Reporter Eutin

Neue Pädagogen für den Kreis Plön

Bilder

Kreis Plön (los). „Sie kommen in eine günstige Zeit, wo Sie sehr gute Aussichten für eine dauerhafte Weiterbeschäftigung haben“, begrüßte Schulrat Stefan Beeg die neuen Lehramtsanwärter des Kreises Plön anlässlich ihrer Vereidigung im Kreishaus. Mit dem feierlichen Akt sind die Vertreter einer derzeit besonders gefragten Berufsgruppe in das Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen und in den Vorbereitungsdienst des Landes Schleswig-Holstein eingestellt.

Nicht immer waren die Perspektiven so günstig, erinnerte Stefan Beeg an die „Lehrerschwemme“ in den 80er Jahren, als er selbst in den Vorbereitungsdienst ging. „Kaum 10 Prozent des Abschlussjahrgangs sind damals übernommen worden.“ Doch die Zeiten änderten sich, was die Bedarfe angehe, und Bildung sei seither in den Fokus der Politik gerückt. Derzeit seien „alle Planstellen im Kreis Plön besetzt“. Aktuell unterrichteten 850 Lehrer 9000 Schüler an den Schulen des Kreises, informierte Beeg.

Für das Lehramt an Grundschulen leisteten Ulrike Becker und Rabea Bohrmann (Grundschule an den Salzwiesen, Schönberg), Claudia Dodenhoff und Alexander Jöhnck (Grundschule Laboe), Anna Eobaldt (Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf), Silja Viktoria Wietzke (Grundschule am Schwentinepark, Schwentinental), Sarah Dybek (Hermann-Ehlers-Schule, Preetz) und Mattias Hoffmann (Friedrich-Ebert-Schule Preetz) den Eid, für das Lehramt an Sekundarschulen, Schwerpunkt Sekundarstufe I Miriam Bansemer (Albert-Schweitzer-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule Schwentinental) sowie für das Lehramt für Sonderpädagogik Maike Puddig (Förderzentrum Schönkirchen), Anna Opoka-Trela (Förderzentrum Plön, Anpassungslehrgang) und das Ehepaar Marie-Luis und Felix Adler (Landesförderzentrum körperliche und motorische Entwicklung, Schwentinental).



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Stadtführerin Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner laden zur 34. Friedhofsführung am kommenden Mittwoch, 3. Oktober ein.  Foto: Schneider

Auf den Spuren der Preetzer Geschichte

28.09.2018
Preetz (los). 13 „Kampfgenossen“ ist der Gedenkstein von 1873 auf dem Alten Friedhof gewidmet. Sie waren beim Schleswig-Holsteinischen Aufstand (1846-51) im Kampf gefallen und hatten schließlich im Preetzer Lazarett ihr Leben gelassen. Für Stadtführerin...
Zahlreiche Schwimmer stellten sich der sportlichen Herausforderung.

Preetzer Pokalschwimmen 2018

28.09.2018
Preetz (t). Der Preetzer TSV (PTSV) als Veranstalter des 32. Preetzer Pokalschwimmens konnte sich am 22. September über rege Teilnahme freuen. Zahlreiche Nachwuchssportler aus 11 Sportvereinen des Landes Schleswig-Holstein stellten sich dem Wettkampf, um auf...
Versenkten die Kupferkapsel im Grundstein: Bianca Lüßenhop (v.l.), Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Landrätin Stephanie Ladwig, Dennis Mihlan, Vorsitzender des Bau- und Umweltausschusses, und Jörg Früchtenicht vom Bremer Architekturbüro GSP

Feierliche Grundsteinlegung für Rettungswache

28.09.2018
Preetz (tg). „Mache das Haus den Bauherren zufrieden!“. Mit diesen Worten und einem symbolischen Hammerschlag auf den Grundstein schloss Landrätin Stephanie Ladwig die feierliche Zeremonie und gab den offiziellen Startschuss für den Bau der neuen Rettungswache....
Dahlien sind ihre Lieblingsblumen. Auf dem Klostergelände hat Viktoria von Flemming ein Beet angelegt, das mit seinen reichhaltigen Farbschattierungen verblüfft.

Ein Lebenskreis vollendet sich

28.09.2018
Preetz (kud). Ihr herzliches Lachen ist ansteckend. Sie liebt ihren großen Esstisch, weil daran immer wieder liebe Menschen Platz nehmen, die sie, die begeisterte Köchin, bewirten kann. „Das sind Begegnungen, die Freude machen“. Viktoria von Flemming, Priörin des...
Geben seit 25 Jahren alles für den Club. Von links: Thomas Vollmann, Andrea Kruse, Stefan Vollmann und Kai Kobarg.

Sparclub Spektral gönnte sich zum „25-jährigen“ ein neues Logo

22.09.2018
Schönkirchen (t). Im August 1993 gründete sich der „Sparclub Spectral“. Im gleichnamigen Musikcafe -Spectral in der Dorfstraße 4,Schönkirchen ging es in den Anfangsjahren hoch her. Mann musste am Wochenende um einen Platz am Tresen kämpfen. Sonntags war es etwas...

UNTERNEHMEN DER REGION