Reporter Eutin

„…gut aufgestellt und für die Zukunft gerüstet“

Bilder
Ortswehrführer Kurt Scharmuckschnis, Friedrich Kahl (10 Jahre), stellvertretender Ortswehrführer Carsten Wulff, Joscha Lismore (10 Jahre), Philipp Wulff (Oberfeuerwehrmann), Harald Boll (50 Jahre), stellvertretender Gruppenführer Lars Feyerabend, Bürgermeister Jochen Usinger, Hans-Werner Löhndorf, Karl Schuch, Gruppenführer Rainer Behncke, Gemeindewehrführer Gerhard Manzke

Ortswehrführer Kurt Scharmuckschnis, Friedrich Kahl (10 Jahre), stellvertretender Ortswehrführer Carsten Wulff, Joscha Lismore (10 Jahre), Philipp Wulff (Oberfeuerwehrmann), Harald Boll (50 Jahre), stellvertretender Gruppenführer Lars Feyerabend, Bürgermeister Jochen Usinger, Hans-Werner Löhndorf, Karl Schuch, Gruppenführer Rainer Behncke, Gemeindewehrführer Gerhard Manzke

Grebin (t). Ehrungen, Berichte, Verabschiedungen und Grußworte standen auf dem Programm der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Grebin. Insgesamt 10 Einsätze konnte Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis in seinem Jahresbericht vermelden, darunter vier Brandeinsätze, der Rest Hilfeleistungen. Neben zwei Schornsteinbränden musste die Feuerwehr einen offensichtlich durch Brandstiftung gelegten Brand in einem Vorgarten löschen. Neu war ein Einsatz wegen drohender Vergiftungsgefahr. Bei einem mit Holz beheizten Ofen war die Abgasklappe zugefallen und drohte die Bewohner mit Kohlenmonoxid zu vergiften. Bei den Hilfeleistungen hob der Ortswehrführer einen Einsatz bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße K25 in der Nähe des Grebiner Kreuzes besonders hervor. Hier war ein Fahrzeug aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten so dass an beiden Fahrzeugen ein Totalschaden entstand. Die Grebiner Ortswehr hat mit zahlreichen Veranstaltungen das dörfliche Gemeinschaftsleben gefördert und bereichert und somit ihren Beitrag zum Erhalt einer lebendigen Dorfgemeinschaft geleistet. Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis sieht die Ortswehr mit einem Durchschnittsalter von 40,5 Jahren gut aufgestellt und für die Zukunft gerüstet. Die Mischung aus erfahrenen und jungen Feuerwehrleuten stimme. Von den 34 aktiven Kameraden sind 15 Atemschutzträger. Dies sei besonders wichtig, da Brandeinsätze ohne Einsatz von Atemschutzgeräten die Ausnahme darstellten. Die Ehrenabteilung der Wehr umfasst 20 Mitglieder und 116 Bürger unterstützen als fördernde Mitglieder ihre Arbeit. Die Ortswehr hat ihre Dienstabende durchgeführt und die Kameraden haben an den entsprechenden Lehrgängen teilgenommen. Alle vorgeschlagenen Feuerwehrkameraden wurden einstimmig gewählt. Somit wurde Carsten Wulff zum stellvertretenden Ortswehrführer, Rainer Behncke zum Gruppenführer, Lars Feyerabend zum stellvertretenden Gruppenführer und Rene Spengler zum stellvertretenden Kassenführer bestimmt. Gemeindewehrführer Gerhard Manzke überbrachte nicht nur die Grüße des Amtes und des Kreises, sondern wies auch auf Änderungen hin. So werde es mit dem Umzug der Kreisfeuerwehrzentrale nach Preetz eine neue Form der Grundausbildung geben. Auch die Lehrgangszuteilung solle verändert werden. Die Schulung der Multiplikatoren und der Einbau der digitalen Funkgeräte habe gut geklappt, lediglich die Funklöcher seien noch nicht beseitigt. Die Auslieferung der digitalen Handfunkgeräte erfolge im Mai 2017. Bürgermeister Jochen Usinger kündigte Veränderungen im Brandschutz an. Die Ergebnisse der AG Zukunft der Feuerwehren seien in die Beratungen über die Sicherstellung des Brandschutzes in der Gemeinde eingeflossen. Die Gemeindevertretung werde in den nächsten Monaten unter Mithilfe einer Beratungsfirma die Ausschreibung für ein neues Fahrzeug für die Grebiner Ortswehr erarbeiten. Wenn das neue Fahrzeug feststehe, sollen am Spritzenhaus in Grebin die notwendigen Umbaumaßnahmen beginnen. Er hoffe dabei auch auf Eigenleistungen der Ortswehr. Eine besondere Ehrung erfuhren Hauptlöschmeister Hans-Werner Löhndorf und Löschmeister Karl Schuch, die vom Ortswehrführer mit einem Präsentkorb aus dem aktiven Dienst in die Ehrenabteilung verabschiedet wurden wurden. Schuch hatte 39 Jahre lang aktiven Feuerwehrdienst geleistet. Hans-Werner Löhndorf trat 1981 in die Ortswehr Görnitz ein und war dort bis zum Zusammenschluss mit der Wehr Grebin 2011 sowohl Gruppen- als auch stellvertretender Ortswehrführer. Für langjährige Zugehörigkeit geehrt und befördert wurden Klaus Dose (60 Jahre), Harald Boll (50 Jahre), Rainer Behnke (20 Jahre), Axel Senf (20 Jahre), Friedrich Kahl (10 Jahre), Joscha Lismore (10 Jahre), Sönke Schuch (10 Jahre und Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann) und Philipp Wulff (Beförderung zum Oberfeuerwehrmann).



