Reporter Eutin

Sensibler Kater und verspielte Spürnase brauchen eine neue Bleibe

Bilder

Kossau/Lebrade (t). Auch in dieser Ausgabe wollen wir Ihnen wieder zwei Bewohner des Tierheims Kossau-Lebrade vorstellen, die ein neues und liebevolles Zuhause suchen. Diesmal hoffen Kater Knut und Hund Erbse auf eine schnelle Vermittlung. Der Rüde mit dem witzigen Namen Erbse wohnt seit Mitte Dezember bei uns im Tierheim und verhält sich sehr freundlich und wohlerzogen. Beim ersten Betrachten des eineinhalbjährigen Burschen muss man unweigerlich grinsen, denn der schlanke Körper passt so gar nicht zu dem großen Kopf und dem buschigen Schwanz. Seine natürlichen weißen „Socken“ setzen dem Ganzen noch die Krone auf - Erbse sieht einfach einmalig klasse aus! Am liebsten mag er mit seinen roten Bällen spielen, aber wehe, die werden nach dem Werfen nicht wieder gereinigt... Dazu legt Erbse den Ball vorsichtig in seinen Wassernapf und stupst ihn mit der Schnauze ein paar Mal an. Nur beim Rausholen stellt sich die Spürnase an - das soll der Zweibeiner machen! Erst wenn alle Bälle durchgewaschen sind, legt sich Erbse für ein Schläfchen in seinen Kuschelkorb. Dabei genießt er es, wenn man ihm noch einige Male zärtlich durchs Fell streicht. Mit diesem ausgeglichenen Kerl kann man richtig viel Spaß haben und wer bereits einmal die Ehre hatte, seinen Balli aus dem Napf zu fischen, ist sowieso schon sein bester Freund. Nun zu Knut, unserem kleinen Sorgenkind, der bisher mit seinen Kumpeln wild in Freiheit gelebt hat und nun im Tierheim nicht besonders glücklich ist. Knut ist ein hübscher Bursche im besten Alter. Kein riesengroßer Kater, aber auch kein Hämpfling; mit schwarzem Fell und putzigen weißen Flecken. Wie seine Mitbewohner kam Knut draußen ganz gut zurecht, denn sie alle wurden regelmäßig gefüttert. Als sich keiner mehr um sie kümmern konnte, haben wir die ganze Rasselbande im Tierheim aufgenommen. Ein regelrechter Kulturschock für die Fellnasen. Besonders Knut saust sofort weg und schaut sich mit großen Augen erschrocken um, wenn sich ihm ein Zweibeiner nähert. Ein herzzerreißender Anblick. Ganz klar also, dass unser schwarzer Katzenschatz ganz schnell liebevolle Katzenflüster-Menschen braucht, die ihm geduldig beibringen, dass ein Zusammenleben von Zwei- und Vierbeiner wunderschön sein kann. Vielleicht dürfte Knut ja sogar einen seiner Freunde mitnehmen, damit er in seinem neuen Zuhause schon eine vertraute „Person“ um sich hat. Wir drücken unserem sensiblen Schatz alle Daumen! Wenn Sie sich für Knuti oder Erbse interessieren, melden Sie sich gerne bei uns im Tierheim unter der Telefonnummer 04522-2389. Beide sind schon entfloht, entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert. Auf www.tierheim-kossau-ploen.de finden Sie weitere Informationen rund um das Tierheim.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Bürgermeister Lars Winter und Direktor Diethard Tautz eröffneten den Evolutionspfad an seiner ersten Station an der Marktbrücke.

Der Evolution auf der Spur

20.09.2018
Plön (los). Die Plöner Marktbrücke an der Stadtbucht lädt als Ausgangspunkt eines informativen Weges Wissensdurstige künftig dazu ein, sich auf die Spuren der Entwicklung des Lebens zu begeben. Das Plöner Max-Planck-Institut (MPI) entwickelte den „Evolutionspfad“...
NDR- Kulturmoderator Michael Schreiber, Graf von Reventlou, Journalist Konrad Bockemöhl (v.l.).

„Ein total verrückter Mensch“

20.09.2018
Kiel-Neumühlen (kud). 1985: Der damalige Ministerpräsident Uwe Barschel und Starpianist Justus Frantz ernten in Schleswig-Holstein eher Spott als Anerkennung. Ein Schleswig-Holstein-Festival soll es geben. Und der weltberühmte Komponist Leonard Bernstein soll das...
Die Anwärter für das Lehramt an Grundschulen (von links) Anna Eobaldt, Claudia Dodenhoff, Sarah Dybek, Ulrike Becker, Silja Viktoria Wietzke, Mattias Hoffmann, Rabea Bohrmann, und Alexander Jöhnck.

Neue Pädagogen für den Kreis Plön

19.09.2018
Kreis Plön (los). „Sie kommen in eine günstige Zeit, wo Sie sehr gute Aussichten für eine dauerhafte Weiterbeschäftigung haben“, begrüßte Schulrat Stefan Beeg die neuen Lehramtsanwärter des Kreises Plön anlässlich ihrer Vereidigung im Kreishaus. Mit dem...
Nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung“ werben die Vertreter der teilnehmenden Gemeinden Preetz und Plön, die Bürgermeister Björn Demmin und Lars Winter, der Radverkehrsbeauftragte der Stadt Plön Wolfgang Homeyer und Kollegin Johanna Bihl sowie die Preetzer Klimaschutzbeauftragte Marret Bähr abermals um Teilnehmer bei der Aktion Stadtradeln 2018.

Gemeinsame „Kilometer-Sammelaktion“ zur „Halbzeit“

18.09.2018
Plön/Preetz (los). Über einen „großartigen Auftakt des Stadtradelns“ am 2. September in seiner Gemeinde freute sich Bürgermeister Björn Demmin. Rund 35 Preetzer hatten sich morgens mit dem Verein Schusterstadt auf den Weg nach Schönkirchen gemacht, um vereint die...
Liam Kunow absolvierte ein Praktikum bei einem Lokomotivenhersteller, u. a. im Bereich Entwicklung und Konstruktion

Infobörse macht Berufsalltag greifbar

17.09.2018
Preetz (tg). Für alle 17 angehenden energietechnischen Assistenten des Berufsbildungszentrums Plön (BBZ) am Preetzer Standort war das vierwöchige Praktikum im zurückliegenden Sommer eine sehr spannende und erfahrungsreiche Zeit. Fern der Schulbank konnten die...

UNTERNEHMEN DER REGION