Reporter Eutin

Niederdeutsche Bühne bringt „Veer Froonslüüd för Karli“

Bilder
Karli (Karsten Behrends) hat am Ende nichts zu lachen. Szene mit (v.li.) Anja Hollmeier (Anke), Edda Felber (Hanna), Kira Siemsen (Luise) und Sabine Lange (Lotte).

Karli (Karsten Behrends) hat am Ende nichts zu lachen. Szene mit (v.li.) Anja Hollmeier (Anke), Edda Felber (Hanna), Kira Siemsen (Luise) und Sabine Lange (Lotte).

Preetz (sh). „Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur. . .“. Bei Loriot endet der Staubsaugervertreter mit zwei weiteren Kollegen nach diesem Spruch bei Schnittchen und Weißwein auf dem Sofa von Frau Hoppenstedt. Bei der Niederdeutschen Bühne Preetz gibt es am Ende keine Schnittchen. Denn gleich vier betrogene Frauen zahlen es dem Staubsaugervertreter Karli (Karsten Behrends) so richtig heim. Denn Treue gibt es bei diesem nur als Sammelpunkte an der Supermarktkasse – das kommt nicht so gut an bei den Damen. Die drei WG-Bewohnerinnen Hanna (Edda Felber), Anke (Anja Hollmeier) und Lotte (Sabine Lange) hatten sich eigentlich geschworen, dass ihnen nie wieder ein Mann ins Haus kommt. Sie haben sogar einen eigens komponierten Protestsong, der sie an ihre unzuverlässigen Ehemänner erinnern soll und den sie jeden Tag inbrünstig gemeinsam singen. Doch bei Karli werden sie ganz schwach und so wird auch ihr Gesang immer schwächer. Als schließlich Karlis Ehefrau Luise (Kira Siemsen) in der WG auftaucht, wird es den Damen zu bunt und sie schmieden einen Plan, um Karli eine Lektion zu erteilen. „Veer Froonslüüd för Karli“ heißt der sympathische Schwank aus der Feder von Ubbo Gerdes, den die Niederdeutsche Bühne unter Regie von Holger Neukam und Stephan Rieck inszeniert. Neben dem alten Hasen Karsten Behrends und der herrlichen Edda Felber ist mit Sabine Lange ein absoluter Bühnenneuling dabei. Ihr Herz habe schon immer fürs Theater geschlagen, gesteht sie, ihre eigene Mutter spiele seit 30 Jahren in Wisch Theater, da habe sie immer mitmachen wollen, wegen der Entfernung nach Preetz und der eigenen Familienplanung aber nie den letzten Schritt getan. „Als mich Claudia Siemsen vom Jugendtheater ansprach, habe ich ohne viel Nachdenken ja gesagt.“ Mit Plattdeutsch habe sie kein Problem, „aber die Rolle der Lotte ist schon eine Herausforderung“, erzählt Sabine Lange und lacht: „Ich über noch die Erotik!“ Anja Hollmeier bringt eine Menge Berufserfahrung aus Plön mit und die Jüngste im Bunde, Kira Siemsen, gibt ihr Debüt nach vielen Jahren Weihnachtsmärchen in ihrem ersten Erwachsenenstück. „Das Ensemble übt seit November mit viel Disziplin und Spaß“, erzählt Holger Neukam, „die Neuen haben sich gut reingefunden. Wir haben viel zu Lachen.“ Karli am Ende nicht. Premiere für „Veer Froonslüüd för Karli“ ist am Freitag, 10. März, 20 Uhr, in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz. Karten für alle Vorstellungen in Preetz gibt es über das Kartentelefon 0431/26099412, in der Parfümerie des Gesundheitszentrums am Löwen, im Informationsbüro des Vereins “Schusterstadt Preetz” und im Internet unter nbpreetz.de, Restkarten an der Abendkasse. Weitere Vorstellungen finden zu diesen Terminen statt: 11., 17., 18., 24. und 25. März jeweils um 20 Uhr sowie 26. März um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Stadtführerin Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner laden zur 34. Friedhofsführung am kommenden Mittwoch, 3. Oktober ein.  Foto: Schneider

Auf den Spuren der Preetzer Geschichte

28.09.2018
Preetz (los). 13 „Kampfgenossen“ ist der Gedenkstein von 1873 auf dem Alten Friedhof gewidmet. Sie waren beim Schleswig-Holsteinischen Aufstand (1846-51) im Kampf gefallen und hatten schließlich im Preetzer Lazarett ihr Leben gelassen. Für Stadtführerin...
Zahlreiche Schwimmer stellten sich der sportlichen Herausforderung.

Preetzer Pokalschwimmen 2018

28.09.2018
Preetz (t). Der Preetzer TSV (PTSV) als Veranstalter des 32. Preetzer Pokalschwimmens konnte sich am 22. September über rege Teilnahme freuen. Zahlreiche Nachwuchssportler aus 11 Sportvereinen des Landes Schleswig-Holstein stellten sich dem Wettkampf, um auf...
Versenkten die Kupferkapsel im Grundstein: Bianca Lüßenhop (v.l.), Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Landrätin Stephanie Ladwig, Dennis Mihlan, Vorsitzender des Bau- und Umweltausschusses, und Jörg Früchtenicht vom Bremer Architekturbüro GSP

Feierliche Grundsteinlegung für Rettungswache

28.09.2018
Preetz (tg). „Mache das Haus den Bauherren zufrieden!“. Mit diesen Worten und einem symbolischen Hammerschlag auf den Grundstein schloss Landrätin Stephanie Ladwig die feierliche Zeremonie und gab den offiziellen Startschuss für den Bau der neuen Rettungswache....
Dahlien sind ihre Lieblingsblumen. Auf dem Klostergelände hat Viktoria von Flemming ein Beet angelegt, das mit seinen reichhaltigen Farbschattierungen verblüfft.

Ein Lebenskreis vollendet sich

28.09.2018
Preetz (kud). Ihr herzliches Lachen ist ansteckend. Sie liebt ihren großen Esstisch, weil daran immer wieder liebe Menschen Platz nehmen, die sie, die begeisterte Köchin, bewirten kann. „Das sind Begegnungen, die Freude machen“. Viktoria von Flemming, Priörin des...
Geben seit 25 Jahren alles für den Club. Von links: Thomas Vollmann, Andrea Kruse, Stefan Vollmann und Kai Kobarg.

Sparclub Spektral gönnte sich zum „25-jährigen“ ein neues Logo

22.09.2018
Schönkirchen (t). Im August 1993 gründete sich der „Sparclub Spectral“. Im gleichnamigen Musikcafe -Spectral in der Dorfstraße 4,Schönkirchen ging es in den Anfangsjahren hoch her. Mann musste am Wochenende um einen Platz am Tresen kämpfen. Sonntags war es etwas...

UNTERNEHMEN DER REGION