Reporter Eutin

Kaderplanung läuft bei fast allen Vereinen auf Hochtouren

Bilder

Kreis Plön (dif). Auch wenn sich die Fußball-Ligen des Landes noch im Winterschlaf befinden, frei nach dem Motto: “Nach der Winterpause ist vor der Rückrunde“, wird natürlich bei allen Vereinen eifrig am Kader für die restliche Serie 2019 gefeilt. Die KSV Holstein verlassen wird Stürmer Benjamin Girth, der vom VfL Osnabrück ausgeliehen wurde. Der Drittligatorjäger des Vorjahres bekam bei Trainer Tim Walter kaum Einsatzzeiten. Aus diesem Grund ist auch Steven Lewerenz nicht mehr im KSV-Kader. Der Außenstürmer wird sich dem Ligakonkurrenten aus Magdeburg anschließen. Da auch Sturmkollege Kingsley Schindler(zum 1.FC Köln?) sich mit Abwanderungsgedanken trägt, wurde man an der Förde in Sachen Angriff tätig und holte den 18-jährigen Franck Evina-leihweise-von der Regionalligamannschaft des FC Bayern. Ex-Storch Marvin Duksch(jetzt Fortuna Düsseldorf) wird wohl keine Neuverpflichtung werden. Aber auch in den unteren Staffeln, beispielsweise beim Landesligisten Concordia Schönkirchen, ist in Sachen Kaderveränderung schon einiges passiert. Bei der TSG überwiegen bis dato allerdings die Abgänge, vielleicht auch ein Indiz des Tabellenstandes der Concorden. Hier ein kurzer Überblick:
Transferbörse Flens Oberliga: Inter Türkspor Kiel: Neben Samed Erol(Schönkirchen) verlässt auch Furkan Sentürk den Ostufer-Verein und schließt sich dem FC Kilia Kiel an.
Eutin 08: Zwei Veränderung bisher beim Regionalligaabsteiger: Thorge Beuck geht von den Rosenstädtern zum Preetzer TSV und auch Christian Rave, bisher ohne neuen Club, ist kein „08er“ mehr.
Transferbörse Landesliga Holstein: TSG Concordia Schönkirchen: Vier Abgänge, ein „Neuer“-dies die bisherige Bilanz bei der TSG. Thorge Jeß geht per sofort zum TSV Kronshagen, Nurol Ergen und wohl auch Tom Wüllner wechseln zum Verbandsligisten Kilia, der für die Rückrunde bereits stark aufgerüstet hat. Verlassen wird die „Rot-Weißen“ auch Fabian Großmann, noch mit unbekanntem Ziel. Von Inter Türkspor wird hingegen Samed Erol nun bei der Köpke-Truppe seine Stiefel schnüren.
Heikendorfer SV: „Stille ruht bisher der Transfersee“ beim HSV. Weder Zu-noch-Abgänge stehen in der Vereins Vita, was sich aber mit Sicherheit zum Rückrundenstart noch ändern wird.
TSV Klausdorf: Während es beim TSV für Coach Dennis Trociewicz noch keine offiziellen Neuverpflichtungen gegeben hat, scheiden mit Chris Wippich und Süleymann Kavak(beide Kilia Kiel), wie berichtet, zwei Akteure aus.
Rückblick auf den 33.Kieler Volksbank-Pokal(27.-30.12.18), ausgerichtet in der Gemeinde-Sporthalle in Heikendorf: Mit Titelverteidiger Eidertal/Molfsee aus der Landesliga Holstein an der Spitze ging es auch im Jahre 2018 in das schon traditionelle Turnier. In der Gruppe A traf das 2. Team von Lokalmatador HSV auf den FC Kilia Kiel, den TSV Lepahn, den VfR Laboe, sowie den Rendsburger TSV. Die erste Vertretung Heikendorfs spielte in der C-Gruppe gegen Holsatia Kiel, SW Elmschenhagen, sowie den Preetzer TSV. Weiter aus dem Probsteier-Umland im Turnier: SG Probstei(Gruppe B), Heikendorf U19, Fortuna Bösdorf, Inter Türkspor Kiel(alle Gruppe D), Verbandsligaspitzenreiter Comet Kiel, TuS Gaarden, Eintracht Kiel(Gruppe E) und der TSV Plön, der in der F-Gruppe an den Start ging. Ein illustres Feld also und mit Inter Türkspor aus der Flens Oberliga, der am höchst platziertesten Mannschaft im Turnier-Feld. Das Özcan-Team schaffte es auch bis ins Finale, wo es Ausrichter Heikendorf im Neunmeterschiessen unterlag. Der Keeper der „Schwarz-Weißen“, Thomas Bohrmann, konnte den entscheidenden Ball halten und sich danach als Matchwinner feiern lassen. Damit ging der letzte Siegespokal im Jahre 2018 an die Truppe von Trainer David Lehwald.
Die Ränge drei und vier holten sich, vor einer stattlichen Kulisse von um die 280 Besucher, der TSV Schilksee und der FC Kilia Kiel.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Der Preetzer Marcel Petersen mit Blick nach vorn.

Zufriedenheit in Plön - Sorgenfalten beim Preetzer TSV

18.01.2019
Plön/Preetz (dif). In wohl keiner Fußball-Liga im Land Schleswig-Holstein tummeln sich so viele Vereine aus den Bereichen Ostholstein oder dem Plöner Kreisgebiet, wie in der aktuellen Verbandsliga Ost und der Serie 2018/19. Für die Anhänger ein Riesenvorteil,...
Wiebke Rothenbücher, Brigitte Popp und Beate Röhling warben beim Neujahrsempfang der Gemeinde Schellhorn für die Notfalldosen.

„Aktivkreis“ wirbt für Notfalldosen

17.01.2019
Schellhorn (los). „In der Kürze liegt die Würze“: getreu diesem Motto servierte Schellhorns Bürgermeister Kai Johanssen beim Neujahrsempfang der Gemeinde im gut besuchten Gildehus ein kompaktes Informationspaket, das von einer Abordnung des Aktivkreises mit einer...
Top-Torjäger Laurynas Kulikas (2.v.l.) von Holstein Kiel

Wemmer und Blazevic „jagen“ Kronshagener Torjäger-Duo

16.01.2019
Kreis Plön (dif) Auch wenn es eine beliebte Floskel ist und wahrscheinlich „drei Euro für das Phrasenschwein“ bedeutet, so steht doch fest: Der Fußballsport lebt von den Toren. Deswegen stehen heute besonders die Torjäger im Fokus dieser Seite. Natürlich würden...
Sportlicher Einsatz: Die Kindergarde der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß begeisterte die Plöner Narren und ihre Gäste bei ihren Auftritten

Närrisches Volk in Feierlaune

16.01.2019
Wankendorf/Plön (los). Heinke I. (Wittke) heißt die neue Tollität der Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß. Gemäß dem Vorbild der rheinischen Frohnaturen inthronisierten die Narren ihre Regentin und Ex-Gardemädchen im Rahmen organisierter Fröhlichkeit beim...
Jutta und Rolf Kostrzewa und Dagmar Grembowski – sie erhielten den Bürgerpreis 2019.

Mit Zuversicht ins Jahr 2019

16.01.2019
Preetz (kud). „Mit so vielen Gästen hatten wir wirklich nicht gerechnet. Hoffentlich reichen unsere 500 Häppchen, zu denen ich Sie alle im Anschluss an den offiziellen Teil einlade“. Bürgermeister Björn Demmin wirft ein strahlendes Lächeln in die Runde von...

UNTERNEHMEN DER REGION