Reporter Eutin

Gleich zwei Spender gaben bei der ersten DRK-Spendeaktion des Jahres in Preetz ihre 100. Spende ab

Bilder

Preetz (t). Das DRK verzeichnet seit einigen Jahren leicht rückläufige Blutspenderzahlen. Ein Trend, der sich bundesweit feststellen lässt, und genauso auch für Schleswig-Holstein gilt. Die erste Blutspendeaktion des Jahres 2019 in Preetz hat diesen Trend nicht bestätigt und mit über 200 Blutspenderinnen und –spendern an zwei Tagen die Zahlen im Vergleich zur letzten Aktion im Oktober 2018 sogar noch leicht gesteigert.
Einen besonderen Dank für ihre mehrere Jahrzehnte währende Blutspendebereitschaft konnte das Team des DRK in Preetz jetzt in den Schulen am Hufenweg gleich zwei Spendern aussprechen: Andrea Elstermann und Dirk Schäfer nahmen bereits zum jeweils 100. Mal auf der Spenderliege Platz und haben damit je 50 Liter Blut abgegeben, die für die Patientenversorgung im Norden dringend benötigt werden. Begonnen haben beide ihre Spendetätigkeit nicht nur, weil sie anderen Menschen helfen wollten, auch die Kenntnis ihrer Blutgruppe, die jedem DRK-Spender nach seiner Erstspende mitgeteilt wird, war für beide ein wichtiger Aspekt. Für Andrea Elstermann liegt die erste Blutspende bereits 44 Jahre zurück. Die Bauzeichnerin leistete sie im Rahmen eines Firmenblutspendetermins in Kiel. Dirk Schäfer hat 99 seiner nun insgesamt 100 Blutspenden in Preetz geleistet – nur die erste leistete er 1983 als junger Soldat in Lütjenburg. Die Treue zum Preetzer DRK-Team ist für beide selbstverständlich: „Hier wird man mit Herzblut betreut“, sagte Dirk Schäfer und lobte die ehrenamtlichen Helferinnen außerdem für die Qualität des Spenderimbiss, den sich alle Spenderinnen und Spender nach ihrem Einsatz schmecken lassen können. „Allerbeste Sahne“, bestätigte Andrea Elstermann die abschließende Stärkung nach jeder Blutspende.
Jutta Conrad, Leiterin des DRK-Blutspendeteams in Preetz, appellierte mit ihren Dankesworten an alle gesunden Menschen, sich ebenfalls als Blutspender zu engagieren. Es gebe keinen künstlichen Ersatz für menschliches Blut, auch in Zukunft seien schwer kranke und verletzte Patienten auf die Hilfe ihrer gesunden Mitmenschen angewiesen. In Preetz und Umgebung finden auch 2019 wieder zahlreiche DRK-Blutspendetermine statt, allein in den Schulen am Hufenweg sind es vier jeweils zweitägige Aktionen pro Jahr. Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos).



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Letzte Dienstfahrt Busfahrer Dieter Wittke

Ende einer Dienstfahrt

19.05.2019
Plön (los). „Früher marschierte ich mit dem Helm, heute fahre ich mit dem Bus durch Stadtheide“, witzelt Dieter Wittke aus Dörnick, der als Wehrpflichtiger in den 70er Jahren dort in der „Pionier-Kaserne“ seinen Dienst verrichtete, die bis 1995 bestand. Mit seiner...
Zahlreiche Messebesucher informierten sich über die Leistungen der Unternehmen.

Impressionen der Plönschau 2019

18.05.2019
Plön (los). „Ideenvielfalt ist oft der Schlüssel zum Erfolg“, zog der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins Axel Schümann ein zufriedenes Resümee zur Eröffnung der Plönschau mit insgesamt 37 Ausstellern aus Plön und Umgebung. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ein...

Freie Fahrt in die Schlossgarage

17.05.2019
Plön (los). Die Tiefgarage unter der Reitbahn im Plöner Schlossgebiet ist nach Abschluss der Reparaturarbeiten „bezugsfertig“. Tagesparker können die „Schlossgarage“ mit Zufahrt an der Hamburger Straße (gegenüber der Kreisverwaltung) wieder ansteuern. Nach mehreren...

TSV Kronshagen holt Verbandsligatitel 2019

16.05.2019
Kreis Plön (dif). Das war dann das Meisterschafts-Aus für den SC Comet! Nur einen Zähler holten die Kieler beim 1:1 auf der Insel Fehmarn, während der TSV Kronshagen mit 4:2 über den Dobersdorfer SV(der Gast spielte 28 Minuten in Überzahl) auf sechs Pluspunkte...
Zahlreiche Besucher waren zur Ausstellungseröffnung auf den Preetzer Schützenplatz gekommen

„Die Sonne wird nicht mehr frieren“

09.05.2019
Preetz (tg) Seit letztem Mittwoch kann auf dem Schützenplatz das neue Outdoor-Kunstprojekt des Preetzer Künstlers Atif Gülücü besichtigt werden. Es trägt den Titel „Die Sonne wird nicht mehr frieren.“ Viele dutzende kleine Holzpfähle stehen, wie zufällig, weit...

UNTERNEHMEN DER REGION