Reporter Eutin

Nackte Tatsachen bei der Niederdeutschen Bühne Preetz

Bilder

Preetz (los). Die Niederdeutsche Bühne Preetz lässt die Hosen runter: Analog zum bekannten Kinofilm „Ganz oder gar nicht“, der getreu dem Motto „Alles oder nichts“ mit einer famosen Stripnummer endet, geht es auch bei „Barfoot bet an’n Hals“ um nackte Tatsachen - die „Chippendales“ lassen grüßen. Dabei hat die Komödie von Stephan Sinclair und Anthony McCarten, niederdeutsche Fassung von Harmut Cyriacks und Peter Nissen eigentlich einen eher tragischen Hintergrund: Angesichts notorischer Geldknappheit stellen sich die Akteure in ihrer Rolle als Arbeitslose die Frage, ob eine selbst inszenierte Amateur-Stripshow wie bei den bekannten Profis ihr Portemonnaie füllen könnte. Doch ganz so einfach gestaltet sich das Vorhaben nicht und mit jeder abgelegten Klamotte wachsen bei der Gratwanderung zwischen erotisch und lächerlich die Selbstzweifel. Schließlich soll „Frau“ dafür bezahlen...
Die aufwendige Inszenierung unter der Regie von Matthias Jaschik verspricht also „großes Kino“ in der Aula des Preetzer Friedrich-Schiller-Gymnasiums (Ihlsol 12) und lässt eine gute Portion Lokalkolorit nicht vermissen: So wurde die Handlung der ursprünglich in Nordengland angesiedelten Geschichte kurzerhand nach Preetz verlegt und das Pendant der „Chippendales“ tanzt als „Mantastic Preetzer Schosterjungs“ über die Bühne.
Damit das Projekt überhaupt realisiert werden konnte, musste die Niederdeutsche Bühne Preetz rund fünf Jahre nach männlichen Darstellern suchen, erzählt Stephan Rieck alias „Burkhard“, der die Idee dazu hatte und auch die Kostümierung organisierte. „Ich fand den Stoff als Sozialkomödie gut: Sechs, die sich an den Ohren aus dem Sumpf herausziehen.“ Und dabei dem Publikum ans Herz wachsen. „Wir haben ja alle unsere Fehler“, sagt Rieck, „wir sind eben keine Chippendales“. Oder, in „Burkhards“ Worten: „Man je weniger ik eet, je fetter war ick“. Dabei gestalteten sich die Proben - wie in der Geschichte selbst - und nicht zuletzt die Beschaffung von allem, was „Mann“ im Verlauf des Auftritts irgendwann nicht mehr anhat, als wachsende Herausforderung. „Ich kenne jetzt jeden Kieler Erotikshop“, erzählt Rieck, der sicherheitshalber mit seiner Frau in der Dirty Mile auf Einkaufstour unterwegs war, um Tangas mit Clip- und Pants mit Klettverschluss einzukaufen – gestrippt wird nach „Zwiebelsystem“. Und da die zarten Stöffchen bei allen Vorstellungen einer gewissen Belastung standhalten müssen, hat sich das Ensemble gleich mit genügend „Ersatzklamotten“ ausgestattet.
„Barfoot bet an’n Hals“ feiert am Freitag, 1. Februar 2019 um 20 Uhr Premiere. Weitere Vorstellungen gibt es am 2., 8. und 9. Februar sowie am 1. und 2. März (Beginn jeweils um 20 Uhr) und am Sonntag, 3. März um 15 Uhr. Die beiden Silvestervorstellungen am 31. Dezember 2019 starten um 15 und um 19 Uhr. Karten sind im Preetzer Gesundheitszentrum am Löwen (Parfümerie), Markt 9 – 12 sowie im Preetzer Serviceladen, Mühlenstraße 9 (04342-7280420) erhältlich und können online ( www.nbpreetz.de ) sowie über das Kartentelefon (0431-26099412) gebucht werden.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

17.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Der verletzte Volkan Töreman mit dem Preetzer Trainerduo Heine und Möller.

Vorbereitungsphase in vollem Gange

13.02.2019
Kreis Plön (dif) Auch in der Verbandsliga Ost herrscht weiter die bei den Anhängern so „beliebte“ Winterpause. Kein Fußball am Wochenende, keine Spiele, keine Tore…und das noch bis Anfang März. Doch so ganz muss man nicht auf das Kicken verzichten. Die meisten Vereine...

Im Zeichen der Ehrungen

13.02.2019
Plön (los). Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Plöner Feuerwehr. Höhepunkt der Feierstunde war die Verleihung der Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande an Horst Stüwe und Ingo Schmäling. Stellvertretend für den...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Synchronspringen auf der Mittellinie: Hier kommt es auf präzises Anreiten an.

Preetzer galoppieren für die Eisbären

13.02.2019
Wahlstorf/Neumünster (los). Wenn die 10-köpfige Springquadrille des Reitervereins Preetz und Umgebung im Galopp durchstartet, bebt der Hallenboden. Die Jugendlichen proben für den großen Auftritt beim Turnier in Neumünster, und dabei geht es rasant zur Sache: Immer...

UNTERNEHMEN DER REGION