Reporter Eutin

Neues aus dem Preetzer Badeleben

Bilder

Preetz (kud). Am kommenden Sonnabend, 1. Juni, ist es wieder soweit. Die zweite diesjährige Ausgabe der „Preetzer Blätter“ erscheint auf dem Markt. Diesmal spielen die Seen rings um Preetz eine große Rolle, aber auch die Entstehung einer Kaufhausdynastie.
Peter Pauselius hat sich mal wieder in alte Annalen im Archiv der Stadt vertieft und dabei Interessantes zutage gefördert. Preetz ist nicht erst eine Stadt von Schwimmern, seit es dort ein Hallenbad gibt. Die Badegeschichte der Schusterstadt begann vielmehr schon Mitte des 19. Jahrhunderts. „Schwimmen konnte zu dieser Zeit eigentlich noch niemand“, erzählt der Autor vieler Preetzer Geschichten. „Aber viele wollten es lernen. Und da gab es tatsächlich einen Mann, der behauptete, ein Schwimmlehrer zu sein.“ Bei ihm gingen zunächst nur die Männer in die Schwimmausbildung. Und lange, so Pauselius, habe es dann auch nicht gedauert, bis die Preetzer auf den Geschmack kamen und einen Anwohner des Kirchsees um 1900 dazu motivierten, ein Badehaus zu bauen. Pauselius: „Das Badehaus hatte eine Art Innenhof, in dem es zwei Becken gab, eines für Schwimmer, ein weiteres für Nichtschwimmer. Nach einigen baulichen Veränderungen gab es Kabinen, Toiletten und später sogar ein weiteres Schwimmbad für Kinder zwischen Wehr- und Heidberg.“. Die Schwimmbegeisterung der Preetzer zog Kreise. Nach und nach entstand eine Schwimmanlage am Postsee. Das war in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Der Beginn des Schulschwimmens war geschafft. „Das Archiv berichtet von Schwimmerinnen und Schwimmern aus Preetz, die bereits bei überregionalen Wettkämpfen antraten.“
Was nach einer reibungslosen Erfolgsgeschichte klingt, war für die Preetzer Wasserratten aber ein langer und nicht immer einfacher Weg, bei dem auch das Kloster Preetz eine nicht unerhebliche Rolle spielte. Aber mehr wird nicht verraten.
Gudrun Lob hat ebenfalls eine Menge Recherchearbeit hinter sich. Sie stieß in alten Annalen auf einen Namen, der wohl jedem Deutschen bekannt ist: Rudolph Karstadt. Geboren in der Hansestadt Wismar, erlernte er den Beruf des Einzelhandelskaufmann und entwickelte dann eine neue Handelsidee. Er wollte die Preise für hochwertige Konfektionskleidung auch für Normalverdiener tragbar halten. Gudrun Lob: „Also verzichtete er auf den Zwischenhandel und wickelte nach der Eröffnung mehrerer Filialen im norddeutschen Raum den Wareneinkauf zentral ab. Ein Geschäft eröffnete er in Preetz. Bezeichnung des Geschäfts, das zu einem der ersten Kaufhäuser Deutschlands wurde: Manufactur-, Confections- und Tuchgeschäft.“ Verkauft wurden die Waren, so Gudrun Lob, zu Festpreisen, nach langer Zeit zäher Preisverhandlungen zwischen Käufer und Verkäufer für alle ein novum. Was aus der „Karstadt-Ära“ in Preetz wurde, finden interessierte Leser im neuen Heft der „Preetzer Blätter“.
Mit einem Jubiläum beschäftigt sich Gudrun Lob in ihrem Beitrag über 100 Jahre Kleingartenverein, einer spannenden Vereinsgeschichte, die in Zeiten bitterster Not ihren Ursprung nach dem Ersten Weltkrieg nahm und sich in 100 Jahren zu einem Erfolgsmodell für viele Preetzer entwickelte.
Um diese Geschichten herum gibt es natürlich noch viel zu lesen. Zum Beispiel geht es da um „ein blaues Wunder“, das Autor Eckehard Deppke entdeckt und aufgeschrieben hat.
Die neuen Hefte gibt es ab Sonnabend bei der Touristinformation, in den beiden Buchhandlungen, bei Tabak Müller im Fachmarktzentrum und in der Lotto-Toto-Annahmestelle Korditsche in der Kührener Straße. Das Heft kostet vier Euro und umfasst rund 60 Seiten. Für alle Preetzer und vor allem auch Neu-Preetzer, aber auch Gäste, die mehr über die Stadt erfahren möchten, ein Fundus an Geschichten aus alter Zeit, die viel Neuzeit erklären.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
 Die Geschäftsführerin vom Verein Schusterstadt Preetz, Jill-Tatjana Gibson, Renate Weltrowski (Villa Kinderland), Dieter Jensen (Jensen Raumgestaltung – Bautenschutz), Axel Peters-Leber (Bücherstube), Gabriele Blum (Was das Herz begehrt) und Bürgermeister Björn Demmin laden zur Liveübertragung der Kieler Sommeroper „Aida“ ein und hoffen auf breite Spendenbereitschaft für die Eintritt freie Veranstaltung.

