Reporter Eutin

Jugendtreff und Stadtbücherei der Stadt Lütjenburg starten Schreibwettbewerb

Bilder
Daniela Sohr, Leiterin des Jugendtreffs und Imke Schneider, Leiterin der Stadtbücherei freuen sich auf viele Beiträge. Sie können im Jugendtreff oder in der Stadtbücherei abgegeben werden.

Daniela Sohr, Leiterin des Jugendtreffs und Imke Schneider, Leiterin der Stadtbücherei freuen sich auf viele Beiträge. Sie können im Jugendtreff oder in der Stadtbücherei abgegeben werden.

Lütjenburg (t). Unter dem Motto „Ein Buch für Lütjenburg“ rufen der Jugendtreff und die Stadtbücherei zu einem Schreibwettbewerb auf. Das Motto ist Programm, denn am Ende soll ein Buch mit den eingereichten Beiträgen entstehen, das dann veröffentlicht wird.
Mitmachen können alle Jugendlichen zwischen 10 und 21 Jahren, die entweder ihren Wohnsitz mit der Postleitzahl 24321 haben oder Schülerinnen bzw. Schüler einer Schule in Lütjenburg sind. Hier ist die Kreativität von Einzelpersonen, Teams und sogar ganzen Schulklassen gefragt.
Die jungen Bewohnerinnen und Bewohner können mit einem literarischen oder kreativen Beitrag ein gemeinsames Buch gestalten. Egal ob mit einer Kurzgeschichte, einem Gedicht oder einem Bericht. Bedingungen sind nur, dass das Werk nicht mehr als 1500 Wörter hat, ein Original ist und in bzw. sich um Lütjenburg dreht. Dasselbe gilt auch für die kreativen Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Es muss mit Lütjenburg zu tun haben. Hier können Fotos, wie auch Collagen, Comics oder gezeichnete Bilder eingereicht werden. Startschuss ist am 15. August 2019, Einsendeschluss ist der 30. September 2019. Details dazu und auch die Teilnahmebedingungen stehen auf der Homepage der Stadt Lütjenburg www.stadt-luetjenburg.de zum Download zur Verfügung. Daniela Sohr, Leiterin des Jugendtreffs und Imke Schneider, Leiterin der Stadtbücherei sind jetzt schon sehr neugierig auf all die Einsendungen. Die Beiträge können im Jugendtreff oder in der Stadtbücherei abgegeben werden.
Am Ende wird eine fünfköpfige Jury darüber entscheiden, wie das Buch „Eine Geschichte für Lütjenburg“ gestaltet wird. Ziel ist es das Buch in der ersten Dezemberwoche erscheinen zu lassen. Dazu wird es eine große Book-release-Party geben. Begleitet wird der Schreibwettbewerb von verschiedenen Workshops rund um das Thema „kreatives Schreiben“ in der Stadtbücherei. Die Termine können unter anderem auf der jeweiligen Homepage abgefragt werden. Bei Fragen rund um das „kreative Schreiben“ steht Imke Schneider während des Wettbewerbs Donnerstag zwischen 16 und 18.30 Uhr in der Bücherei zur Verfügung.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Zwei, die sich auskennen in der Preetzer Geschichte: Stadtführerin Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner – hier am Grab des Friedhofsstifters Johann Gotthilf Pabst – führen am Tag der deutschen Einheit über den Preetzer Friedhof.

Von Linden, Revoluzzern, Krieg und wie aus Zweien Eins wurde

26.09.2019
Preetz (ed). Was hat die Schleswig-Holsteinische Erhebung mit dem Tag der deutschen Einheit zu tun? Oder ein Apotheker mit der Gründung des Preetzer Friedhofes? Oder die vier Grabplatten mit einem mysteriösen Flugzeugabsturz während des Zweiten Weltkrieges? Die...
Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn präsentieren Beispiele aus dem Fundus der Werkzeichnungen des Tischlers Joachim Ramm.

Auf den Spuren der Tischlerei Ramm

26.09.2019
Preetz (los). Teile eines Nachlasses des 1953 verstorbenen Preetzer Tischlers Joachim Ramm machten sie neugierig: Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn haben in einer Art Co-Projekt weitergeforscht und so ein Stückchen Stadtgeschichte aufgehellt. Jetzt hoffen beide,...

„Wissen ist Nacht!“

26.09.2019
Plön/Preetz (t). „Wissen ist Nacht“, heißt es wieder am Freitag, dem 27. September bei mehr als 150 Aktionen und Angeboten in der ganzen Region – mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder Preetz und Plön mit spannenden Veranstaltungen für Klein und Groß.Der...
Der Gedenkstein: Er erinnert an Franz Bartels und sein mutiges Einschreiten.

Ein Stück dunkler Geschichte

26.09.2019
Preetz (kud). Der Weg: Idylle pur. Raisdorf, Neuwühren, Waldkapelle, Gedenkstätte. Auf einer kleinen Lichtung stehen Menschen und betrachten eine kleine Tafel, die in respektvollem Abstand zu einem Gedenkstein steht. Alle sind gekommen, um an das erschütternste...
Dr. Malte Grabener (links) übergibt die Abteilung der Gefäßchirurgie der Sana Kliniken Ostholstein an Patrick Paulsen, bisheriger leitender Oberarzt der Abteilung, als neuen Chefarzt. Geschäftsführer Florian Glück (Mitte) freut sich über die gelungene Nachfolge.

Gefäßchirurgie mit neuem Chefarzt

26.08.2019
Eutin. (mh) Seit 1. August 2019 ist Patrick Paulsen neuer Chefarzt der Abteilung für Gefäßchirurgie an den Sana Klinik Ostholstein. Paulsen übernimmt damit die Nachfolge für Dr. med. Malte Grabener, der am 31. Juli nach fast 23 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand...

UNTERNEHMEN DER REGION