Reporter Eutin

TSV Kronshagen holt Verbandsligatitel 2019

Kreis Plön (dif). Das war dann das Meisterschafts-Aus für den SC Comet! Nur einen Zähler holten die Kieler beim 1:1 auf der Insel Fehmarn, während der TSV Kronshagen mit 4:2 über den Dobersdorfer SV(der Gast spielte 28 Minuten in Überzahl) auf sechs Pluspunkte davonzog und sich vorzeitig den VL-Titel sicherte. Bereits nach 20 Minuten stand das Endresultat auf der Insel fest, nachdem die Ostufer-Kicker schon in Spielminute drei den Rückstand kassierten. Bittere Folge: Auch wenn der SC noch eine Nachholpaarung hat, der Titel ist verspielt. Der Preetzer TSV hätte in Malente (0:0) mit einem Dreier weiter wichtigen Boden gut machen können, da die Konkurrenz von Kilia Kiel(3:3 bei Rot Schwarz Kiel)ebenfalls keinen Erfolg einfuhr. Nach dem 0:4 beim TSV Stein ist auch Neuling ASV Dersau plötzlich wieder ins Geschäft „Abstiegskampf“ geraten und auch der Dobersdorfer Sport Verein ist noch nicht zu 100% gerettet. Die weiteren Ergebnisse des vergangenen Wochenendes: Der TSV Plön unterlag im eigenen Gefilde dem VfR Laboe mit 1:4 und die SG Bornhöved hatte beim MTV Dänischenhagen nicht den Hauch einer Chance und wurde mit 1:7 regelrecht abgeschossen. Kurios: Beim MTV gab es bei diesem Spektakel sieben verschiedene Torschützen. Während der Titelkampf entschieden ist, kämpfen mit Schinkel, Preetz, Kilia Kiel, Dobersdorf und Dersau noch fünf Vereine um den direkten Ligaverbleib. Stark bis dato die Leistung des VfR Laboe, der als Aufsteiger den dritten Rang hält.
Der vorletzte Spieltag in der VL Ost geht wie folgt in die Paarungen: Am 18.Mai gastiert Comet Kiel in einem reiner Kieler-Derby am Hasseldieksdammer Weg beim FC Kilia. Der Abstiegskampf empfängt also enttäuschte Titelhoffnungen. Hoch mit 9:1 konnte sich Comet am heimischen Ostufer damals durchsetzen. Wir setzten auf einen Auswärtserfolg des Favoriten, der allerdings kaum noch motiviert in dieses Spiel gehen dürfte. Auch einen Erfolg einfahren sollte der VfR Laboe im eigenen Stadion gegen den MTV Dänischenhagen. Das Hinspiel endete friedlich mit einer Punkteteilung und einem 2:2-Remis. Dies gab es im Vorjahr auch bei der Paarung des ASV Dersau gegen die Insel aus Fehmarn. Heuer sollte sich der Neuling in seiner Heimpartie durchsetzen. Der Preetzer TSV wird mit einem Auge und Ohr bei der Paarung des FC Kilia sein, darf aber seine Heimaufgabe gegen den 1.FC Schinkel natürlich nicht vernachlässigen. Wird es ein so genanntes „6 Punkte-Spiel“ für beide? Wir glauben an die starke Form des PTSV und den so wichtigen Heimerfolg. Sportlich bedeutungslos ist eigentlich die Spiel von Rot Schwarz Kiel gegen den TSV Malente, wo man sich in der ersten Partie 2:2 trennte. Überhaupt war die Hinserie des Spieltages von gleich vier 2:2-Ergebnissen geprägt. Auch der Dobersdorfer SV kam beim TSV Plön einst zu diesem Resultat. Das Rückspiel findet am 19.Mai statt, wie auch das Gastspiel der Steiner in Bornhöved. Spielfrei ist an diesem Wochenende der frisch gekürte Meister aus Kronshagen.
Handball: Mit Position drei schlossen die Frauen des Preetzer TSV die diesjährige Schleswig-Holstein-Liga ab. Zum Finale gab es einen 27:20-Sieg über Verfolger TSV Lindewitt. Trainer Dennis Olbert kann trotz des am Ende knapp verpassten Oberliga-Aufstieges und dem zweitbesten Torverhältnis ein zufriedenes Resümee ziehen. Nicht so gut läuft weiter die Spielzeit 2018/19 für die PTSV-Herren. Coach Lasse Böck musste mit ansehen, wie seine Jungs beim Ligavorletzten TSV Mildstedt, trotz einer 3-Tore-Führung zur Halbzeit, noch eine 29:30-Pleite kassierten und nun sogar vom Gastgeber noch überholt werden könnten. Ärgerlich, auch wenn der PTSV-Abstieg leider bereits fest steht.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Honig läuft aus der Schleuder in ein erstes Sieb.

Die Bienen sind wenig erfreut vom Honigraub

24.06.2019
Preetz (kud). Konrad Olexik und Wolfgang Boppel sind von Kopf bis Fuß gut „eingepackt“. Die Imker wissen, dass Bienen wenig Spaß verstehen, wenn man ihnen ihre Waben klaut. Es hilft aber nichts. Die Waben sind prall gefüllt mit wunderbar duftendem Wiesenblumennektar....
Bürgermeister Thomas Menzel, Silja Fieblinger (Ministerium für Wirtschaft und Verkehr), Stephanie Meyer (stellvertretende Landesvorsitzende des ADFC Schleswig-Holstein) und Marei Locher (NAH.SH, Verkehrsplanung) eröffneten die „Bike- und Ride“ am Ascheberger Bahnhof.

„Bike- und Ride“ in Ascheberg

20.06.2019
Ascheberg (los). Die „Bike- und Ride“-Anlage am Ascheberger Bahnhof ist eröffnet. Insgesamt 72 Fahrradparkplätze sind 2018 im Auftrag der NAH.SH durch das Planungsbüro Agentur Bahn/Stadt erstellt worden. Über den sicheren Hafen für abgestellte Drahtesel freut sich...

Viele Preetzer Grundschüler lieben Zitroneneis

20.06.2019
Preetz (kud). Im Eiscafé Bertow in der Lange Brückstraße herrscht Hochbetrieb. Die Klasse 2 a der Hermann-Ehlers-Grundschule hat die Plätze unter den Sonnenschirmen, vor allem aber die hinter der großen Eistheke geentert. Heute kommt die Belohnung für ihr Durchhalten...
Türkspor- Relegation gegen die SG Probstei.

Comet Kiel ist nun Landesligist!

20.06.2019
Kreis Plön (dif). Kurz vor der Sommerpause blicken wir noch einmal auf die endgültigen Entscheidungen in den Aufstiegsrunden zur Verbandsliga Ost, sowie der Landesliga zurück und beleuchten noch einige Zahlen und Fakten aus der Saison 2018/19. Mit Vizemeister Comet...
Dr. Anna Feddersen (Kreis Plön) setzt sich dafür ein, dass Eltern mit ihren Kindern ab dem ersten Zahn einen Zahnarzt aufsuchen.

Preisverleihung des Kinder- und Jugendzahnpflegewettbewerbs 2018/19

20.06.2019
Plön (los). Die Kreisarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Jugendzahnpflege im Kreis Plön hat den Kinder- und Jugendzahnpflegewettbewerb in seiner 46. Auflage durchgeführt. Im Rahmen einer Schifffahrt über den Großen Plöner See mit rund 300 Kindern und Erwachsenen...

UNTERNEHMEN DER REGION