Reporter Eutin

Naturschutzgebiet Lanker See: Einfach schön!

Bilder
Einmal in der Woche nimmt Reinhard Depner eine Sichttiefenmessung vor – immer an derselben Stelle.

Einmal in der Woche nimmt Reinhard Depner eine Sichttiefenmessung vor – immer an derselben Stelle.

Preetz (sh). „Psst, da ruft ein Grünschenkel… und das ist ein Sprosser, keine Nachtigall.“ Wer aus lauter zwitschernden Vogelstimmen nicht einmal einen schimpfenden Spatz heraushören kann, der ist bei Reinhard Depner genau richtig. Seit 35 Jahren ist der 64-Jährige ehrenamtlicher Gebietsreferent des NABU für das Naturschutzgebiet (NSG) Lanker See. Einmal in der Woche rudert er hinaus für das Bestandsmonitoring von Vögeln, Kontrolle der Rinder auf den Inseln und die Sichttiefenmessung. Häufig begleitet ihn Manfred Bach, der das Schutzgebiet Kührener Teiche betreut. Kaum bekannt ist, dass neben dem NSG im westlichen Teil des Lanker Sees der gesamte See ist seit 2012 Europäisches Vogelschutzgebiet ist. „Der Lanker See ist mit seinen zahlreichen Buchten, Inseln und Halbinseln besonders abwechslungsreich und weist naturnahe, sehr vielfältige Ufer- und Verlandungszonen auf“, schwärmt Depner. Sumpf- und Bruchwälder sowie ein kalkreiches Niedermoor auf der Kührener Halbinsel sind Lebensraum für Sumpfdotterblume und Schnatterente. Auf der Halbinsel Appelwarder existiert das größte bekannte Vorkommen der Schlüsselblume in Schleswig-Holstein. Außerdem sind die Gewässer Lebensraum des Fischotters, des Kammmolches, der Rotbauchunke, des Moorfrosches und der Teichfledermaus. Für Brut- und Rastvögel ist der Lanker See der wichtigste See im unteren Schwentinesystem. „Die Möweninsel Probstenwarder im klösterlichen Eigentum ist ein bedeutendes Brutgebiet“, erklärt Depner, „hier gibt es eine große Möwenkolonie mit Sturm-, Lach- und Schwarzkopfmöwen. Die Räumungsmahd schuf Platz für Kiebitz, Austernfischer und Flussregenpfeifer.“ Zudem gehöre der See zu dem bedeutendsten Nachmauser-Sammelplatz für Graugänse. Die Ausbreitung des Weißdorns ist ein Problem: Die Entbuschung wird mittlerweile in Auftrag gegeben, nachdem die NABU-Mitarbeiter das jahrelang per Hand gemacht hatten. Auch die Robustrinder, die im Inselsommer das Gras kurz fressen, sorgen für ideale Bedingungen für Bodenbrüter und Schlüsselblume. Das ausgediente Floß, dass sie zweimal im Jahr „verschifft“ hatte, liegt nun als neuer Brutplatz für Fluss-Seeschwalben verankert vor der Schlüsselblumeninsel. Gegenüber liegt der „Dschungel“, wie Gerhard Depner ihn nennt: Die Kührener Halbinsel ist seit 1938 das älteste NSG des Landes. „Da gibt es viele Wildschweine, vor denen habe ich Respekt.“ Hier in der Kührener Bucht liegt auch die Orchideenwiese mit der Natur-Beobachtungsplattform Charlottenwerk, die zu Fuß von Kühren aus zu erreichen ist. In der Bucht lässt Reinhard Depner vom Boot aus eine Sichtscheibe an einem Seil mit Knotenmarkierungen in Wasser. Die Sichttiefenmessung ergibt 1,60 Meter. „Wenn der See im Sommer blüht, dann sieht man nur einen Meter tief“, erklärt der Vogelexperte. Seit 55 Jahren engagiert sich der frisch gebackene Ruheständler ehrenamtlich im NABU, lobt die gute Zusammenarbeit mit Unterer Naturschutzbehörde und der Stiftung Naturschutz. 45 Seen im Kreis Plön werden ehrenamtlich betreut; zweimal im Jahr gibt es eine gemeinsame Begehung um Pflegemaßnahmen und Störfaktoren zu besprechen. Das störte die Fluss-Seeschwalbe nicht: Elegant fliegt sie knapp über der Wasseroberfläche und taucht dann ins Wasser. Einfach schön.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Auf den Spuren der Geschichte: Mit Historiker Dr. Karsten Dölger besuchten die Schüler eines der Lager, in denen die Polin Vera Huryn untergebracht war.

Auf den Spuren von Vera Huryn

06.07.2019
Plön (t). Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2018/19 „So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch“ wurden bundesweit 1.992 Beiträge von rund 5.600 Teilnehmern eingereicht. Der Geschichtswettbewerb ist der größte historische Forschungswettbewerb für...
Die Jagdhornbläser gaben das Signal zur Eröffnung der Veranstaltung in der Reithalle von Gut Panker.

Spezial-Ausstellung auf Gut Panker

04.07.2019
Probsteierhagen/Panker (t). Über viel Interesse und zahlreiche Meldungen konnte sich das Orga-Team der vierten Spezial-Ausstellung für Teckel der Teckelgruppe Probsteierhagen freuen, die auf Gut Panker stattfand. Ergänzt wurde die Veranstaltung mit einer gesonderten...
Die Plöner beteiligten sich mit Engagement an der Aktion Stadtradeln im September 2018.

Die beste Entwicklung hat Plön genommen!

04.07.2019
Neumünster (t). Im Rathaus Neumünster wurden die Gewinner des ADFC Fahrradklima-Test 2018 am Montag mit einer Urkunde geehrt. In Schleswig-Holstein sind 46 Städte und Gemeinden in die Wertung gekommen. Die Noten der meisten Städte im echten Norden sind schlechter...
Kuscheln hebt die Stimmung - und so trägt „Tilda“ auf ihre Art zum guten Arbeitsklima bei.

Aktion „Kollege Hund“ – ein tierischer Schnuppertag

03.07.2019
Lütjenburg (los). Wenn „Tilda“ zwischen T-Shirt- und Jeansständern auftaucht, schaltet wohl jeder im Modehaus Mews automatisch auf „Streichelmodus“ um. Freundlich wedelnd wird zu jedem Neuling Kontakt aufgenommen, jedes bekannte Gesicht mit feuchter Stupsnase begrüßt....

Bike Weekend in Plön

03.07.2019
Plön (t). „Kradrenalin pur“ verspricht das Bike Weekend am kommenden Wochenende auf dem Plöner Marktplatz. Die Veranstaltung von Freitag, 5. Juli bis Sonntag, 7. Juli findet bereits in ihrer 16. Auflage statt. Der Eintritt ist frei. Die gemeinsame Ausfahrt am...

UNTERNEHMEN DER REGION