Reporter Eutin

Kiki und Klara – zwei Ladys brauchen einen Rosenkavalier

Bilder

Kossau. Auch in dieser Ausgabe wollen wir Ihnen wieder zwei tolle Bewohner des Tierheims Kossau-Lebrade vorstellen, die ein neues und liebevolles Zuhause suchen. Heute geht es um das schüchterne Katzenduo Kiki und Klara, die etwa drei bis vier Jahre alt sind. Kiki ist dunkelgrau getigert und hat ein altrosefarbenes Näschen. Klaras Fell ist dreifarbig gemustert, ihr rechtes Auge trüb.
 
Die süßen Ladys verbrachten ihr ganzes Leben draußen und konnten nur durch die Futterrationen, die ihnen eine tierliebe Dame täglich hinstellte, überleben. Als diese umzog, kamen Kiki, Klara und eine Hand voll anderer Katzen ins Tierheim. Nun versuchen die Fellnasen, sich in dieser ungewohnten Umgebung zurechtzufinden, was einigen leichter und anderen schwerer fällt. Kiki lässt sich gerne mal aus ihrer Kuschelhöhle herauslocken, dann merkt man, dass sie eigentlich sehr neugierig und abenteuerlustig ist.
 
Sie erkundet neue Kuschelplätze und Kratzbäume und schaut gelegentlich bei Nachbarskatzen vorbei. Genau genommen bei Knuti, der einer von den ehemals freilebenden Katzen ist. Klara dagegen zieht sich immer weiter zurück. Sie kommt mit der neuen Situation im Tierheim nicht gut klar und blickt in einer Tour deprimiert ins Leere. Selbst Kiki kann sie nicht aufheitern – nur einfach bei ihr sein.
 
Klara braucht unbedingt eine neue Perspektive: einen liebevollen Katzenkenner, der ihr Geborgenheit und Vertrauen schenkt – ihr einfach wieder Mut Macht. Natürlich fehlt den beiden auch das Herumstreunern in der Natur. Die zwei Strolche müssen ein neues Zuhause mit viel Platz haben, damit sie sich in ihren neuen vier Wänden wohl fühlen können. Haben sie sich erst einmal eingelebt, sollen sie natürlich auch wieder draußen herum flitzen dürfen. Das ist für an Freiheit gewohnte Tiger das allerwichtigste.
 
Keine Angst - ihre liebgewonnen Zweibeiner, der warme Schlafplatz und die leckeren Mahlzeiten werden Kiki und Klara regelmäßig nach Hause auf die Couch führen. Vielleicht finden die ansehnlichen Ladys ja auch ein paar nette Kater in der Nachbarschaft. Meistens drückt sich ja ein Rosenkavalier an der Häuserwand herum, um den sich die Miezen dann streiten können. Wir hoffen sehr, dass sich ein Katzenliebhaber nun ein Herz fasst und Klara und Kiki bei sich aufnehmen möchte.
 
Rufen Sie gerne im Tierheim unter der Telefonnummer 04522-2389 an, wenn sie sich für die zwei Katzendamen im Doppelpack interessieren. Kiki und Klara sind entfloht, entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert und mehr als bereit für einen Umzug in ein besseres Leben. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Auf unserer Internetseite www.tierheim-kossau-ploen.de finden Sie weitere Informationen rund um das Tierheim und seine umsorgten Bewohner. (t)



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION