Reporter Eutin

Langjähriger ehrenamtlicher Einsatz gewürdigt

Bilder
Propst Leo Sunderdiek (v.l.) überreichte Gerd und Amanda Huep, Hans-Jürgen Koeppen und Uwe Köhler die Ansgar-Urkunde des Erzbistums Hamburg für ihr langjähriges und vielseitiges Engagement für ihre Gemeinde.

Propst Leo Sunderdiek (v.l.) überreichte Gerd und Amanda Huep, Hans-Jürgen Koeppen und Uwe Köhler die Ansgar-Urkunde des Erzbistums Hamburg für ihr langjähriges und vielseitiges Engagement für ihre Gemeinde.

Preetz (tg) Es war eine besondere heilige Messe, zu der sich die katholische Kirchengemeinde an diesem Sonntage in der Christus Erlöser Kirche in Preetz versammelt hatte. Am Ende des Gottesdienstes überreichte Propst Leo Sunderdiek aus Kiel den Gemeindemitgliedern Amanda und Gerd Huep, Hans-Jürgen Koeppen und Uwe Köhler die Ansgar-Urkunde für ihr langjähriges und herausragendes Engagement für die Kirche. Die Ansgar-Urkunde ist, neben der gleichnamigen Medaille, eine besondere Auszeichnung des Erzbistums Hamburg. Sie wir vom Erzbischof unterzeichnet und gesigelt und nur an besonders verdiente und über einen langen Zeitraum ehrenamtlich tätige Kirchenmitglieder verliehen. Deshalb war es auch ein besonderer Tag für alle Anwesenden in der Christus Erlöser Kirche, weil gleich vier Gemeindemitglieder mit dieser besonderen Urkunde ausgezeichnet worden sind. Hans-Jürgen Koeppen begleitet bereits seit Jahrzehnten als Organist die sonntäglichen Gottesdienste auf der Orgel und erfüllt den Kirchensaal mit seinem beeindruckenden Gesang. Der 88jährige Pensionär hat als ehemaliger Musiklehrer am Friedrich-Schiller-Gymnasium nicht nur vielen Schülern das Verständnis für Musik geöffnet, sondern bereichert das Gemeindeleben auch mit seinem gesanglich wunderschönen und eindrucksvollen „Koeppen-Chor“. „Es ist eine schöne Überraschung, denn ich habe nicht damit gerechnet, ausgezeichnet zu werden.“, freute sich Hans-Jürgen Koeppen nach der Urkundenübergabe. Uwe Köhler hat die Geschicke der katholischen Kirchengemeinde jahrzehntelang maßgeblich mitgeprägt. Vor allem durch seine Tätigkeit im Kirchenvorstand, als Rendant (Kassenwart) und bei der organisatorischen Unterstützung des Pfarrbüros. Bis vor kurzem hat der ehemalige stellvertretende Rektor des Beruflichen Gymnasiums noch als Lektor bei den Gottesdiensten mitgewirkt. Bereits seit einigen Jahren widmet sich der heute 86jährige darüber hinaus dem Förderverein der Christus Erlöser Kirche. „Nach so langer ehrenamtlicher Tätigkeit freue ich mich über die Ehrung, vor allem mit so einer wunderschönen Messe.“, so Uwe Köhler. Amanda und Gerd Huep wurden gemeinsam für ihr herausragendes Engagement für die Gemeinde ausgezeichnet. Das Raisdorfer Ehepaar war und ist immer unermüdlich im Einsatz, wenn es darum geht, mitzuhelfen und zu organisieren, u. a. beim Blumenschmuck, der Gottesdienstgestaltung, auch für das Altenheim, beim Bibelfrühstück oder den Besinnungstagen. Sie versehen Küster- und Lektorendienste, unterstützen den Kirchenvorstand und sind im Pfarrgemeinderat aktiv. Darüber hinaus pflegt und unterstützt Amanda Huep, zusammen mit Uwe Köhler, den Kirchenförderverein. Zusammen mit ihrem Mann hat Amanda Huep in der schwierigen Zeit, als die Pastorenstelle nicht besetzt gewesen ist, dafür mit gesorgt, das Gemeindeleben in der Christus Erlöser Kirche in Preetz zu erhalten. In der Ökumene in Preetz sind beide ebenfalls präsent. „Wir haben nicht damit gerechnet, fühlen uns aber natürlich geehrt. Unser Motto war immer: nicht viel fragen, sondern handeln.“, erklärt Gerd Huep bescheiden. „Wir haben einfach das getan, was wir tun konnten und geholfen, wo es nötig gewesen ist.“, ergänzt Amanda Huep.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Stadtführerin Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner laden zur 34. Friedhofsführung am kommenden Mittwoch, 3. Oktober ein.  Foto: Schneider

Auf den Spuren der Preetzer Geschichte

28.09.2018
Preetz (los). 13 „Kampfgenossen“ ist der Gedenkstein von 1873 auf dem Alten Friedhof gewidmet. Sie waren beim Schleswig-Holsteinischen Aufstand (1846-51) im Kampf gefallen und hatten schließlich im Preetzer Lazarett ihr Leben gelassen. Für Stadtführerin...
Zahlreiche Schwimmer stellten sich der sportlichen Herausforderung.

Preetzer Pokalschwimmen 2018

28.09.2018
Preetz (t). Der Preetzer TSV (PTSV) als Veranstalter des 32. Preetzer Pokalschwimmens konnte sich am 22. September über rege Teilnahme freuen. Zahlreiche Nachwuchssportler aus 11 Sportvereinen des Landes Schleswig-Holstein stellten sich dem Wettkampf, um auf...
Versenkten die Kupferkapsel im Grundstein: Bianca Lüßenhop (v.l.), Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Landrätin Stephanie Ladwig, Dennis Mihlan, Vorsitzender des Bau- und Umweltausschusses, und Jörg Früchtenicht vom Bremer Architekturbüro GSP

Feierliche Grundsteinlegung für Rettungswache

28.09.2018
Preetz (tg). „Mache das Haus den Bauherren zufrieden!“. Mit diesen Worten und einem symbolischen Hammerschlag auf den Grundstein schloss Landrätin Stephanie Ladwig die feierliche Zeremonie und gab den offiziellen Startschuss für den Bau der neuen Rettungswache....
Dahlien sind ihre Lieblingsblumen. Auf dem Klostergelände hat Viktoria von Flemming ein Beet angelegt, das mit seinen reichhaltigen Farbschattierungen verblüfft.

Ein Lebenskreis vollendet sich

28.09.2018
Preetz (kud). Ihr herzliches Lachen ist ansteckend. Sie liebt ihren großen Esstisch, weil daran immer wieder liebe Menschen Platz nehmen, die sie, die begeisterte Köchin, bewirten kann. „Das sind Begegnungen, die Freude machen“. Viktoria von Flemming, Priörin des...
Geben seit 25 Jahren alles für den Club. Von links: Thomas Vollmann, Andrea Kruse, Stefan Vollmann und Kai Kobarg.

Sparclub Spektral gönnte sich zum „25-jährigen“ ein neues Logo

22.09.2018
Schönkirchen (t). Im August 1993 gründete sich der „Sparclub Spectral“. Im gleichnamigen Musikcafe -Spectral in der Dorfstraße 4,Schönkirchen ging es in den Anfangsjahren hoch her. Mann musste am Wochenende um einen Platz am Tresen kämpfen. Sonntags war es etwas...

UNTERNEHMEN DER REGION