Reporter Eutin

Preetzer TSV: Mit großen Abstiegssorgen ins Sportjahr 2019!

Bilder

Kreis Plön (dif). Auch wenn die Verbandsliga Ost erst wieder am 2.März 2019 ihre Pforten für die Rückrunde öffnet, hier schon mal ein kurzer Rückblick auf das, was sich in der Hinserie getan hat, bzw. was von den Vereinen aus dem „Einzugsgebiet Plön und Preetz“ noch zu erwarten ist.
Wir starten mit dem TSV PLÖN, der auf einem sehr sehr guten 4.Tabellenplatz die Hinserie abschließen konnte.
Für die Blank-Jungs sollte eine Wiederholung möglich sein, vielleicht sogar der Sprung auf Position drei. Einen Rang dahinter hat sich der überraschend starke Aufsteiger aus LABOE eingependelt. Zwei Niederlagen zum Ende des Jahres verhinderten ein noch besseres Resultat der Truppe von Trainer Miki Mladenovic. Der langjährige frühere Coach des Heikendorfer Sport-Vereins leistet hier tolle Arbeit. Einen gesunden Mittelfeldplatz bekleidet der TSV STEIN auf Rang 8. Dennis Lühr mit seinen 9 Toren und Kollege Timo Federwisch, der sechsmal traf, führen die interne TSV-Statistik an.
Nur einen Punkt und einen Platz dahinter folgt der „ewige Rivale der Steiner“, der DOBERSDORFER SV. Sieben Erfolge und sieben Niederlagen stehen für den Sport-Verein zu Buche, bei denen Patrick Mierse mit 8 Toren bisher am treffsichersten war. Sein erster Verfolger ist Dennis Wedemann mit 6 „Buden“. Auch Aufsteiger ASV DERSAU scheint schnell in die neue Liga gefunden zu haben und dürfte schon jetzt mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Trainer Roy Meinhard hat zudem einen interessanten Mann ein seiner Seite: Torwart-Trainer beim ASV ist Keeper-Legende Wlodek Zemojtel. Der Pole stand jahrelang überaus erfolgreich bei der KSV Holstein im Oberligakasten, war Rückhalt und Publikumsliebling zugleich. Nicht zuletzt ihm und seiner Erfahrung ist es zu verdanken, das in den ersten 18 Spielen nur 34 Gegentore eingefangen wurden. Die Reserve von EUTIN 08 startete mit dem Handicap von drei Minuspunkten Abzug in die Spielzeit 2018/19, steht nicht nur deswegen mit dem Fuß am Abgrund, sprich Abstieg. Die Hinrunde schloss man mit einem schmerzlichen 1:5 gegen den TSV Plön ab. Noch brenzlicher ist die Lage in PREETZ. Trainer Andreas Möller muss mit seinem TSV möglichst schnell aus den Gefilden heraus kommen und eine kleine Serie starten. Für seine Mannschaft nicht gerade von Vorteil: Abstiegs-Konkurrent Kilia Kiel hat sein Team mehr als immens verstärken können. Schon richtungsweisend könnte am 3.März die Partie gegen den TSV Stein sein. Ein Dreier und man ist wieder „voll im Geschäft“. Die Redaktion sieht für unsere Mannschaften folgen Tendenz: Sowohl der Preetzer TSV, als auch die 2.Mannschaft aus Eutin, werden die Staffel halten und auch ab Sommer 2019 in der Verbandsliga vertreten sein.
Vorrausetzung ist aber ein gelungener Start für das Duo. In Dersau, Dobersdorf und auch beim TSV Stein kann man mit Mittelfeldrängen um Platz 8 bis 10 rechnen. Neuling Dersau sollte keinen Einbruch erleiden, auch wenn man in Punkto Offensive noch ein wenig Luft nach oben zu haben scheint.
In Laboe und bei Tabellennachbar Plön kann man sich Hoffnungen auf Platz drei, hinter dem übermächtigen Duo Comet Kiel/TSV Kronshagen machen. Erfreulich am Rande: Neuling Dersau, knapp vor dem VfR Laboe und dem TSV Stein, führt die Zuschauertabelle an. Über 150 Zahlende kamen ins ASV-Stadion und belohnten so die gute Hinrunde.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

17.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Der verletzte Volkan Töreman mit dem Preetzer Trainerduo Heine und Möller.

Vorbereitungsphase in vollem Gange

13.02.2019
Kreis Plön (dif) Auch in der Verbandsliga Ost herrscht weiter die bei den Anhängern so „beliebte“ Winterpause. Kein Fußball am Wochenende, keine Spiele, keine Tore…und das noch bis Anfang März. Doch so ganz muss man nicht auf das Kicken verzichten. Die meisten Vereine...

Im Zeichen der Ehrungen

13.02.2019
Plön (los). Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Plöner Feuerwehr. Höhepunkt der Feierstunde war die Verleihung der Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande an Horst Stüwe und Ingo Schmäling. Stellvertretend für den...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Synchronspringen auf der Mittellinie: Hier kommt es auf präzises Anreiten an.

Preetzer galoppieren für die Eisbären

13.02.2019
Wahlstorf/Neumünster (los). Wenn die 10-köpfige Springquadrille des Reitervereins Preetz und Umgebung im Galopp durchstartet, bebt der Hallenboden. Die Jugendlichen proben für den großen Auftritt beim Turnier in Neumünster, und dabei geht es rasant zur Sache: Immer...

UNTERNEHMEN DER REGION