Musik auf dem Marktplatz

17.08.2019
Preetz (los). Die Liveübertragung der Kieler Sommeroper „Turandot“ war 2017 ein Riesenerfolg und hatte zahlreiches Publikum angelockt. Jetzt hoffen die Organisatoren auch für die Premiere von „Aida“ am 24. August auf einen Preetzer Bilderbuch-Sommerabend für alle...
Die neuen Fahrzeuge „LF 10“ (li.) und „TLF 3000“ (re.) verstärken ab sofort den Löschzugfuhrpark der Preetzer Feuerwehr

Zwei neue Löschfahrzeuge offiziell in Dienst gestellt

17.08.2019
Preetz (tg) Der diesjährige Blaulichttag hatte für die Besucher und Gäste von Nah und Fern Einiges zu bieten. Gute Stimmung herrschte auf dem Betriebsgelände der Preetzer Feuerwehr und nicht wenige nutzten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der...
Tanzbegeisterte Ascheberger: Christel Zilm-Rotzoll und Dr. Ulrich Zilm genossen den langen Abend auf der Schlossterrasse.

Poker mit Prognosen: Abwettern und weitermachen

16.08.2019
Plön (los). „Das war für uns die Woche über ein kleiner Poker“, sagt Nicolas Will, Küchenleitung der Fielmann Akademie Schloss Plön. Doch pünktlich zum Start des „White Dinner Picknicks“ am Sonnabend auf der Schlossterrasse schob die Abendsonne ansagegemäß die...
Die Organisatoren (v. r.) Lennart Korth und Marco Bischoff sowie Bürgermeister Lars Winter und Peter Mordhorst, Regionaldirektor der Plöner Förde Sparkasse als Sponsor freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer zum Anfeuern.                                   Foto: Schneider

27. Internationales Lauf -und Wanderfestival Großer Plöner See

15.08.2019
Plön (los). Es wird sportlich am Großen Plöner See. Der Boxring des Plöner TSV lädt am Sonntag, 25. August zum großen Volkslauf ein. Und der Countdown für die Anmeldungen läuft. Das „Internationale Lauf -und Wanderfestival Großer Plöner See“ findet 2019 bereits in...
Bildunterschrift „Kübra Kaplan“:?Stolzer Trainer René Küpper mit der Deutschen Vizemeisterin Kübra Kaplan (Boxclub Preetz).

Kübra Kaplan ist Deutsche Vizemeisterin

15.08.2019
Berlin/Preetz (t). Es war schon sehr beeindruckend bei den 97. Deutsche Meisterschaften der Elite (Männer und Frauen) im Rahmen der diesjährigen Finals im Kuppelsaal im Olympiapark in Berlin. 10 Deutsche Meisterschaften in verschiedenen Sportarten wurden in der...

UNTERNEHMEN DER REGION