Reporter Eutin

Stein und Comet mit späten Toren zu vier Punkten!

Kreis Plön (dif). Endlich mal wieder ein volles Fußball- Programm in der Verbandsliga Ost. Nach den vielen Spielausfällen ging diesmal alles gut über die Bühne. Ausblick: Schon mal fett im Terminkalender eintragen: Am kommenden Samstag erwartet der TSV Kronshagen den SC Comet zum Spitzenspiel der Liga. Können die 27 Treffer vom Hinrunden-Spieltag diesmal überboten werden? Und so lief es am vergangenen Wochenende: Ligaprimus Comet Kiel konnte seine kleine „Krise“ beenden und siegte gegen den TSV Plön-wenn auch sehr spät-mit 2:0, behielt somit seine Spitzenposition. Für das Duell mit dem TSV Kronshagen in Sachen „Selbstvertrauen“ bestimmt nicht von Nachteil. Bis in die Spielminute 88 sah es nach einer Steiner Pleite beim FC Kilia Kiel aus. Dann drehten binnen 120 Sekunden die TSV Kicker das Match und holten nach den Toren von Laydorff und Schneider noch einen Pluspunkt am Hasseldieksdammer Weg. Keine Punkte gab es diesmal für Aufsteiger Dersau, der gegen den TSV Kronshagen mit 1:4 deutlich den Kürzeren zog. Laboe kam gegen den TSV Malente zu einem glatten 3:0-Pflichtsieg, der bereits nach einer Stunde fest stand. Jubel auch in Dobersdorf, wo der dortige SV Gast Rot Schwarz Kiel ebenfalls mit 3:0 in die Schranken wies, wie auch beim Preetzer TSV. Die Möller-Jungs holten sich bei Eutin (3:1) einen wichtigen Dreier und verließen nach Wochen wieder einen Abstiegsplatz.
So geht es in der Verbandsliga Ost weiter: Schon am 29.März gastiert der VfR Laboe bei Rot Schwarz in Kiel. RS ist bekannt für viele Tore, hüben wie drüben. Im Hinspiel hielt man sich vornehm zurück und überließ dem Aufsteiger alle drei Pluspunkte. Tags darauf sind fünf Ligaspiele angesetzt. Das absolute Topspiel findet in Kronshagen statt. Der gastgebende TSV erwartet Comet Kiel. Auch wenn hier noch nicht der Titelkampf entschieden wird, ein Dreier im direkten Vergleich kann für beide immens richtungsweisend sein. Eng ging es im Vorjahr zu. Damals setzten sich die Cometen mit 3:2 durch. Im Schatten dieses Duells muss der ASV Dersau nach Schinkel zum 1.FC reisen, gegen die man im Hinspiel ein 1:1 erreichte. Auf der Insel Fehmarn unterlag der TSV Plön im ersten Spiel mit 0:1. Hier ist als Wiedergutmachung angesagt. Kann der Preetzer TSV mehr als das 1:1 gegen den Dobersdorfer SV aus der Hinserie erreichen? Vom Tabellenstand her müssen die Spieler von Coach Andreas Möller eigentlich dreifach punkten. Einen Sieg möchte auch der TSV Stein in Dänischenhagen erreichen. Mit 0:2 unterlag man einst im eigenen Stadion dem MTV. Sonntag stehen dann noch die Paarungen von Eutin 08 gegen Kilia Kiel und die des TSV Malente gegen die SG Bornhöved auf dem „Speiseplan“ der Verbandsliga. Während 08 Kilia mit 3:2 besiegen konnte, gab es für die SG in der Hinrunde einen glatten 7:1-Kantersieg über den Tabellenletzten aus Malente. Und so tippen wir diesen Spieltag: RS Kiel-VfR Laboe 2:2, Kronshagen-Comet 1:2, Schinkel-Dersau 0:1, Plön-Insel Fehmarn 2:0, Preetzer TSV-Dobersdorf 0:0, Dänischenhagen-Stein 1:1, Eutin-Kilia Kiel 1:3, Malente-Bornhöved 0:2.
Handball: Nach einem bitteren 19:23 beim TuS Aumühle sind die Hoffnungen der Preetzer Handballherren den Klassenerhalt in der SH-Liga noch zu schaffen, fast gen Null gesunken. Sechs Spieltage vor dem Saisonende rangiert die Truppe von Lasse Böck auf Position 13, nun schon sechs Pluspunkte zum rettenden Ufer entfernt. Bitter für den PTSV: Die Konkurrenz konnte im Gegenzug fleißig punkten und verfügt sogar noch über Nachholspiele. Nach nur sieben eigenen Treffern beim TuS in Halbzeit eins („Realistisch gesehen war es das wohl“) muss sich wohl leider auch Übungsleiter Böck mit dem Abstieg anfreunden.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Micaela Morgenthum und André Mehl freuen sich über jedes Möbelstück und über Hausratsgegenstände, die im Möbellager der Diakonie in Preetz in der Schellhorner Straße 5 (Hinterhof) landen.

Ein vollständiger Haushalt zum Minipreis

26.05.2019
Preetz (kud). Eine Wohnung gibt es, aber die ist so leer wie das Portemonnaie. Kurzum: Es fehlt an allem. Micaela Morgenthum und André Mehl wissen Rat. „Ein Einkauf in unserem Möbellager der Diakonie, und das Problem ist schnell gelöst.“Gut 400 Quadratmeter Fläche...
Vor einer Ausstellung bleibt wenig Zeit für die Malerei an der Staffelei.

Kreativität altert nicht

25.05.2019
Preetz (kud). Eigentlich ist sie Architektin. Aber Lebenswege erweisen sich – rückwärts betrachtet – nicht immer als gerade und planbar. Und so wurde aus der Architektin Karla-Maria Orlich schließlich eine Künstlerin, die seit nunmehr 30 Jahren in der Volkshochschule...

„Helgoland, wir kommen!“

23.05.2019
Plön (t). Bei der Regionalausscheidung im Schwentinental hat sich die Mannschaft des Gymnasiums Schloss Plön für den diesjährigen Helgoland-Staffelmarathon qualifiziert. Nach einem Jahr harten Trainings (dreimal pro Woche) und vorausgehenden Ausscheidungsläufen haben...
Fabienne und Svea hatten als kleines Dankeschön für die Spende ein hübsches Bild gemalt

Neue Wackelbrücke begeistert Kitakinder

22.05.2019
Preetz (tg). Großer Jubel herrschte bei den Jungen und Mädchen in der Evangelischen Kita in Preetz. Das Schutzgerüst von ihrem neuen Spielgerät ist endlich entfernt worden. Nun können alle ausgiebig auf der farbenfrohen Wackelbrücke spielen und tüchtig toben. „Unser...
Die Vorsitzende der Tafel Ute Schumacher, Stellvertreter Stefan Thomsen und Vorstandsmitglied Holger Bernhardt sowie der stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Tafel Olf Leder haben die neuen Räume der Plöner Tafel im Rahmen einer Feierstunde eingeweiht.

Umzug in die Rodomstorstraße

22.05.2019
Plön (los). Die Plöner Tafel versorgt seine Kunden künftig in der Rodomstorstraße 14 („Alte Meierei“). Nach dem Umzug Ende April 2019 gab der Verein am Freitag den offiziellen Startschuss für die neue Sammel- und Ausgabestelle im Rahmen einer Feierstunde. Die...

UNTERNEHMEN DER REGION