Reporter Eutin

"Sex nach Stünnenplan", Premiere am 3. November

Bilder
Die Zuschauer erwartet eine temporeiche Komödie, mit viel Wortwitz und Spannung bis zum Schluss

Die Zuschauer erwartet eine temporeiche Komödie, mit viel Wortwitz und Spannung bis zum Schluss

Preetz (tg). Im Leben von Taxifahrer Klaus Bruns (gespielt von Stephan Rieck) läuft alles nach einem festen Terminplan ab, auch der eheliche Beischlaf. In frecher Harmonie lebt der Bigamist mit zwei Ehefrauen zusammen: Martina (Sabine Lange) und Beate (Carmen Rose). Die eine Gemahlin wohnt in Preetz und die zweite Ehefrau lebt mit ihm in Plön. Dieses Spiel geht solange gut, bis ein Unfall - Klaus wollte doch eigentlich nur helfen - alles gehörig durcheinander wirbelt, denn die besorgten Gattinnen bitten ihre jeweilige örtliche Polizeidienststelle um Hilfe. Diese lässt, in Gestalt der harmlosen Polizeikommissare Täuber (Manfred Struhs) und Pawliki (Sabine Rieck), nicht lange auf sich warten.
 
Mit Hilfe seines Freundes und Nachbarn Ralf Gärtner (Jörg Wensien) führt der findige Klaus die Polizisten in ein Labyrinth phantastischer Ausreden und Lügen, in dem sich die harmlosen Ehefrauen, Martina und Beate, plötzlich in Transvestiten und hysterische Nonnen verwandeln. Gleichzeitig dichtet der wendige Taxifahrer Klaus den entsetzten Nachbarn Ralf mal zum Kind, mal zum homosexuellen Verführer um.
 
Aus diesem Irrgarten, in dem kein Auge trocken und keine Wahrheit übrig bleibt, gibt es für Klaus keinen Ausweg - bis beide Ordnungshüter, und auch das Publikum, dem Gesetz der Verrücktheit erliegen. „Klaus ist zwar ein Bigamist, aber er ist eine sympathische Person, denn er liebt jede seiner zwei Frauen von ganzem Herzen.“, erklärt Regisseur Matthias Jaschik. Der aus Kiel stammende Gastspielleiter besitzt umfangreiche Bühnenerfahrung, durch sein Wirken am Kieler „Theater im Werftpark“ und der Niederdeutschen Bühne Laboe.
 
Bereits seit Mitte August laufen die Proben für „Sex nach Stünnenplan“. „Für mich stehen immer die Darsteller im Vordergrund, nicht das Stück an sich, als Kunstwerk des Regisseurs. Deshalb entwickeln wir die einzelnen Figuren immer gemeinsam und entsprechend der Stärken und Schwächen jedes einzelnen.“, erklärt der Gastspielleiter seinen Ansatz. Kontakt zur NDB Preetz hat Matthias Jaschik über das NDB-Jugendtheater bekommen, als er für die Kinder und Jugendlichen Schauspielworkshops angeboten hat.
 
„Sex nach Stünnenplan“ ist eine Komödie in zwei Akten. Sie entstammt der Feder des Briten Ray Cooney und wurde von Kay Kruppa ins Niederdeutsche übersetzt. „Das Stück ist eine temporeiche, turbulente Komödie, mit sehr viel Wort- und Spielwitz.“, so Regisseur Jaschik.
 
Die Premiere ist am Freitag, den 3. November, um 20 Uhr. Weitere Vorstellungen in Preetz sind: am 4., 10., 11. November, jeweils 20 Uhr; Silvester/ 31. Dezember, um 19 Uhr; am 5. und 6. Januar 2018, jeweils um 20 Uhr; sowie am 7. Januar, um 15 Uhr (mit Kaffee und Kuchen). Die Karten sind ab sofort erhältlich, online unter www.nbpreetz.de, über das Kartentelefon: 0431/26099412 (AB), in der Parfümerie des Gesundheitszentrums am Löwen (Markt 10, 24211 Preetz), im Informationsbüro des Preetzer Schusterstadt-Vereins (Mühlenstraße 9, 24211 Preetz, Tel. 04342/7280420), in Kiel: Konzerthaus Streiber und im Cittipark, sowie an der Abendkasse. Alle Aufführungen finden in der Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz, Ihlsol 10-12, statt.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Reiner Wilhelm präsentiert seinen „Barockengel“, einen BMW der 60-er Jahre. Fotos: Schneider

Preetzer Oldtimertreffen erwies sich als Publikumsmagnet

12.08.2018
Preetz (los). Glänzendes Chrom, polierte Lacke, edles Interieur: Autos längst vergangener Jahrzehnte zu fahren ist ein Lebensgefühl der besonderen Art. Diesen Eindruck vermittelten am vergangenen Sonntag zahlreiche Teilnehmer des ersten Preetzer Oldtimertreffens...
Zug um Zug in Richtung „Schachmatt“: Vereinsmeister Winus Müller spielt neun Gegner gleichzeitig aus. Fotos: Schneider

Rauchende Köpfe auf dem Plöner Marktplatz

11.08.2018
Plön (los). Ehre und Ruhm gebührt, wer hier gewinnt: „Wenn ich ans Brett komme, bitte ziehen“, sagt Winus Müller in die erwartungsfrohe Runde, „dann ziehe ich“. Schon kann die Partie Simultanschach starten. Ein paar Neugierige haben sich um die ungewöhnliche...
Freuen sich über einen erfolgreichen Zwischenschritt rund um die Rettung der Knoblauchkröten: Jan Birk (Stadt Preetz), Fritz Heydemann (Marius Böger Stiftung, Plön), Harald Christiansen (NABU Preetz) und Hauke Drews (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein).

Die Feldmark lebt!

11.08.2018
Preetz (los). Im friedlichen Landschaftsidyll zwischen Vierbrooksredder und Postfelder Weg steppt zwar nicht der sprichwörtliche Bär. Doch dafür tobt hier das Leben, insbesondere im Kleinen. Rund 600 kleine Knoblauchkröten haben sich vergangene Woche auf den Weg...
Die Freiwillige Feuerwehr Plön organisierte im Rahmen einer Behindertenfreizeit des Bundeswehr Sozialwerks für ihre Besucher ein „quatschnasses Vergnügen“ am Feuerwehrgerätehaus

Mit allen Wassern gewaschen?…

10.08.2018
Plön (los). Erst heiße Waffeln, dann kaltes Wasser. Mit einem „coolen“ Löschangriff der besonderen Art hat die Plöner Freiwillige Feuerwehr den Teilnehmern einer Behindertenfreizeit als ihren Gästen einen patschnassen Empfang mit „Alleinstellungsmerkmal“ beschert....

Neues vom PlönBad

09.08.2018
Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen....

UNTERNEHMEN DER REGION