Reporter Eutin

Orientierungslauf – Eine Sportart für die ganze Familie

Bilder

Preetz (tg). Zahlreiche Anfänger waren an diesem Mittwochnachmittag in den Mühlenaupark gekommen, um am Orientierungslauf-Schnuppertraining des PTSV teilzunehmen. Für die Läufer galt es, eine Strecke von zwei Kilometern zu absolvieren. Diese Form des Orientierungslaufs, der sogenannte Sprintlauf, mit kürzeren Strecken, oft durch urbanes Gelände, gibt es erst seit einigen Jahren. Der Orientierungslauf selbst ist eine spezielle Variante des Laufsports. Die Ursprünge dieser Sportart liegen in Skandinavien. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich der Orientierungslauf von dort aus weltweit verbreitet. Die erste Deutsche Meisterschaft fand 1963 statt. „Bei einem normalen Lauf ist die Strecke festgelegt und die Sportler versuchen diese in der schnellsten Zeit zurückzulegen.“, erklärt PTSV-Übungsleiter Christian Stamer. „Beim Orientierungslauf ist hingegen die Strecke nicht vorgegeben.“ Anhand der anzulaufenden Kontrollpunkte (Posten) und des Geländes wählen die Wettkämpfer die Strecke selbstständig. Sie versuchen dabei diese Posten nacheinander, in einer festgelegten Reihenfolge, schnellstmöglich anzulaufen. Grundlage hierfür ist eine spezielle Geländekarte, die jeder Sportler erst kurz vor dem Start erhält und die er während des Laufes mit sich führt. Diese Karte hat besondere, weltweit normierte Symbole und geht weit über die Details normaler Geländekarten hinaus. „Für die Läufer ist es wichtig, wie weit die einzelnen Flächen belaufbar sind.“, betont Übungsleiter Stamer. Hier können auch Umwege möglicherweise Sinn machen, wenn sie schneller zu erlaufen sind, als die vermeintlich kürzeste Route. Ein weiteres Hilfsmittel für die Läufer ist, neben der Karte, ein Kompass, um nicht die Orientierung zu verlieren. Dies ist vor allem im Gelände wichtig. Weil die Wegstrecke nicht vorgegeben ist, kommt es nicht nur auf die läuferische Fitness der Sportler an. Entscheidend ist ebenso deren geistige Beweglichkeit, Orientierungssinn und Konzentrationsfähigkeit, so Stamer. Mit Hilfe eines Registrierungschips dokumentiert jeder Läufer das Erreichen der einzelnen Kontrollpunkte selbstständig. Wichtig ist nur die richtige, weil vorgegebene Reihenfolge des Anlaufens der einzelnen Streckenmarken. Sohn Konrad Stamer ist ebenfalls vom Laufvirus befallen. Der 15jährige wurde von seinen Eltern bereits seit er denken kann zu den Trainings und Wettkämpfen mitgenommen. Ihn reizt nicht nur die läuferische Seite des Sports. „Man muss schnell entscheiden, welche Route man wählt und wie man laufen muss.“, erklärt er. „Die Kombination aus Laufen und gleichzeitig Karte Lesen ist sehr anspruchsvoll, ob im Gelände als auch in der Stadt.“, so der Schüler. Sein Ziel ist in diesem Jahr der deutsche Meistertitel im Einzel und die Qualifizierung für die Jugendeuropameisterschaft. „Die Läufer kennen sich und es ist immer eine tolle familiäre Atmosphäre.“, beschreibt Konrad Stamer die Wettkampfzeiten. Christian Stamer und seine Orientierungsläufer freuen sich immer über Neueinsteiger. Eine besondere körperliche Kondition ist nicht Voraussetzung für einen erfolgreichen Einstieg. „Es kommt vor allem auf den Spaß an! - Viele laufen aus Freude mit. Sie reizt das Suchen und Finden und weniger die läuferische Herausforderung.“, erklärt der Übungsleiter. Der Orientierungslauf ist für alle Altersgruppen ab ca. neun Jahren geeignet – auch für Senioren. Die Sportart hat sich in den letzten Jahren zu einer Familiensportart entwickelt, so Christian Stamer. Trainiert wird immer mittwochs, ab 18 Uhr, in der Regel am Wehrberg. Weiterführende Informationen siehe: http://www.preetzer-tsv.de/orientierungslauf.html. Auskünfte erteilt Christian Stamer unter: Tel. 04342/858575 bzw. Mail: christian.stamer@ki.tng.de.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

Markt der Kreativen

29.08.2019
Preetz (los). Schauen, staunen, shoppen und genießen: Der Verein Schusterstadt Preetz setzt seine Sommerhighlights 2019 im September fort und lädt kommenden Sonntag zum Kunsthandwerkermarkt ein, der von 10 bis 17 Uhr auf dem Markplatz stattfindet. Die Geschäfte der...
Dr. Malte Grabener (links) übergibt die Abteilung der Gefäßchirurgie der Sana Kliniken Ostholstein an Patrick Paulsen, bisheriger leitender Oberarzt der Abteilung, als neuen Chefarzt. Geschäftsführer Florian Glück (Mitte) freut sich über die gelungene Nachfolge.

Gefäßchirurgie mit neuem Chefarzt

26.08.2019
Eutin. (mh) Seit 1. August 2019 ist Patrick Paulsen neuer Chefarzt der Abteilung für Gefäßchirurgie an den Sana Klinik Ostholstein. Paulsen übernimmt damit die Nachfolge für Dr. med. Malte Grabener, der am 31. Juli nach fast 23 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand...
Torschütze gegen Concordia: Daniel Prost (PTSV).

Plön siegt im Derby knapp mit 1:0

18.08.2019
Kreis Plön (dif) So schnell geht es in der Liga. Schon der 4. Spieltag der Verbandsliga Ost ist am kommenden Wochenende angesetzt. Die ersten Teams mussten schon die eine oder andere Enttäuschung verkraften, haben aber auch die ersten Erfolge und Tore erzielt. Wir...
 Die Geschäftsführerin vom Verein Schusterstadt Preetz, Jill-Tatjana Gibson, Renate Weltrowski (Villa Kinderland), Dieter Jensen (Jensen Raumgestaltung – Bautenschutz), Axel Peters-Leber (Bücherstube), Gabriele Blum (Was das Herz begehrt) und Bürgermeister Björn Demmin laden zur Liveübertragung der Kieler Sommeroper „Aida“ ein und hoffen auf breite Spendenbereitschaft für die Eintritt freie Veranstaltung.

Musik auf dem Marktplatz

17.08.2019
Preetz (los). Die Liveübertragung der Kieler Sommeroper „Turandot“ war 2017 ein Riesenerfolg und hatte zahlreiches Publikum angelockt. Jetzt hoffen die Organisatoren auch für die Premiere von „Aida“ am 24. August auf einen Preetzer Bilderbuch-Sommerabend für alle...
Die neuen Fahrzeuge „LF 10“ (li.) und „TLF 3000“ (re.) verstärken ab sofort den Löschzugfuhrpark der Preetzer Feuerwehr

Zwei neue Löschfahrzeuge offiziell in Dienst gestellt

17.08.2019
Preetz (tg) Der diesjährige Blaulichttag hatte für die Besucher und Gäste von Nah und Fern Einiges zu bieten. Gute Stimmung herrschte auf dem Betriebsgelände der Preetzer Feuerwehr und nicht wenige nutzten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der...

UNTERNEHMEN DER REGION