Reporter Eutin

In knapp fünfeinhalb Minuten Leben gerettet

Bilder

Plön (t). 5 Minuten und 26 Sekunden benötigte Sven Hippel am 9. Juni im alten E-Werk in Plön, um den Beutel auf der Blutmischwaage des DRK-Blutspendedienstes mit einem halben Liter seines kostbaren Lebenssaftes zu füllen. Routine hat der 57-jährige Bösdorfer im Blutspenden, denn dies war bereits die 100. Spende, die er in seinem Leben geleistet hat. Die erste Blutspende gab Hippel 1979 als Zeitsoldat bei der Bundeswehr in Plön ab, zwischenzeitlich besuchte er auch DRK-Spendetermine in Preetz. „Die letzten 20 Jahre habe ich eigentlich nur noch in Plön gespendet“, so der gelernte Betonwerker. „Ich möchte einfach nur anderen Menschen helfen, das ist meine Motivation. Aber der tolle Imbiss, den die Helferinnen des DRK-Ortsvereins hier jedes Mal für alle Spender zubereiten, ist natürlich ebenfalls ein schlagkräftiges Argument“, freute sich der Jubilar nach seinem Aderlass. Für sein jahrzehntelanges Engagement als Blutspender überreichte Maria Menges vom DRK- Ortsverein Hippel eine Geschenkbox, außerdem kann er sich über die Einladung zu einer festlichen Ehrungsveranstaltung für langjährige Blutspender freuen, mit der sich das DRK einmal im Jahr bei seinen langjährigen Spenderinnen und Spendern bedankt. Gerade so kurz nach Feiertagen wie dem verlängerten Pfingstwochenende werden Blutspenden besonders dringend benötigt, da die aus dem Spenderblut hergestellten Präparate nur eine sehr kurze Haltbarkeit von teilweise lediglich vier, maximal bis zu 42 Tagen haben. Die Patientenversorgung muss kontinuierlich gewährleistet sein, was das Engagement möglichst zahlreicher Spenderinnen und Spender voraussetzt. Regelmäßige Blutspender wie Sven Hippel leisten hier einen sehr wichtigen Beitrag. Insgesamt kamen am 9. Juni 50 Blutspender ins Alte E- Werk, darunter vier Erstspender. Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION