Reporter Eutin

Niederdeutsche Bühne bringt „Veer Froonslüüd för Karli“

Bilder
Karli (Karsten Behrends) hat am Ende nichts zu lachen. Szene mit (v.li.) Anja Hollmeier (Anke), Edda Felber (Hanna), Kira Siemsen (Luise) und Sabine Lange (Lotte).

Karli (Karsten Behrends) hat am Ende nichts zu lachen. Szene mit (v.li.) Anja Hollmeier (Anke), Edda Felber (Hanna), Kira Siemsen (Luise) und Sabine Lange (Lotte).

Preetz (sh). „Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur. . .“. Bei Loriot endet der Staubsaugervertreter mit zwei weiteren Kollegen nach diesem Spruch bei Schnittchen und Weißwein auf dem Sofa von Frau Hoppenstedt. Bei der Niederdeutschen Bühne Preetz gibt es am Ende keine Schnittchen. Denn gleich vier betrogene Frauen zahlen es dem Staubsaugervertreter Karli (Karsten Behrends) so richtig heim. Denn Treue gibt es bei diesem nur als Sammelpunkte an der Supermarktkasse – das kommt nicht so gut an bei den Damen. Die drei WG-Bewohnerinnen Hanna (Edda Felber), Anke (Anja Hollmeier) und Lotte (Sabine Lange) hatten sich eigentlich geschworen, dass ihnen nie wieder ein Mann ins Haus kommt. Sie haben sogar einen eigens komponierten Protestsong, der sie an ihre unzuverlässigen Ehemänner erinnern soll und den sie jeden Tag inbrünstig gemeinsam singen. Doch bei Karli werden sie ganz schwach und so wird auch ihr Gesang immer schwächer. Als schließlich Karlis Ehefrau Luise (Kira Siemsen) in der WG auftaucht, wird es den Damen zu bunt und sie schmieden einen Plan, um Karli eine Lektion zu erteilen. „Veer Froonslüüd för Karli“ heißt der sympathische Schwank aus der Feder von Ubbo Gerdes, den die Niederdeutsche Bühne unter Regie von Holger Neukam und Stephan Rieck inszeniert. Neben dem alten Hasen Karsten Behrends und der herrlichen Edda Felber ist mit Sabine Lange ein absoluter Bühnenneuling dabei. Ihr Herz habe schon immer fürs Theater geschlagen, gesteht sie, ihre eigene Mutter spiele seit 30 Jahren in Wisch Theater, da habe sie immer mitmachen wollen, wegen der Entfernung nach Preetz und der eigenen Familienplanung aber nie den letzten Schritt getan. „Als mich Claudia Siemsen vom Jugendtheater ansprach, habe ich ohne viel Nachdenken ja gesagt.“ Mit Plattdeutsch habe sie kein Problem, „aber die Rolle der Lotte ist schon eine Herausforderung“, erzählt Sabine Lange und lacht: „Ich über noch die Erotik!“ Anja Hollmeier bringt eine Menge Berufserfahrung aus Plön mit und die Jüngste im Bunde, Kira Siemsen, gibt ihr Debüt nach vielen Jahren Weihnachtsmärchen in ihrem ersten Erwachsenenstück. „Das Ensemble übt seit November mit viel Disziplin und Spaß“, erzählt Holger Neukam, „die Neuen haben sich gut reingefunden. Wir haben viel zu Lachen.“ Karli am Ende nicht. Premiere für „Veer Froonslüüd för Karli“ ist am Freitag, 10. März, 20 Uhr, in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz. Karten für alle Vorstellungen in Preetz gibt es über das Kartentelefon 0431/26099412, in der Parfümerie des Gesundheitszentrums am Löwen, im Informationsbüro des Vereins “Schusterstadt Preetz” und im Internet unter nbpreetz.de, Restkarten an der Abendkasse. Weitere Vorstellungen finden zu diesen Terminen statt: 11., 17., 18., 24. und 25. März jeweils um 20 Uhr sowie 26. März um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Reiner Wilhelm präsentiert seinen „Barockengel“, einen BMW der 60-er Jahre. Fotos: Schneider

Preetzer Oldtimertreffen erwies sich als Publikumsmagnet

12.08.2018
Preetz (los). Glänzendes Chrom, polierte Lacke, edles Interieur: Autos längst vergangener Jahrzehnte zu fahren ist ein Lebensgefühl der besonderen Art. Diesen Eindruck vermittelten am vergangenen Sonntag zahlreiche Teilnehmer des ersten Preetzer Oldtimertreffens...
Zug um Zug in Richtung „Schachmatt“: Vereinsmeister Winus Müller spielt neun Gegner gleichzeitig aus. Fotos: Schneider

Rauchende Köpfe auf dem Plöner Marktplatz

11.08.2018
Plön (los). Ehre und Ruhm gebührt, wer hier gewinnt: „Wenn ich ans Brett komme, bitte ziehen“, sagt Winus Müller in die erwartungsfrohe Runde, „dann ziehe ich“. Schon kann die Partie Simultanschach starten. Ein paar Neugierige haben sich um die ungewöhnliche...
Freuen sich über einen erfolgreichen Zwischenschritt rund um die Rettung der Knoblauchkröten: Jan Birk (Stadt Preetz), Fritz Heydemann (Marius Böger Stiftung, Plön), Harald Christiansen (NABU Preetz) und Hauke Drews (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein).

Die Feldmark lebt!

11.08.2018
Preetz (los). Im friedlichen Landschaftsidyll zwischen Vierbrooksredder und Postfelder Weg steppt zwar nicht der sprichwörtliche Bär. Doch dafür tobt hier das Leben, insbesondere im Kleinen. Rund 600 kleine Knoblauchkröten haben sich vergangene Woche auf den Weg...
Die Freiwillige Feuerwehr Plön organisierte im Rahmen einer Behindertenfreizeit des Bundeswehr Sozialwerks für ihre Besucher ein „quatschnasses Vergnügen“ am Feuerwehrgerätehaus

Mit allen Wassern gewaschen?…

10.08.2018
Plön (los). Erst heiße Waffeln, dann kaltes Wasser. Mit einem „coolen“ Löschangriff der besonderen Art hat die Plöner Freiwillige Feuerwehr den Teilnehmern einer Behindertenfreizeit als ihren Gästen einen patschnassen Empfang mit „Alleinstellungsmerkmal“ beschert....

Neues vom PlönBad

09.08.2018
Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen....

UNTERNEHMEN DER REGION