 2019

16.01.2019
Preetz (kud). „Mit so vielen Gästen hatten wir wirklich nicht gerechnet. Hoffentlich reichen unsere 500 Häppchen, zu denen ich Sie alle im Anschluss an den offiziellen Teil einlade“. Bürgermeister Björn Demmin wirft ein strahlendes Lächeln in die Runde von...

UNTERNEHMEN DER REGION