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Der Preetzer Marcel Petersen mit Blick nach vorn.

Zufriedenheit in Plön - Sorgenfalten beim Preetzer TSV

18.01.2019
Plön/Preetz (dif). In wohl keiner Fußball-Liga im Land Schleswig-Holstein tummeln sich so viele Vereine aus den Bereichen Ostholstein oder dem Plöner Kreisgebiet, wie in der aktuellen Verbandsliga Ost und der Serie 2018/19. Für die Anhänger ein Riesenvorteil,...
Wiebke Rothenbücher, Brigitte Popp und Beate Röhling warben beim Neujahrsempfang der Gemeinde Schellhorn für die Notfalldosen.

„Aktivkreis“ wirbt für Notfalldosen

17.01.2019
Schellhorn (los). „In der Kürze liegt die Würze“: getreu diesem Motto servierte Schellhorns Bürgermeister Kai Johanssen beim Neujahrsempfang der Gemeinde im gut besuchten Gildehus ein kompaktes Informationspaket, das von einer Abordnung des Aktivkreises mit einer...
Top-Torjäger Laurynas Kulikas (2.v.l.) von Holstein Kiel

Wemmer und Blazevic „jagen“ Kronshagener Torjäger-Duo

16.01.2019
Kreis Plön (dif) Auch wenn es eine beliebte Floskel ist und wahrscheinlich „drei Euro für das Phrasenschwein“ bedeutet, so steht doch fest: Der Fußballsport lebt von den Toren. Deswegen stehen heute besonders die Torjäger im Fokus dieser Seite. Natürlich würden...
Sportlicher Einsatz: Die Kindergarde der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß begeisterte die Plöner Narren und ihre Gäste bei ihren Auftritten

Närrisches Volk in Feierlaune

16.01.2019
Wankendorf/Plön (los). Heinke I. (Wittke) heißt die neue Tollität der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß. Gemäß dem Vorbild der rheinischen Frohnaturen inthronisierten die Narren ihre Regentin und Ex-Gardemädchen im Rahmen organisierter Fröhlichkeit beim...
Jutta und Rolf Kostrzewa und Dagmar Grembowski – sie erhielten den Bürgerpreis 2019.

Mit Zuversicht ins Jahr 2019

16.01.2019
Preetz (kud). „Mit so vielen Gästen hatten wir wirklich nicht gerechnet. Hoffentlich reichen unsere 500 Häppchen, zu denen ich Sie alle im Anschluss an den offiziellen Teil einlade“. Bürgermeister Björn Demmin wirft ein strahlendes Lächeln in die Runde von...

UNTERNEHMEN DER REGION