Reporter Eutin

Kai Lässig ist neuer stellvertretender Gemeindewehrführer

Bilder
Gemeindewehrführer Jürgen Egerland beglückwünschte seinen neu gewählten Stellvertreter Kai Lässig.

Gemeindewehrführer Jürgen Egerland beglückwünschte seinen neu gewählten Stellvertreter Kai Lässig.

Schwentinental (t). Ein vielseitiges und abwechslungsreiches Jahr liegt hinter den Feuerwehren der Stadt Schwentinental. Gemeindewehrführer Jürgen Egerland blickte bei der Jahreshauptversammlung mit Stolz darauf, die geforderte Sollstärke für die Einsatzkräfte das zweite Mal in Folge erreicht zu haben.
 

Mit 132 aktiven Mitgliedern stellt die Feuerwehr Schwentinental die größte Feuerwehr im Kreis Plön. Die Jugendfeuerwehren kamen zum Jahreswechsel auf eine Stärke von insgesamt 45 Mädchen und Jungen. Auch hier gab es einen leichten Anstieg zu verzeichnen. Die Ehrenabteilung besteht aus 32 Mitgliedern.

 
Bei der Wahl zum stellvertretenden Gemeindewehrführer standen zwei Kameraden zur Wahl. Der Klausdorfer Ortswehrführer Kai Lässig konnte sich hier mit 49 Stimmen gegen Kai-Uwe Hartmann aus Raisdorf mit 33 Stimmen durchsetzen.
 

Ruben Kürzdöfer, Mario Zoldan und Martin Mizgayski wurden zum Feuerwehrmann befördert. Finn Plickert zum Oberfeuerwehrmann und Christoph Ache zum Hauptfeuerwehrmann.
 

Die Ehrungen für 10 Jahre aktiven Dienst erhielten Finn Plickert und Thorge Schlotfeldt, sowie für 20 Jahre Diana Thederan, Martin Schaefer und Alessandro Porceddu. Auf 40 Jahre brachten es Wilbert Voß und Andreas Mösch. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Eberhard Ruh ausgezeichnet.
Die Ehrengabe der Gemeindefeuerwehr erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft Stephan Atzpodien, Sven Michalczyk und Kai Lässig. Für 40 Jahre Andreas Mösch, Günther Preuß und Wilbert Voß sowie Eberhard Ruh für 50 Jahre.
 

Im vergangenen Jahr wurden 212 Einsätze abgearbeitet, dies sind 40 mehr als 2016. Die Brandeinsätze stehen mit fast 20 Prozent in der Statistik für das Jahr 2017. Die Zahl der Einsätze, die unter den Punkt der technischen Hilfe in ihren umfangreichen Facetten fallen, erreicht mit rund 60 Prozent wieder den Löwenanteil. Die Zahl der Fehlalarme sank auch im letzten Jahr.
 

Die technische Ausstattung und die Fahrzeuge befinden sich in einem guten Zustand. Sorge bereitete im letzten Jahr die Drehleiter, die trotz einer Grundsanierung nicht zufriedenstellend arbeitet. Auch dieses Jahr sind die Probleme noch nicht alle behoben. Diese hervorragende feuerwehrtechnische Ausstattung ist aber auch nur möglich, weil wir eine von unserer Leistungsfähigkeit überzeugte Stadtvertretung und Stadtverwaltung haben.
 

Heißes Thema: Die Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses für die FF Raisdorf. In der Zielstruktur hat die Wehr nun einen Planungsstand erreicht, den zum einen der Gemeindewehrvorstand in mehreren Sitzungen jeweils einstimmig beschlossen hatte und dem zum anderen die Stadt Schwentinental guten Gewissens zustimmen konnte. Nachdem das Bürgerbegehren gegen den alten und jetzt auch neuen Standort des Gerätehauses gemeinsam durchgestanden war, kann die Umsetzung jetzt endlich beginnen. Der Baubeginn soll noch Ende dieses Jahres erfolgen. Mit einer Übergabe wird 2019 gerechnet.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Reiner Wilhelm präsentiert seinen „Barockengel“, einen BMW der 60-er Jahre. Fotos: Schneider

Preetzer Oldtimertreffen erwies sich als Publikumsmagnet

12.08.2018
Preetz (los). Glänzendes Chrom, polierte Lacke, edles Interieur: Autos längst vergangener Jahrzehnte zu fahren ist ein Lebensgefühl der besonderen Art. Diesen Eindruck vermittelten am vergangenen Sonntag zahlreiche Teilnehmer des ersten Preetzer Oldtimertreffens...
Zug um Zug in Richtung „Schachmatt“: Vereinsmeister Winus Müller spielt neun Gegner gleichzeitig aus. Fotos: Schneider

Rauchende Köpfe auf dem Plöner Marktplatz

11.08.2018
Plön (los). Ehre und Ruhm gebührt, wer hier gewinnt: „Wenn ich ans Brett komme, bitte ziehen“, sagt Winus Müller in die erwartungsfrohe Runde, „dann ziehe ich“. Schon kann die Partie Simultanschach starten. Ein paar Neugierige haben sich um die ungewöhnliche...
Freuen sich über einen erfolgreichen Zwischenschritt rund um die Rettung der Knoblauchkröten: Jan Birk (Stadt Preetz), Fritz Heydemann (Marius Böger Stiftung, Plön), Harald Christiansen (NABU Preetz) und Hauke Drews (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein).

Die Feldmark lebt!

11.08.2018
Preetz (los). Im friedlichen Landschaftsidyll zwischen Vierbrooksredder und Postfelder Weg steppt zwar nicht der sprichwörtliche Bär. Doch dafür tobt hier das Leben, insbesondere im Kleinen. Rund 600 kleine Knoblauchkröten haben sich vergangene Woche auf den Weg...
Die Freiwillige Feuerwehr Plön organisierte im Rahmen einer Behindertenfreizeit des Bundeswehr Sozialwerks für ihre Besucher ein „quatschnasses Vergnügen“ am Feuerwehrgerätehaus

Mit allen Wassern gewaschen?…

10.08.2018
Plön (los). Erst heiße Waffeln, dann kaltes Wasser. Mit einem „coolen“ Löschangriff der besonderen Art hat die Plöner Freiwillige Feuerwehr den Teilnehmern einer Behindertenfreizeit als ihren Gästen einen patschnassen Empfang mit „Alleinstellungsmerkmal“ beschert....

Neues vom PlönBad

09.08.2018
Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen....

UNTERNEHMEN DER REGION