Reporter Eutin

„Großes Kino“ mit ABBA-Hits

Bilder

Plön (los). „Money, Money, Money“, „Voulez Vouz“, „Gimme, gimme“: Bei den Aufführungen des Musicals „Mamma Mia“ am Freitag und Sonnabend, 24. und 25. März sowie Montag und Dienstag, 27. und 28. März in der Neuen Aula des Plöner Gymnasiums in der Prinzenstraße 8 dürften vor allem die ABBA-Fans unter Theaterfreunden auf ihre Kosten kommen. Karten für 5 Euro (3 Euro) gibt es in der Buchhandlung Schneider, Lübecker Straße 18 sowie an der Schule („große Pause“). Die Plätze sind nicht nummeriert. Einlass ist um 19.45 Uhr, Beginn der Vorstellung 20 Uhr. In der Pause verkaufen die Abiturienten Getränke und Snacks. Anders als in den vergangenen Jahren zählen bei dem Theaterprojekt neben Oberstufenschülern erstmals auch Neuntklässler zu den Akteuren, die auf der Bühne Flair und Lebensgefühl die 1970-er Jahre ein Stück weit aufleben lassen. Das Musical von Benny Andersson und Björn Ulvaeus (Musik) und Catherine Johnson (Libretto) wird in einer besonderen Inszenierung aufgeführt, der die bekannte „Mamma Mia“-Verfilmung mit Meryl Streep und Pierce Brosnan sowie weiteren bekannten Schauspielern wie Colin Firth aus dem Jahr 2008 zugrunde liegt. „Vor dieser Verfilmung wurde das Musical bereits 1999 in London uraufgeführt und wird seitdem international in vielen Häusern gespielt“, weiß Karin Romming, die sich mit Michael Nentwig die Regie teilt und mit ihm Dramaturgie und Choreographie des Stücks erarbeitete. Die „Plöner Version“ dieses „Jukebox-Musicals“ wird zum ersten Mal an der Schule gezeigt und weise einige Besonderheiten auf. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die jungen Nachwuchsschauspieler ausschließlich in englischer Sprache agieren. Zahlreiche Schüler sind an dem Projekt beteiligt. Nicht nur als Darsteller, sondern auch, um den musikalischen Boden für die Aufführung zu bereiten. Die eingängigen ABBA-Ohrwürmer adaptiere eine Band von Schülern und Lehrern unter der Leitung von Albrecht Kahnt für die Vorstellungen. Ebenso werde die Lichttechnik von Schülern gestaltet, die verschiedene Scheinwerfer in der neuen Aula installierten und sich mit Lichteffekten für das Stück auseinandersetzten. Karin Romming und Michael Nentwig waren mit ihrem „Kreativteam“ zudem auch gestalterisch tätig und erarbeiteten in Gemeinschaftsaktion Bühnenbild und Plakat. In dem ABBA-Musical geht es um die alleinerziehende Mutter Donna, die mit ihrer 20-jährigen Tochter Sophie seit den 1970-er-Jahren auf einer kleinen griechischen Insel lebt und dort eine selbstgebaute Taverne betreibt. Sophie will jetzt heiraten, möchte aber ihren Vater, von dem sie bis zum heimlichen Lesens des Tagebuches ihrer Mutter nichts wusste, dabei haben. Und so startet ein Ausflug in deren musikalische Vergangenheit.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION