Reporter Eutin

Vier Wehren übernehmen die Organisation

Bilder
Die Vertreter der vier Wehren und der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost freuen sich auf die zukünftige, enge Zusammenarbeit.  Vlnr: Jürgen Bustorf (Gemeindewehrführer Dörnick), Andreas Lochmann (stv. Gemeindewehrführer Dersau), Wolfgang Kruse (stv. Gemeindewehrführer Dörnick), Susanne von Rabenau (Pressereferentin DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Michael Struß (Gemeindewehrführer Ascheberg), Martin Herzog (Gemeindewehrführer Nehmten), Jan Müller (stv. Gemeindewehrführer Ascheberg)

Die Vertreter der vier Wehren und der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost freuen sich auf die zukünftige, enge Zusammenarbeit. Vlnr: Jürgen Bustorf (Gemeindewehrführer Dörnick), Andreas Lochmann (stv. Gemeindewehrführer Dersau), Wolfgang Kruse (stv. Gemeindewehrführer Dörnick), Susanne von Rabenau (Pressereferentin DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Michael Struß (Gemeindewehrführer Ascheberg), Martin Herzog (Gemeindewehrführer Nehmten), Jan Müller (stv. Gemeindewehrführer Ascheberg)

Ascheberg (t). Fünf Mal im Jahr haben Blutspender aus Ascheberg und den umliegenden Gemeinden im Ascheberger Feuerwehrgerätehaus die Möglichkeit, ihre Spende zu leisten und damit die Sicherstellung der Patientenversorgung mit Blutpräparaten in der Region zu unterstützen.
Bislang übernahmen die ehrenamtlichen Helfer des DRK-Ortsvereins Ascheberg um Helmut Rainer, gleichzeitig Ehrenmitglied der Ascheberger Wehr, mit viel Engagement die Betreuung und Bewirtung der rund 70 Spender pro Blutspendetermin. Nach der Auflösung der Ascheberger Ortsgruppe zum Ende des vergangenen Jahres übernimmt nun die Freiwillige Feuerwehr die Schirmherrschaft für die DRK-Blutspende.
Die vier Wehren aus Ascheberg, Dörnick, Dersau und Nehmten sorgen ab sofort gemeinsam mit freiwilligen Helfern aus ihren Gemeinden dafür, dass die Durchführung der Blutspendetermine mit entsprechender Spenderbetreuung auch künftig gewährleistet werden kann.
Im Wechsel übernehmen jeweils die Kameraden einer Wehr die Federführung für einen Blutspendetermin, der dann gewohnt professionell gemeinsam mit den Mitarbeitern des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost organisiert und durchgeführt wird.
Beim ersten Spendetermin im Ascheberger Feuerwehrgerätehaus in diesem Jahr am Mittwoch, 13. März 2019 in der Zeit von 16 bis 19.30 Uhr unterstützen Kameraden aller vier Wehren die Aktion. Sie arbeiten zusammen mit einem jeweils sechsköpfigen Helferteam, das schichtweise die Spenderbetreuung übernehmen wird. „Wir möchten die Verantwortung in die Dörfer hineintragen und erhoffen uns aus dieser Form der Organisation ein positives Signal für die ganze Gegend“, erläutert Jürgen Bustorf, Gemeindewehrführer in Dörnick das neue Konzept.
Auch der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost sieht Entwicklungspotenzial in der neuen Aufgabenverteilung. „Der DRK-Ortsverein Ascheberg hat uns über viele Jahre hervorragend unterstützt. Die starke Vernetzung der vier Wehren innerhalb ihrer jeweiligen Gemeinden kann dazu führen, dass wir zukünftig noch mehr Teilnehmer zu den Spendeaktionen begrüßen können“, erläutert Sprecherin Susanne von Rabenau mit Hinweis auf die allgemein rückläufigen Blutspenderzahlen.
Die Wehren in Ascheberg, Dörnick, Dersau und Nehmten freuen sich über weitere ehrenamtliche Helfer, die die DRK-Blutspende unterstützen möchten. Interessierte können sich bei den jeweiligen Gemeindewehrführern ihrer Gemeinde melden.
Die Blutspendetermine 2019 finden Mittwoch, 13. März, Mittwoch, 15. Mai, Mittwoch, 31. Juli, Mittwoch, 2. Oktober sowie am Freitag, 27. Dezember 2019 jeweils von 16 bis 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Ascheberg, Langenrade 18 statt. Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos). Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Fabienne und Svea hatten als kleines Dankeschön für die Spende ein hübsches Bild gemalt

Neue Wackelbrücke begeistert Kitakinder

22.05.2019
Preetz (tg). Großer Jubel herrschte bei den Jungen und Mädchen in der Evangelischen Kita in Preetz. Das Schutzgerüst von ihrem neuen Spielgerät ist endlich entfernt worden. Nun können alle ausgiebig auf der farbenfrohen Wackelbrücke spielen und tüchtig toben. „Unser...
Die Vorsitzende der Tafel Ute Schumacher, Stellvertreter Stefan Thomsen und Vorstandsmitglied Holger Bernhardt sowie der stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Tafel Olf Leder haben die neuen Räume der Plöner Tafel im Rahmen einer Feierstunde eingeweiht.

Umzug in die Rodomstorstraße

22.05.2019
Plön (los). Die Plöner Tafel versorgt seine Kunden künftig in der Rodomstorstraße 14 („Alte Meierei“). Nach dem Umzug Ende April 2019 gab der Verein am Freitag den offiziellen Startschuss für die neue Sammel- und Ausgabestelle im Rahmen einer Feierstunde. Die...
Henri und Lara aus der 4a befassten sich u. a. mit den fröhlichen (weiße Wolken) und traurigen Seiten (graue Wolken) des Lebens

„Was passiert eigentlich nach dem Tod?“

22.05.2019
Preetz (tg). Es war ein sehr emotionaler Abschluss eines eindrucksvollen Projektes. Die Klassenlehrerin der 4a hatte ihre Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihren Eltern, an diesem Freitagnachmittag in die Friedrich-Ebert-Schule eingeladen. Präsentiert wurden die...
Sie haben die Aktion in Schwentinental vorbereitet: Christian Müller, Rena Hartig, Jana Schmidt, Marco Evers, Marco Koppenhagen (v.l.).

Kleine Hände und Füße schaffen ein Blumenmeer

22.05.2019
Schwentinental (kud). In den Händen halten sie kleine Tütchen mit Blumensamen. Und die sind keineswegs prall gefüllt. Erstklässler der Grundschule am Schnweinental sitzen auf einer kleinen Mauer auf dem Schulhof, jeder mit besagtem Tütchen ausgestattet, und warten...
Wieder mit auf dem Kinderfest dabei ist die Jurte des Naturkindergartens „Die Wühlmäuse“, mit tollen Mitmachaktionen und Stockbrotbacken

Musikalische Highlights, Kinderfest und allerlei Kulinarisches

22.05.2019
Preetz (tg). Am kommenden Samstag, dem 25. Mai, verwandelt sich die Preetzer Innenstadt, rund um den Marktplatz, wieder in eine bunte Festmeile, mit vielfältigem Programm und guter Unterhaltung. Die Stadt feiert ihr großes Schusterfest und lädt alle zum Mitfeiern ein....

UNTERNEHMEN DER REGION