Reporter Eutin

Langjähriger ehrenamtlicher Einsatz gewürdigt

Bilder
Propst Leo Sunderdiek (v.l.) überreichte Gerd und Amanda Huep, Hans-Jürgen Koeppen und Uwe Köhler die Ansgar-Urkunde des Erzbistums Hamburg für ihr langjähriges und vielseitiges Engagement für ihre Gemeinde.

Propst Leo Sunderdiek (v.l.) überreichte Gerd und Amanda Huep, Hans-Jürgen Koeppen und Uwe Köhler die Ansgar-Urkunde des Erzbistums Hamburg für ihr langjähriges und vielseitiges Engagement für ihre Gemeinde.

Preetz (tg) Es war eine besondere heilige Messe, zu der sich die katholische Kirchengemeinde an diesem Sonntage in der Christus Erlöser Kirche in Preetz versammelt hatte. Am Ende des Gottesdienstes überreichte Propst Leo Sunderdiek aus Kiel den Gemeindemitgliedern Amanda und Gerd Huep, Hans-Jürgen Koeppen und Uwe Köhler die Ansgar-Urkunde für ihr langjähriges und herausragendes Engagement für die Kirche. Die Ansgar-Urkunde ist, neben der gleichnamigen Medaille, eine besondere Auszeichnung des Erzbistums Hamburg. Sie wir vom Erzbischof unterzeichnet und gesigelt und nur an besonders verdiente und über einen langen Zeitraum ehrenamtlich tätige Kirchenmitglieder verliehen. Deshalb war es auch ein besonderer Tag für alle Anwesenden in der Christus Erlöser Kirche, weil gleich vier Gemeindemitglieder mit dieser besonderen Urkunde ausgezeichnet worden sind. Hans-Jürgen Koeppen begleitet bereits seit Jahrzehnten als Organist die sonntäglichen Gottesdienste auf der Orgel und erfüllt den Kirchensaal mit seinem beeindruckenden Gesang. Der 88jährige Pensionär hat als ehemaliger Musiklehrer am Friedrich-Schiller-Gymnasium nicht nur vielen Schülern das Verständnis für Musik geöffnet, sondern bereichert das Gemeindeleben auch mit seinem gesanglich wunderschönen und eindrucksvollen „Koeppen-Chor“. „Es ist eine schöne Überraschung, denn ich habe nicht damit gerechnet, ausgezeichnet zu werden.“, freute sich Hans-Jürgen Koeppen nach der Urkundenübergabe. Uwe Köhler hat die Geschicke der katholischen Kirchengemeinde jahrzehntelang maßgeblich mitgeprägt. Vor allem durch seine Tätigkeit im Kirchenvorstand, als Rendant (Kassenwart) und bei der organisatorischen Unterstützung des Pfarrbüros. Bis vor kurzem hat der ehemalige stellvertretende Rektor des Beruflichen Gymnasiums noch als Lektor bei den Gottesdiensten mitgewirkt. Bereits seit einigen Jahren widmet sich der heute 86jährige darüber hinaus dem Förderverein der Christus Erlöser Kirche. „Nach so langer ehrenamtlicher Tätigkeit freue ich mich über die Ehrung, vor allem mit so einer wunderschönen Messe.“, so Uwe Köhler. Amanda und Gerd Huep wurden gemeinsam für ihr herausragendes Engagement für die Gemeinde ausgezeichnet. Das Raisdorfer Ehepaar war und ist immer unermüdlich im Einsatz, wenn es darum geht, mitzuhelfen und zu organisieren, u. a. beim Blumenschmuck, der Gottesdienstgestaltung, auch für das Altenheim, beim Bibelfrühstück oder den Besinnungstagen. Sie versehen Küster- und Lektorendienste, unterstützen den Kirchenvorstand und sind im Pfarrgemeinderat aktiv. Darüber hinaus pflegt und unterstützt Amanda Huep, zusammen mit Uwe Köhler, den Kirchenförderverein. Zusammen mit ihrem Mann hat Amanda Huep in der schwierigen Zeit, als die Pastorenstelle nicht besetzt gewesen ist, dafür mit gesorgt, das Gemeindeleben in der Christus Erlöser Kirche in Preetz zu erhalten. In der Ökumene in Preetz sind beide ebenfalls präsent. „Wir haben nicht damit gerechnet, fühlen uns aber natürlich geehrt. Unser Motto war immer: nicht viel fragen, sondern handeln.“, erklärt Gerd Huep bescheiden. „Wir haben einfach das getan, was wir tun konnten und geholfen, wo es nötig gewesen ist.“, ergänzt Amanda Huep.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Reiner Wilhelm präsentiert seinen „Barockengel“, einen BMW der 60-er Jahre. Fotos: Schneider

Preetzer Oldtimertreffen erwies sich als Publikumsmagnet

12.08.2018
Preetz (los). Glänzendes Chrom, polierte Lacke, edles Interieur: Autos längst vergangener Jahrzehnte zu fahren ist ein Lebensgefühl der besonderen Art. Diesen Eindruck vermittelten am vergangenen Sonntag zahlreiche Teilnehmer des ersten Preetzer Oldtimertreffens...
Zug um Zug in Richtung „Schachmatt“: Vereinsmeister Winus Müller spielt neun Gegner gleichzeitig aus. Fotos: Schneider

Rauchende Köpfe auf dem Plöner Marktplatz

11.08.2018
Plön (los). Ehre und Ruhm gebührt, wer hier gewinnt: „Wenn ich ans Brett komme, bitte ziehen“, sagt Winus Müller in die erwartungsfrohe Runde, „dann ziehe ich“. Schon kann die Partie Simultanschach starten. Ein paar Neugierige haben sich um die ungewöhnliche...
Freuen sich über einen erfolgreichen Zwischenschritt rund um die Rettung der Knoblauchkröten: Jan Birk (Stadt Preetz), Fritz Heydemann (Marius Böger Stiftung, Plön), Harald Christiansen (NABU Preetz) und Hauke Drews (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein).

Die Feldmark lebt!

11.08.2018
Preetz (los). Im friedlichen Landschaftsidyll zwischen Vierbrooksredder und Postfelder Weg steppt zwar nicht der sprichwörtliche Bär. Doch dafür tobt hier das Leben, insbesondere im Kleinen. Rund 600 kleine Knoblauchkröten haben sich vergangene Woche auf den Weg...
Die Freiwillige Feuerwehr Plön organisierte im Rahmen einer Behindertenfreizeit des Bundeswehr Sozialwerks für ihre Besucher ein „quatschnasses Vergnügen“ am Feuerwehrgerätehaus

Mit allen Wassern gewaschen?…

10.08.2018
Plön (los). Erst heiße Waffeln, dann kaltes Wasser. Mit einem „coolen“ Löschangriff der besonderen Art hat die Plöner Freiwillige Feuerwehr den Teilnehmern einer Behindertenfreizeit als ihren Gästen einen patschnassen Empfang mit „Alleinstellungsmerkmal“ beschert....

Neues vom PlönBad

09.08.2018
Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen....

UNTERNEHMEN DER REGION