Reporter Eutin

Nackte Tatsachen bei der Niederdeutschen Bühne Preetz

Bilder

Preetz (los). Die Niederdeutsche Bühne Preetz lässt die Hosen runter: Analog zum bekannten Kinofilm „Ganz oder gar nicht“, der getreu dem Motto „Alles oder nichts“ mit einer famosen Stripnummer endet, geht es auch bei „Barfoot bet an’n Hals“ um nackte Tatsachen - die „Chippendales“ lassen grüßen. Dabei hat die Komödie von Stephan Sinclair und Anthony McCarten, niederdeutsche Fassung von Harmut Cyriacks und Peter Nissen eigentlich einen eher tragischen Hintergrund: Angesichts notorischer Geldknappheit stellen sich die Akteure in ihrer Rolle als Arbeitslose die Frage, ob eine selbst inszenierte Amateur-Stripshow wie bei den bekannten Profis ihr Portemonnaie füllen könnte. Doch ganz so einfach gestaltet sich das Vorhaben nicht und mit jeder abgelegten Klamotte wachsen bei der Gratwanderung zwischen erotisch und lächerlich die Selbstzweifel. Schließlich soll „Frau“ dafür bezahlen...
Die aufwendige Inszenierung unter der Regie von Matthias Jaschik verspricht also „großes Kino“ in der Aula des Preetzer Friedrich-Schiller-Gymnasiums (Ihlsol 12) und lässt eine gute Portion Lokalkolorit nicht vermissen: So wurde die Handlung der ursprünglich in Nordengland angesiedelten Geschichte kurzerhand nach Preetz verlegt und das Pendant der „Chippendales“ tanzt als „Mantastic Preetzer Schosterjungs“ über die Bühne.
Damit das Projekt überhaupt realisiert werden konnte, musste die Niederdeutsche Bühne Preetz rund fünf Jahre nach männlichen Darstellern suchen, erzählt Stephan Rieck alias „Burkhard“, der die Idee dazu hatte und auch die Kostümierung organisierte. „Ich fand den Stoff als Sozialkomödie gut: Sechs, die sich an den Ohren aus dem Sumpf herausziehen.“ Und dabei dem Publikum ans Herz wachsen. „Wir haben ja alle unsere Fehler“, sagt Rieck, „wir sind eben keine Chippendales“. Oder, in „Burkhards“ Worten: „Man je weniger ik eet, je fetter war ick“. Dabei gestalteten sich die Proben - wie in der Geschichte selbst - und nicht zuletzt die Beschaffung von allem, was „Mann“ im Verlauf des Auftritts irgendwann nicht mehr anhat, als wachsende Herausforderung. „Ich kenne jetzt jeden Kieler Erotikshop“, erzählt Rieck, der sicherheitshalber mit seiner Frau in der Dirty Mile auf Einkaufstour unterwegs war, um Tangas mit Clip- und Pants mit Klettverschluss einzukaufen – gestrippt wird nach „Zwiebelsystem“. Und da die zarten Stöffchen bei allen Vorstellungen einer gewissen Belastung standhalten müssen, hat sich das Ensemble gleich mit genügend „Ersatzklamotten“ ausgestattet.
„Barfoot bet an’n Hals“ feiert am Freitag, 1. Februar 2019 um 20 Uhr Premiere. Weitere Vorstellungen gibt es am 2., 8. und 9. Februar sowie am 1. und 2. März (Beginn jeweils um 20 Uhr) und am Sonntag, 3. März um 15 Uhr. Die beiden Silvestervorstellungen am 31. Dezember 2019 starten um 15 und um 19 Uhr. Karten sind im Preetzer Gesundheitszentrum am Löwen (Parfümerie), Markt 9 – 12 sowie im Preetzer Serviceladen, Mühlenstraße 9 (04342-7280420) erhältlich und können online ( www.nbpreetz.de ) sowie über das Kartentelefon (0431-26099412) gebucht werden.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Torschütze gegen Concordia: Daniel Prost (PTSV).

Plön siegt im Derby knapp mit 1:0

18.08.2019
Kreis Plön (dif) So schnell geht es in der Liga. Schon der 4. Spieltag der Verbandsliga Ost ist am kommenden Wochenende angesetzt. Die ersten Teams mussten schon die eine oder andere Enttäuschung verkraften, haben aber auch die ersten Erfolge und Tore erzielt. Wir...
 Die Geschäftsführerin vom Verein Schusterstadt Preetz, Jill-Tatjana Gibson, Renate Weltrowski (Villa Kinderland), Dieter Jensen (Jensen Raumgestaltung – Bautenschutz), Axel Peters-Leber (Bücherstube), Gabriele Blum (Was das Herz begehrt) und Bürgermeister Björn Demmin laden zur Liveübertragung der Kieler Sommeroper „Aida“ ein und hoffen auf breite Spendenbereitschaft für die Eintritt freie Veranstaltung.

Musik auf dem Marktplatz

17.08.2019
Preetz (los). Die Liveübertragung der Kieler Sommeroper „Turandot“ war 2017 ein Riesenerfolg und hatte zahlreiches Publikum angelockt. Jetzt hoffen die Organisatoren auch für die Premiere von „Aida“ am 24. August auf einen Preetzer Bilderbuch-Sommerabend für alle...
Die neuen Fahrzeuge „LF 10“ (li.) und „TLF 3000“ (re.) verstärken ab sofort den Löschzugfuhrpark der Preetzer Feuerwehr

Zwei neue Löschfahrzeuge offiziell in Dienst gestellt

17.08.2019
Preetz (tg) Der diesjährige Blaulichttag hatte für die Besucher und Gäste von Nah und Fern Einiges zu bieten. Gute Stimmung herrschte auf dem Betriebsgelände der Preetzer Feuerwehr und nicht wenige nutzten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der...
Tanzbegeisterte Ascheberger: Christel Zilm-Rotzoll und Dr. Ulrich Zilm genossen den langen Abend auf der Schlossterrasse.

Poker mit Prognosen: Abwettern und weitermachen

16.08.2019
Plön (los). „Das war für uns die Woche über ein kleiner Poker“, sagt Nicolas Will, Küchenleitung der Fielmann Akademie Schloss Plön. Doch pünktlich zum Start des „White Dinner Picknicks“ am Sonnabend auf der Schlossterrasse schob die Abendsonne ansagegemäß die...
Die Organisatoren (v. r.) Lennart Korth und Marco Bischoff sowie Bürgermeister Lars Winter und Peter Mordhorst, Regionaldirektor der Plöner Förde Sparkasse als Sponsor freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer zum Anfeuern.                                   Foto: Schneider

27. Internationales Lauf -und Wanderfestival Großer Plöner See

15.08.2019
Plön (los). Es wird sportlich am Großen Plöner See. Der Boxring des Plöner TSV lädt am Sonntag, 25. August zum großen Volkslauf ein. Und der Countdown für die Anmeldungen läuft. Das „Internationale Lauf -und Wanderfestival Großer Plöner See“ findet 2019 bereits in...

UNTERNEHMEN DER REGION