Reporter Eutin

„Saubere Leistung“ am BBZ

Bilder
Mareike Moll, Steffen Zelas, Lisa Weiland, Kim Reimer, Angelina Dührkoop, (an der Leine: Hündin Akira), Ingrid Horn, Celine Nezirov, Lasse Poppitz, Nadine Steinhagen, Lisa-Marie Tode, Nico Kocks, Ayleena Neu, Jannes Lemke, Niklas Rüttel, Sarah Rokitta, Nicolas Otto, Kristina Walter, Ahmad Alkalfah, Michelle Rosinke, Simon Töllen, Marc Moritz, Natascha und Levin Lolies.

Mareike Moll, Steffen Zelas, Lisa Weiland, Kim Reimer, Angelina Dührkoop, (an der Leine: Hündin Akira), Ingrid Horn, Celine Nezirov, Lasse Poppitz, Nadine Steinhagen, Lisa-Marie Tode, Nico Kocks, Ayleena Neu, Jannes Lemke, Niklas Rüttel, Sarah Rokitta, Nicolas Otto, Kristina Walter, Ahmad Alkalfah, Michelle Rosinke, Simon Töllen, Marc Moritz, Natascha und Levin Lolies.

Plön (t). 744 Einwegdosen und Einwegflaschen hat die GE-16 (Berufsfachschule I – Gesundheit und Ernährung, Oberstufe) im vergangen Schuljahr gesammelt – und das fast ausschließlich im Gebäude des Regionalen Berufsbildungszentrums (BBZ) Plön und auf dessen Gelände. Das entspricht einem Gegenwert von 186 Euro. Die GE-17 hat sogar 1332 Dosen und Flaschen gesammelt und kommt damit auf einen Ertrag von 333 Euro.
Die Idee zur Sammelaktion entstand bereits 2016 als Lehrern und Schülern immer wieder auffiel, dass auf dem Schulgelände und im Schulgebäude Unmengen von Pfand achtlos in den Müll geworfen wurden oder einfach in den Klassenräumen zurück blieben. Also wurde der Entschluss gefasst einmal zu sehen wie viel Geld sich in den letzten Wochen sammeln ließe, um damit etwas Nettes zum Schuljahresende zu unternehmen. In diesen sechs Wochen war es machbar Pfand im Wert von rund 40 Euro zu sammeln und so war es möglich am letzten Schultag mit den Mitschülern Minigolf spielen zu gehen.
Schließlich wurden zwei große Regentonnen besorgt, diese von den Hausmeistern zu „Pfandeinwurftonnen“ umgebaut und zentral in den Klassenräumen der GE-16 und der GE-17 aufgestellt, damit das Projekt auch nicht in Vergessenheit gerät. Der Eifer der Schüler/innen war dann auch schnell geweckt. Welche Klasse würde ihre „Pfandeinwurftonne“ zuerst befüllen können?
Schnell wurde klar, dass die Schüler/innen mit einem Teil ihres Geldes eine „Gute Sache“ unterstützen möchten. Im Rahmen des Unterrichts wurden dann verschiedene regionale Projekte und Vereine vorgestellt, die es vermutlich alle verdient hätten unterstützt zu werden. In einer Abstimmungen hat die Klasse dann entschieden, die Hälfte ihres Erlöses dem Tierheim Kossau-Lebrade (Tierschutzverein Plön und Umgebung e.V.). zukommen zu lassen.
Ende Mai konnten 216,50 Euro an die Tierheimleiterin Ingrid Horn übergeben werden. Zudem konnte die Klasse noch einen Einblick in die Arbeit des Tierheims erhalten. Es war also für alle Beteiligten ein spannender und lohnender Tag. Die Spende wird dem neuen Katzenauslauf des Tierheims zu Gute kommen.
So leicht es für unsere Schüler/innen war 2076 Dosen und Flaschen in der Schule zu sammeln, so beschwerlich war es manchmal, die größeren Mengen an Pfand auch gegen Bares einzutauschen. Vor allem wenn Dosen zerknittert sind, der Barcode unlesbar oder die Pfandrückgabeautomaten streiken, war vielerorts die Geduld der Angestellten mit uns am Ende. Dann wurden auch schon einmal die Automaten ausgeschaltet, was bei uns für ganz schönen Frust gesorgt hat. Zu Hilfe gekommen ist uns dann die Familie Schmoll – Inhaber des Getränkepartners Plön. Hier war die Pfandrückgabe einfach und unkompliziert – und ohne streikende Pfandautomaten.
Angesichts der Begeisterung der Schüler werden wir das Projekt auch im kommenden Schuljahr fortsetzen und natürlich hoffen alle, sich noch zu steigern. Obwohl es auch ein Erfolg wäre, wenn nicht mehr so viel Einwegpfand weggeworfen werden würde.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION