Reporter Eutin

Preetzer TSV: Mit großen Abstiegssorgen ins Sportjahr 2019!

Bilder

Kreis Plön (dif). Auch wenn die Verbandsliga Ost erst wieder am 2.März 2019 ihre Pforten für die Rückrunde öffnet, hier schon mal ein kurzer Rückblick auf das, was sich in der Hinserie getan hat, bzw. was von den Vereinen aus dem „Einzugsgebiet Plön und Preetz“ noch zu erwarten ist.
Wir starten mit dem TSV PLÖN, der auf einem sehr sehr guten 4.Tabellenplatz die Hinserie abschließen konnte.
Für die Blank-Jungs sollte eine Wiederholung möglich sein, vielleicht sogar der Sprung auf Position drei. Einen Rang dahinter hat sich der überraschend starke Aufsteiger aus LABOE eingependelt. Zwei Niederlagen zum Ende des Jahres verhinderten ein noch besseres Resultat der Truppe von Trainer Miki Mladenovic. Der langjährige frühere Coach des Heikendorfer Sport-Vereins leistet hier tolle Arbeit. Einen gesunden Mittelfeldplatz bekleidet der TSV STEIN auf Rang 8. Dennis Lühr mit seinen 9 Toren und Kollege Timo Federwisch, der sechsmal traf, führen die interne TSV-Statistik an.
Nur einen Punkt und einen Platz dahinter folgt der „ewige Rivale der Steiner“, der DOBERSDORFER SV. Sieben Erfolge und sieben Niederlagen stehen für den Sport-Verein zu Buche, bei denen Patrick Mierse mit 8 Toren bisher am treffsichersten war. Sein erster Verfolger ist Dennis Wedemann mit 6 „Buden“. Auch Aufsteiger ASV DERSAU scheint schnell in die neue Liga gefunden zu haben und dürfte schon jetzt mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Trainer Roy Meinhard hat zudem einen interessanten Mann ein seiner Seite: Torwart-Trainer beim ASV ist Keeper-Legende Wlodek Zemojtel. Der Pole stand jahrelang überaus erfolgreich bei der KSV Holstein im Oberligakasten, war Rückhalt und Publikumsliebling zugleich. Nicht zuletzt ihm und seiner Erfahrung ist es zu verdanken, das in den ersten 18 Spielen nur 34 Gegentore eingefangen wurden. Die Reserve von EUTIN 08 startete mit dem Handicap von drei Minuspunkten Abzug in die Spielzeit 2018/19, steht nicht nur deswegen mit dem Fuß am Abgrund, sprich Abstieg. Die Hinrunde schloss man mit einem schmerzlichen 1:5 gegen den TSV Plön ab. Noch brenzlicher ist die Lage in PREETZ. Trainer Andreas Möller muss mit seinem TSV möglichst schnell aus den Gefilden heraus kommen und eine kleine Serie starten. Für seine Mannschaft nicht gerade von Vorteil: Abstiegs-Konkurrent Kilia Kiel hat sein Team mehr als immens verstärken können. Schon richtungsweisend könnte am 3.März die Partie gegen den TSV Stein sein. Ein Dreier und man ist wieder „voll im Geschäft“. Die Redaktion sieht für unsere Mannschaften folgen Tendenz: Sowohl der Preetzer TSV, als auch die 2.Mannschaft aus Eutin, werden die Staffel halten und auch ab Sommer 2019 in der Verbandsliga vertreten sein.
Vorrausetzung ist aber ein gelungener Start für das Duo. In Dersau, Dobersdorf und auch beim TSV Stein kann man mit Mittelfeldrängen um Platz 8 bis 10 rechnen. Neuling Dersau sollte keinen Einbruch erleiden, auch wenn man in Punkto Offensive noch ein wenig Luft nach oben zu haben scheint.
In Laboe und bei Tabellennachbar Plön kann man sich Hoffnungen auf Platz drei, hinter dem übermächtigen Duo Comet Kiel/TSV Kronshagen machen. Erfreulich am Rande: Neuling Dersau, knapp vor dem VfR Laboe und dem TSV Stein, führt die Zuschauertabelle an. Über 150 Zahlende kamen ins ASV-Stadion und belohnten so die gute Hinrunde.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Daniel Kolbe sorgte für die erste Führung der Preetzer.

Stein besiegt den PTSV und springt auf Platz 2!

26.09.2019
Kreis Plön (dif). Die Gewinner des Wochenendes kommen aus Stein. Der TSV siegte im Top-Duell der Verbandsliga Ost knapp mit 3:2 gegen den Preetzer TSV und ist nun erster Verfolger des FC Kila Kiel. Der Tabellenführer nahm die Hürde Schinkel locker mit 4:0 und bleibt...
Zwei, die sich auskennen in der Preetzer Geschichte: Stadtführerin Anne-Kathrin Kalb und Friedhofsverwalter Detlef Beisner – hier am Grab des Friedhofsstifters Johann Gotthilf Pabst – führen am Tag der deutschen Einheit über den Preetzer Friedhof.

Von Linden, Revoluzzern, Krieg und wie aus Zweien Eins wurde

26.09.2019
Preetz (ed). Was hat die Schleswig-Holsteinische Erhebung mit dem Tag der deutschen Einheit zu tun? Oder ein Apotheker mit der Gründung des Preetzer Friedhofes? Oder die vier Grabplatten mit einem mysteriösen Flugzeugabsturz während des Zweiten Weltkrieges? Die...
Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn präsentieren Beispiele aus dem Fundus der Werkzeichnungen des Tischlers Joachim Ramm.

Auf den Spuren der Tischlerei Ramm

26.09.2019
Preetz (los). Teile eines Nachlasses des 1953 verstorbenen Preetzer Tischlers Joachim Ramm machten sie neugierig: Peter Pauselius und Klaus Schöllhorn haben in einer Art Co-Projekt weitergeforscht und so ein Stückchen Stadtgeschichte aufgehellt. Jetzt hoffen beide,...

„Wissen ist Nacht!“

26.09.2019
Plön/Preetz (t). „Wissen ist Nacht“, heißt es wieder am Freitag, dem 27. September bei mehr als 150 Aktionen und Angeboten in der ganzen Region – mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder Preetz und Plön mit spannenden Veranstaltungen für Klein und Groß.Der...
Der Gedenkstein: Er erinnert an Franz Bartels und sein mutiges Einschreiten.

Ein Stück dunkler Geschichte

26.09.2019
Preetz (kud). Der Weg: Idylle pur. Raisdorf, Neuwühren, Waldkapelle, Gedenkstätte. Auf einer kleinen Lichtung stehen Menschen und betrachten eine kleine Tafel, die in respektvollem Abstand zu einem Gedenkstein steht. Alle sind gekommen, um an das erschütternste...

UNTERNEHMEN DER REGION