Reporter Eutin

Neuer Hundekotbeutelspender an der Ölmühlenallee

Bilder

Plön (los). Was hat Martin Luther mit Hundeschietbüddeln zu tun? Oberflächlich betrachtet nicht viel. Aber immerhin hätte er sich die häufchenweise herumliegenden Tretminen sicher nicht gefallen lassen. Zu diesem Ergebnis kamen die Kinder der evangelischen Waldkindergartengruppe an der Plöner Ölmühlenallee – ihnen stank es buchstäblich. Seit vergangener Woche hängt nun ein Beutelspender über einer Abfalltonne an der Wegmündung Richtung Waldspielplatz und Hundebesitzer sollten sich aufgefordert sehen, hier mehr Umsicht in Sachen Sauberkeit walten zu lassen: Der eingesammelte Kot darf in der Mülltonne entsorgt werden. Heiner Rausch, Leiter des Baubetriebshofes hat sie angeschafft und dort anbringen lassen. Im Auftrag des Rathauses. Denn dort haben die Kinder ihre Beschwerde vorgetragen mit dem Wunsch, dass sich was ändert. Ganz in Luthers Sinne... „Vorgeschichte der Aktion war ein Lutherprojekt mit Pastor Sprung“, erzählt der Leiter der kleinen Waldtruppe Christoph Kohrt. Die tiefgreifende Erkenntnis daraus: „Luther hat sich etwas überlegt, um etwas zu ändern, was ihm nicht gefallen hat“, so Kohrt. „Also überlegten wir nun gemeinsam, was uns stört und was man tun kann.“ Zum einen sei der Gruppe aufgefallen, dass es an der Ölmühlenallee weder die Beutelspender noch die dazugehörigen Mülleimer gab. Zum anderen sei ihnen noch präsent gewesen, dass es in Plön einen neuen Bürgermeister gibt. „Deshalb schlug Lukas vor, dass wir zu ihm ins Rathaus gehen sollten – und danach wurde ihre Idee auch gleich umgesetzt.“ Das Ergebnis ist die sechzehnte „Schietbüddelstation“ im Stadtgebiet. „Als ich 2009 hier anfing, gab es das noch gar nicht“, erinnert sich Heiner Rausch. „Wir fingen dann mit fünf Beutelspendern an.“ Rund 20.000 Beutel habe die Kommune damals ausgegeben. 250.000 Stück würden aktuell pro Jahr verbraucht. Außer an den Spenderboxen, die turnusmäßig aufgefüllt werden, gibt es die Beutel in der Tourist Info, im Rathaus und bei der Stadtreinigung. Auch die Stadtreinigung nutze sie, etwa wenn die müffelnden Hinterlassenschaften im Rahmen von Pflegearbeiten eingesammelt würden, beispielsweise im Herbst, wenn das ganze Falllaub aufgenommen werde. Aber letztlich scheinen die „Schietbüddel“ Segen und Fluch zugleich zu sein: Allzu häufig wird Unfug damit getrieben und Heiner Rausch kann davon ein Lied singen. „Manche werfen die vollen Beutel einfach in die Rabatten“, erzählt er. Zum Teil flögen sie auch über Gartenzäune hinweg. „Ich fand auch schon eine ganze Ansammlung der Tüten als säuberlich drapierten Haufen vor.“ Was hätte Luther wohl dazu gesagt?



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

17.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Der verletzte Volkan Töreman mit dem Preetzer Trainerduo Heine und Möller.

Vorbereitungsphase in vollem Gange

13.02.2019
Kreis Plön (dif) Auch in der Verbandsliga Ost herrscht weiter die bei den Anhängern so „beliebte“ Winterpause. Kein Fußball am Wochenende, keine Spiele, keine Tore…und das noch bis Anfang März. Doch so ganz muss man nicht auf das Kicken verzichten. Die meisten Vereine...

Im Zeichen der Ehrungen

13.02.2019
Plön (los). Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Plöner Feuerwehr. Höhepunkt der Feierstunde war die Verleihung der Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande an Horst Stüwe und Ingo Schmäling. Stellvertretend für den...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Synchronspringen auf der Mittellinie: Hier kommt es auf präzises Anreiten an.

Preetzer galoppieren für die Eisbären

13.02.2019
Wahlstorf/Neumünster (los). Wenn die 10-köpfige Springquadrille des Reitervereins Preetz und Umgebung im Galopp durchstartet, bebt der Hallenboden. Die Jugendlichen proben für den großen Auftritt beim Turnier in Neumünster, und dabei geht es rasant zur Sache: Immer...

UNTERNEHMEN DER REGION