Reporter Eutin

Mit Schwung in die Zukunft

Bilder
Julia Vohl, Yvonne Deerberg und Thomas Müller (von rechts) werben für den Workshop „Schwungkraft“.

Julia Vohl, Yvonne Deerberg und Thomas Müller (von rechts) werben für den Workshop „Schwungkraft“.

Preetz (kud). Die meisten Frauen kennen die Situation: Irgend wann sind die Kinder in Kita und Schule angekommen. Oder: Eine Kinderzeit ist als alleinerziehende Mutter einfach nicht drin. Schließlich muss das Leben finanziert werden. Die Liste der unterschiedlichen Situationen, in denen sich Frauen befinden, ist lang. Neuorientierung ist angesagt. Dem setzen Julia Vohl von der Beratungsstelle Frau und Beruf die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Preetz Yvonne Deerberg jetzt ein neues Angebot entgegen. „Schwungkraft“ nennt sich ein zweistündiger Workshop, in dem Frauen lernen können, zunächst einmal für sich selbst herauszufinden, wohin der eigene Weg künftig gehen soll.

„Mit diesem Workshop möchten wir alle Frauen ansprechen, die sich die Frage nach dem Weg gerade stellen. Und dabei soll es nicht nur um die Frage nach einem Job gehen“, erklärt Julia Vohl. „Es geht eher darum herauszufinden, welche Fragen ich als Individuum gerade an mein Leben habe.“ Der Frühling sei dafür eine sehr gute Jahreszeit, finden die beiden.

Lange Anfahrtswege zum Workshop soll es nicht geben. Folgende fünf Veranstaltungsorte stehen zur Auswahl: Familienzentrum Preetz, Familienzentrum Schönberg, Familienzentrum Plön, Familientreff Lütjenburg und Familienzentrum Wankendorf. Die Reihe beginnt am Montag, 18. und endet am Freitag, 22. März. Die Workshops dauern von 9 bis 11 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf zehn Frauen begrenzt. Deshalb ist eine verbindliche Anmeldung bis mindestens einen Tag vorher erforderlich. Interessentinnen richten ihre Anmeldung entweder an thomas.mueller@preetz.de oder wenden sich bei Nachfragen direkt telefonisch an ihn unter 04342/ 303286. Die Workshops sind für die Teilnehmerinnen kostenlos. Im Anschluss an die zweistündigen Workshops steht, so Julia Vohl, an jedem Standort eine weitere Stunde für Einzelberatungen zur Verfügung.

„Mit kreativen Techniken werden sich die Frauen ihren eigenen Fragen, Wünschen, Hoffnungen nähern, um daraus möglicherweise neue Fragen zu entwickeln oder im besten Fall schon neue Ziele und Wege ins Auge zu fassen“, erklärt Julia Vohl. Vorrangig, darin sind sie und Yvonne Deerberg sich einig, werde es auch nicht um eine konkrete Einzelberatung im Anschluss des zweistündigen Workshops gehen. „Viele Frauen werden erst einmal nach Hause fahren um alles Erfahrene zu überdenken. Und da es in einer Stunde von 11 bis 12 Uhr ohnehin nicht möglich ist, zehn Einzelberatungen zu machen, bieten wir den Frauen diese weitere kostenlose Stunde gern nach Absprache an einem anderen Termin an.“
Erreichen möchten die Organisatorinnen, dass Frauen im Gespräch, im Gedankenaustausch mit anderen, vielleicht neue Wege gehen, die es ihnen ermöglichen, nach ihrem Wunsch einen Berufsweg zu ändern, einen Wiedereinstieg in Angriff zu nehmen und dafür auch die richtigen Vertragspartner auf Arbeitgeberseite zu finden.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Vor einer Ausstellung bleibt wenig Zeit für die Malerei an der Staffelei.

Kreativität altert nicht

25.05.2019
Preetz (kud). Eigentlich ist sie Architektin. Aber Lebenswege erweisen sich – rückwärts betrachtet – nicht immer als gerade und planbar. Und so wurde aus der Architektin Karla-Maria Orlich schließlich eine Künstlerin, die seit nunmehr 30 Jahren in der Volkshochschule...

„Helgoland, wir kommen!“

23.05.2019
Plön (t). Bei der Regionalausscheidung im Schwentinental hat sich die Mannschaft des Gymnasiums Schloss Plön für den diesjährigen Helgoland-Staffelmarathon qualifiziert. Nach einem Jahr harten Trainings (dreimal pro Woche) und vorausgehenden Ausscheidungsläufen haben...
Fabienne und Svea hatten als kleines Dankeschön für die Spende ein hübsches Bild gemalt

Neue Wackelbrücke begeistert Kitakinder

22.05.2019
Preetz (tg). Großer Jubel herrschte bei den Jungen und Mädchen in der Evangelischen Kita in Preetz. Das Schutzgerüst von ihrem neuen Spielgerät ist endlich entfernt worden. Nun können alle ausgiebig auf der farbenfrohen Wackelbrücke spielen und tüchtig toben. „Unser...
Die Vorsitzende der Tafel Ute Schumacher, Stellvertreter Stefan Thomsen und Vorstandsmitglied Holger Bernhardt sowie der stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Tafel Olf Leder haben die neuen Räume der Plöner Tafel im Rahmen einer Feierstunde eingeweiht.

Umzug in die Rodomstorstraße

22.05.2019
Plön (los). Die Plöner Tafel versorgt seine Kunden künftig in der Rodomstorstraße 14 („Alte Meierei“). Nach dem Umzug Ende April 2019 gab der Verein am Freitag den offiziellen Startschuss für die neue Sammel- und Ausgabestelle im Rahmen einer Feierstunde. Die...
Henri und Lara aus der 4a befassten sich u. a. mit den fröhlichen (weiße Wolken) und traurigen Seiten (graue Wolken) des Lebens

„Was passiert eigentlich nach dem Tod?“

22.05.2019
Preetz (tg). Es war ein sehr emotionaler Abschluss eines eindrucksvollen Projektes. Die Klassenlehrerin der 4a hatte ihre Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihren Eltern, an diesem Freitagnachmittag in die Friedrich-Ebert-Schule eingeladen. Präsentiert wurden die...

UNTERNEHMEN DER REGION