Reporter Eutin

Neuer Bus von der „Aktion Mensch“

Bilder
Coretta Wichmann (2.v.re.), ihre ehrenamtlichen Helfer und “Schützlinge” freuen sich sehr über das neue Transportmittel.

Coretta Wichmann (2.v.re.), ihre ehrenamtlichen Helfer und “Schützlinge” freuen sich sehr über das neue Transportmittel.

Preetz (sh). Freude bei der Heilpädagogischen Ambulanz in Preetz: Vor der Tür steht ein nigelnagelneuer Ford Transit. Das schmucke Fahrzeugt löst den alten Kleintransporter ab, der es nicht mehr über den TÜV geschafft hatte. „Der Bus hatte gerade mal 11 Kilometer auf dem Tacho, als ich ihn im April aus Köln abholte“, erzählt Diakonin Coretta Wichmann, Leiterin der Einrichtung. „Sechs Gänge hat der Neun-Sitzer, Frontscheibenheizung und eine längere Ladefläche für viel Gepäck, Bollerwagen oder Rollstühle.“ Denn das Fahrzeug ist das Herzstück und unverzichtbar für die diversen Fahrdienste. Die Heilpädagogische Ambulanz des Diakonischen Werkes kümmert sich seit Jahrzehnten um geistig und mehrfach behinderte Menschen in Preetz und Umland. So werden Sommerfreizeiten, Freizeitclubs, Feste ebenso wie Religions-und Konfirmandenunterricht angeboten. „Wir fahren bis Schönberg Lütjenburg und Plön in die Freizeitclubs, touren über die Dörfer und holen die Erwachsenen und Jugendlichen dort ab und bringen sie auch wieder nach Hause“, erklärt Coretta Wichmann. „Die jungen Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörige wissen diese, für unsere Region einmaligen Angebote, sehr zu schätzen“, sagt Michael Steenbuck, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes. Die Angebote bedeuteten eine Bereicherung durch die Begegnung mit anderen in abwechslungsreich gestalteten Rahmen. Eltern und Angehörige erführen Entlastung, wenn die jungen Erwachsenen abgeholt und wieder nach Hause gefahren würde oder auch einmal die Chance auf Ferien hätten, so Steenbuck. Möglich wurde die Anschaffung mit Unterstützung der „Aktion Mensch“, die 70 % der Finanzierung übernommen hat. „Ich habe bei der „Aktion Mensch“ seit Jahren ein Los, aber noch nie größere Beträge gewonnen“, verrät Steenbuck und freut sich: „Mit dem neuen Bus sind wir alle die Gewinner!“



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION