Reporter Eutin

"Sex nach Stünnenplan", Premiere am 3. November

Bilder
Die Zuschauer erwartet eine temporeiche Komödie, mit viel Wortwitz und Spannung bis zum Schluss

Die Zuschauer erwartet eine temporeiche Komödie, mit viel Wortwitz und Spannung bis zum Schluss

Preetz (tg). Im Leben von Taxifahrer Klaus Bruns (gespielt von Stephan Rieck) läuft alles nach einem festen Terminplan ab, auch der eheliche Beischlaf. In frecher Harmonie lebt der Bigamist mit zwei Ehefrauen zusammen: Martina (Sabine Lange) und Beate (Carmen Rose). Die eine Gemahlin wohnt in Preetz und die zweite Ehefrau lebt mit ihm in Plön. Dieses Spiel geht solange gut, bis ein Unfall - Klaus wollte doch eigentlich nur helfen - alles gehörig durcheinander wirbelt, denn die besorgten Gattinnen bitten ihre jeweilige örtliche Polizeidienststelle um Hilfe. Diese lässt, in Gestalt der harmlosen Polizeikommissare Täuber (Manfred Struhs) und Pawliki (Sabine Rieck), nicht lange auf sich warten.
 
Mit Hilfe seines Freundes und Nachbarn Ralf Gärtner (Jörg Wensien) führt der findige Klaus die Polizisten in ein Labyrinth phantastischer Ausreden und Lügen, in dem sich die harmlosen Ehefrauen, Martina und Beate, plötzlich in Transvestiten und hysterische Nonnen verwandeln. Gleichzeitig dichtet der wendige Taxifahrer Klaus den entsetzten Nachbarn Ralf mal zum Kind, mal zum homosexuellen Verführer um.
 
Aus diesem Irrgarten, in dem kein Auge trocken und keine Wahrheit übrig bleibt, gibt es für Klaus keinen Ausweg - bis beide Ordnungshüter, und auch das Publikum, dem Gesetz der Verrücktheit erliegen. „Klaus ist zwar ein Bigamist, aber er ist eine sympathische Person, denn er liebt jede seiner zwei Frauen von ganzem Herzen.“, erklärt Regisseur Matthias Jaschik. Der aus Kiel stammende Gastspielleiter besitzt umfangreiche Bühnenerfahrung, durch sein Wirken am Kieler „Theater im Werftpark“ und der Niederdeutschen Bühne Laboe.
 
Bereits seit Mitte August laufen die Proben für „Sex nach Stünnenplan“. „Für mich stehen immer die Darsteller im Vordergrund, nicht das Stück an sich, als Kunstwerk des Regisseurs. Deshalb entwickeln wir die einzelnen Figuren immer gemeinsam und entsprechend der Stärken und Schwächen jedes einzelnen.“, erklärt der Gastspielleiter seinen Ansatz. Kontakt zur NDB Preetz hat Matthias Jaschik über das NDB-Jugendtheater bekommen, als er für die Kinder und Jugendlichen Schauspielworkshops angeboten hat.
 
„Sex nach Stünnenplan“ ist eine Komödie in zwei Akten. Sie entstammt der Feder des Briten Ray Cooney und wurde von Kay Kruppa ins Niederdeutsche übersetzt. „Das Stück ist eine temporeiche, turbulente Komödie, mit sehr viel Wort- und Spielwitz.“, so Regisseur Jaschik.
 
Die Premiere ist am Freitag, den 3. November, um 20 Uhr. Weitere Vorstellungen in Preetz sind: am 4., 10., 11. November, jeweils 20 Uhr; Silvester/ 31. Dezember, um 19 Uhr; am 5. und 6. Januar 2018, jeweils um 20 Uhr; sowie am 7. Januar, um 15 Uhr (mit Kaffee und Kuchen). Die Karten sind ab sofort erhältlich, online unter www.nbpreetz.de, über das Kartentelefon: 0431/26099412 (AB), in der Parfümerie des Gesundheitszentrums am Löwen (Markt 10, 24211 Preetz), im Informationsbüro des Preetzer Schusterstadt-Vereins (Mühlenstraße 9, 24211 Preetz, Tel. 04342/7280420), in Kiel: Konzerthaus Streiber und im Cittipark, sowie an der Abendkasse. Alle Aufführungen finden in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz, Ihlsol 10-12, statt.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION