Reporter Eutin
| Allgemein

Plattdeutsch soll nicht in Vergessenheit geraten

Bilder
Sven Thode ist stolz auf seine beiden „Plattsnackerinnen“ Maya Klose (links) und Marie Witt.

Sven Thode ist stolz auf seine beiden „Plattsnackerinnen“ Maya Klose (links) und Marie Witt.

Plön. Nur fünf Kinder wagten es. Sie aber trugen ihre plattdeutschen Geschichten beim Lesewettbewerb an der Gemeinschaftsschule Plön so überzeugend vor, dass die Jury ihre arge Not hatte, Sieger zu ermitteln. Also entschied sich das Dreiergremium für eine salomonische Lösung. Neben einem ersten und einem zweiten Platz landeten drei Schüler gleichberechtigt auf dem dritten. Der Pädagoge Sven Thode hatte wenig Mühe mit der Entscheidung, Plattdeutsch in den Klassen fünf und sechs zu unterrichten.
 
Die Gemeinschaftsschule Plön ist die einzige im Landkreis, die „Platt“ offiziell als Unterrichtsfach anbietet. Der 43jährige Pädagoge ist selbst auf dem Land groß geworden. „Da gehörte das Plattschnacken noch zum Alltag.“ Für Maya Klose, die beim Wettbewerb den ersten Preis einheimste, aus Plön stammt und die 5. Klasse besucht, gehört „Platt“ nicht mehr zum täglichen Leben. Einige ältere Verwandte sprechen es noch, aber mit denen kann sie sich auch auf Hochdeutsch verständigen. Ähnlich geht es Marie Witt, 11 Jahre alt. Sie lebt in Dersau und kann auch nur noch auf wenige Verwandte verweisen, die selbst mit Platt großgeworden sind. Beide Mädchen haben sich aber, genau wie 38 weitere Schülerinnen und Schüler, spontan entschlossen, sich für das neue Fach anzumelden. Und so büffeln sie derzeit einmal wöchentlich mit Sven Thode die Sprache, die „so gemütlich“ klingt.
 
Nach den Sommerferien werden sie sogar zwei Stunden wöchentlich haben. Es gibt ein offizielles Lehrbuch, das durchaus an solche aus dem übrigen Fremdsprachenangebot der Schule erinnert. Denn: Auch in diesem Buch heißt es zunächst einmal, Vokabeln zu lernen und dabei festzustellen, dass viele Wörter in der Schreibweise Ähnlichkeiten mit dem Englischen aufweisen, in der Aussprache dagegen nicht.
 
Alles nicht so schwierig, finden Maya und Marie. Sie wollten gern am Lesewettbewerb teilnehmen. Also studierten sie das Leseheft, das der Schleswig-Holsteinische Heimatbund für Schulen zusammengestellt hat und entschieden sich für eine Geschichte, die sie nach eifrigem Üben beim Wettbewerb vortragen wollten. Schwieriger wurde es da schon mit dem zweiten Text, der sie überraschend traf und den sie nur einmal durchlesen konnten, bevor sie ihn der Jury vortragen mussten. Lehrer Sven Thode ist mit dem Anfangserfolg dieses Pilotprojekts schon recht zufrieden. „Wir hätten uns zwar gefreut, wenn noch mehr Schüler am Wettbewerb teilgenommen hätten. Aber vielleicht schaffen wir das im kommenden Jahr.“ (kud)



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Das neue Königspaar der Plöner Schützengilde: Christiane und Claus-Henrick Estorff.

Ein neues Königspaar für die Plöner Gilde

21.07.2018
Plön (los). Die Plöner Schützen feiern Christiane und Claus-Henrick Estorff als Königspaar in ihrem neuen Gildejahr 2018/19 und zugleich ihr letztes „Mittwochs-Königspaar“ – künftig rückt das Fest auf Beschluss der Generalversammlung der Mitglieder auf den Freitag...
Priörin Viktoria von Flemming und die Vertreter des Fördervereins Gesellschaft der Freunde des Klosters Preetz Dr. Karlheinz Heuser (rechts, 1. stellvertretender Vorsitzender) und Hans Peter Kochen (zweiter Stellvertreter) freuen sich über einen weiteren Etappensieg auf dem Weg zum Abschluss der Restauration der Bilderbibel in der Preetzer Klosterkirche.

Runderneuerung der Preetzer „Bilderbibel“ wird fortgesetzt

19.07.2018
Preetz (los). Die „Bilderbibel“ auf der Rückwand des alten Nonnengestühls in der Preetzer Klosterkirche ist ein Meisterwerk ihrer Art. Doch an dem Kunstschatz nagt der „Zahn der Zeit“. Um drohendem Verfall entgegenzuwirken, startete 2013 die Restaurierung der...
Jeden Tag ein anderes Team. Aber alle ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, den Kunden der „Plöner Tafel“ Leckeres zu präsentieren.

„Wir suchen helfende Hände mit Hirn und Herz“

07.06.2018
Plön (kud). Ute Schumacher und Stefan Thomsen freuen sich. „Diesmal können wir sogar frische Champignons und Blumensträuße anbieten.“ Es ist Mittwoch, 10 Uhr. Um 14.30 Uhr erwarten die beiden und ihr Team viele Käufer. Und denen wollen sie die Waren so...
Landrätin Stephanie Ladwig und Kreispräsident Peter Sönnichsen ernannten in Plön den ersten ehrenamtlichen Kulturbeauftragten des Kreises Plön, Mathias Wolf (Mitte).

Kreis installiert ein „fehlendes Bindeglied“

03.06.2018
Plön (kud). Die Idee entstand bei zwei Konferenzen mit im Kreis Plön tätigen Kulturschaffenden. Sie beklagten, man kenne sich untereinander nicht, es gebe kein Netzwerk und damit kein gemeinsames Auftreten. „Diesen Argumenten konnten und wollten wir uns nicht...
Kommandant Jens Martin freut sich über eine alte Fotografie, die Paul French (rechts) als Dank für die Einladung überreicht.

Das persönliche Erleben spricht für sich

31.05.2018
Plön (kud). Janina Focke ist eine junge Frau. Sie stammt aus Rostock und beschloss nach dem Abitur, dass sie einen Beruf braucht, der sie an der See hält. Inzwischen ist sie Oberleutnant zur See und Presseoffizierin, Jetzt schaut sie berührt und still auf eine...

UNTERNEHMEN DER REGION