Reporter Eutin

Höhenflüge beim Schulspektakel

Bilder
Beim Dosenwerfen bewiesen die Teilnehmer ihre Treffsicherheit.

Beim Dosenwerfen bewiesen die Teilnehmer ihre Treffsicherheit.

Plön (los). Bastelaktionen, Quiz und Dosenwurf: Mit einem vielteiligen Programm feierten die Plöner Gemeinschaftsschüler am Freitag ihr Schiffsthal-Schulspektakel. Ideenreiche Aktionen der Klassen und allerlei Ausgeklügeltes aus Unterricht und AGs luden Schüler wie Besucher zum Mitmachen, Schauen und Staunen ein. Ein bisschen Nervenkitzel gab der Veranstaltung den besonderen Pfiff: Hoch hinaus ging es beim Baumklettern unter der Regie von Sportlehrer Jörn Hinrichsen. Das Kletterangebot ist seit vier Jahren fester Programmpunkt des Schiffsthal-Schulspektakels und hat offensichtlich nichts von seinem Reiz verloren. So erwies sich die Station an der Föhre beim Haupteingang als beliebter Anziehungspunkt, der insbesondere Kletterunerfahrene herausforderte, während die Kletter AG die Sicherung übernahm. Rund 50 Interessierte nutzten den Nachmittag, um sich einen Eindruck von dem besonderen Sport zu verschaffen.

„Es ist dieses Zusammenspiel, was ich am Klettern so schätze“, verdeutlicht Jörn Hinrichsen mit Blick auf die Verantwortung, die dem „bodenständigen“ Sicherungsteam dabei zukommt. Darüber hinaus spricht diese Form der Bewegung die motorischen Fähigkeiten an. Das Gleichgewichtsgefühl sei dabei das Wichtigste, gefolgt von der angewendeten Technik, um nach oben zu kommen. „Man sagt, die Höhe komme aus den Beinen“, erklärt Hinrichsen das Prinzip des Beine Einsetzens, um den Körper nach oben zu stemmen, während die Hände lediglich nach neuen Haltemöglichkeiten tasten. „Anfänger ziehen sich meistens mit Hilfe von Armen und Händen hoch.“

Der Erfolg des Kletterns sei jedoch auch eine psychologische Frage. Die zunehmende Höhe erweise sich oft als hemmender Faktor. So gilt es, die natürliche „Tiefenangst“ zu überwinden. Dies sei ein Lernprozess, für den jeder unterschiedlich viel Zeit benötigt. „Ich hatte eine Schülerin, die ein Jahr lang nicht über die drei Meter Linie kletterte“, berichtet Jörn Hinrichsen aus dem Sportunterricht, für den die Schule seit einigen Jahren die Kletterwand in der Schiffsthal-Sporthalle nutzt. „Irgendwann hatte sie sich überwunden und es bis an die Hallendecke geschafft.“ Vor allem das regelmäßige Training helfe dabei. Und auch das Vertrauen in die jeweiligen Mitschüler, die zur Sicherung eingeteilt sind, müsse „zu 100 Prozent vorhanden sein“, betont Jörn Hinrichsen. „Da bin ich auch streng – wenn da jemand Scheiß’ macht, fliegt er raus“. Anlass dazu habe es aber bisher nur ein einziges Mal gegeben. Die Teilnehmer nehmen ihre Verantwortung ernst.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Der Preetzer Marcel Petersen mit Blick nach vorn.

Zufriedenheit in Plön - Sorgenfalten beim Preetzer TSV

18.01.2019
Plön/Preetz (dif). In wohl keiner Fußball-Liga im Land Schleswig-Holstein tummeln sich so viele Vereine aus den Bereichen Ostholstein oder dem Plöner Kreisgebiet, wie in der aktuellen Verbandsliga Ost und der Serie 2018/19. Für die Anhänger ein Riesenvorteil,...
Wiebke Rothenbücher, Brigitte Popp und Beate Röhling warben beim Neujahrsempfang der Gemeinde Schellhorn für die Notfalldosen.

„Aktivkreis“ wirbt für Notfalldosen

17.01.2019
Schellhorn (los). „In der Kürze liegt die Würze“: getreu diesem Motto servierte Schellhorns Bürgermeister Kai Johanssen beim Neujahrsempfang der Gemeinde im gut besuchten Gildehus ein kompaktes Informationspaket, das von einer Abordnung des Aktivkreises mit einer...
Top-Torjäger Laurynas Kulikas (2.v.l.) von Holstein Kiel

Wemmer und Blazevic „jagen“ Kronshagener Torjäger-Duo

16.01.2019
Kreis Plön (dif) Auch wenn es eine beliebte Floskel ist und wahrscheinlich „drei Euro für das Phrasenschwein“ bedeutet, so steht doch fest: Der Fußballsport lebt von den Toren. Deswegen stehen heute besonders die Torjäger im Fokus dieser Seite. Natürlich würden...
Sportlicher Einsatz: Die Kindergarde der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß begeisterte die Plöner Narren und ihre Gäste bei ihren Auftritten

Närrisches Volk in Feierlaune

16.01.2019
Wankendorf/Plön (los). Heinke I. (Wittke) heißt die neue Tollität der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß. Gemäß dem Vorbild der rheinischen Frohnaturen inthronisierten die Narren ihre Regentin und Ex-Gardemädchen im Rahmen organisierter Fröhlichkeit beim...
Jutta und Rolf Kostrzewa und Dagmar Grembowski – sie erhielten den Bürgerpreis 2019.

Mit Zuversicht ins Jahr 2019

16.01.2019
Preetz (kud). „Mit so vielen Gästen hatten wir wirklich nicht gerechnet. Hoffentlich reichen unsere 500 Häppchen, zu denen ich Sie alle im Anschluss an den offiziellen Teil einlade“. Bürgermeister Björn Demmin wirft ein strahlendes Lächeln in die Runde von...

UNTERNEHMEN DER REGION