Reporter Eutin

Vom Marinelazarett bis zum erzählenden Schraubenzieher

Bilder
Herausgeber Volker Liebich präsentiert das 24. Preetzer Heimatheft. Auf dem Titelbild ein steinzeitliches Steinbeil, gefunden bei den Arbeiten zur Solgleite in der Mühlenau.

Herausgeber Volker Liebich präsentiert das 24. Preetzer Heimatheft. Auf dem Titelbild ein steinzeitliches Steinbeil, gefunden bei den Arbeiten zur Solgleite in der Mühlenau.

Preetz (sh). Geschichten von Preetzern für Preetzer füllen auch in diesem Jahr wieder das Informationsblatt des Heimatvereins Preetz und Umgebung. Eigentlich sind die 115 Seiten des sogenannten „Heimatheftes“ schon fast ein Buch zu nennen, sind sie doch voller spannender Geschichten, Wissenswertem und historischer Begebenheiten, zusammengefasst in elf Beiträgen, Erinnerungen und Berichten. Einmal im Jahr erscheinen die Geschichte und die Geschichten aus Preetz, veröffentlicht von den ehrenamtlichen Mitgliedern des Preetzer Heimatvereins. Unter dem festen Titel “...aus Preetzer Geschichte...” ist es dem passionierten Historiker Volker Liebich auch diesmal gelungen, viel Interessantes nebst Bildern zusammenzustellen. „Diese Ausgabe bietet diesmal eine bunte Mischung“, erzählt Liebich, der mit der Hilfe vieler Alt-Preetzer gut recherchierte Geschichten aus der tiefsten Vergangenheit bis in die Gegenwart zusammengetragen hat. Klaus Schöllhorn nimmt den Leser mit auf eine archäologische Spurensuche. Mithilfe alter Fundkarten und der Beschreibung von spannenden steinzeitlichen und neueren Funden gibt er Einblick in die tiefere Preetzer Vergangenheit. Christian Stocks wandert in die Vergangenheit und beleuchtet, die fast 800-jährige Geschichte der Klostermühle, an deren Stelle heute die Solgleite plätschert. Um Wildnis in und um Preetz und Schleswig-Holstein geht es bei Henning Thießen. Die Ausstellung „Papierwelt-Sammlung“ im Heimatmuseum bekommt ebenso ihren Platz wie die Geschichte des ehemaligen Armenstiftes des Klosters zu Preetz und der Kegelklub „Feierabend“ von 1883. Die Kegelbrüder seien mit ihrem Klub gealtert, erzählt Volker Liebich und schmunzelt. „Kegeln tut von denen keiner mehr“ Aber die über 100 Jahre alte Klubgeschichte sei ihm ein Aufsatz Wert gewesen: „Das ist wie ein Schlusspunkt hinter einer langen Geschichte.“ Alt-Preetzer können sich noch an das Marinelazarett in der Kieler Straße erinnert (heute Dietrich-Bonhoeffer-Haus). Wolf Dietrich Schütts Tante Mariechen Butenschön fand als junge Frau Anstellung in der Küche des Marinelazaretts. Ihre Erinnerungen wurden 2011 auf Tonband aufgenommen – nach ihnen ist dieser Bericht entstanden. Viele Namen und Fotos von Preetzer erzählen lebendig aus dieser Zeit. Und dann ist da noch der Schraubenzieher. Er gehörte Volker Liebichs Vater Walter und blickt auf eine 100-jährige Geschichte zurück. Gefertigt im ersten Weltkrieg von einem Waffenmeister begleitete er Walter Liebichs durch sein bewegtes Leben. Eine kurzweilige Sammlung Preetzer Geschichte und Geschichten erwartet die Leser des kleinen Büchleins, das für sechs Euro im Heimatmuseum, in den beiden Preetzer Buchhandlungen, im Kopierladen Uwe Bahnsen und im Lottoladen Kaffee & Shop Korditschke in der Kührener Straße und im Weinhandel Ulf Eggers in der Kirchenstraße erhältlich ist.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Reiner Wilhelm präsentiert seinen „Barockengel“, einen BMW der 60-er Jahre. Fotos: Schneider

Preetzer Oldtimertreffen erwies sich als Publikumsmagnet

12.08.2018
Preetz (los). Glänzendes Chrom, polierte Lacke, edles Interieur: Autos längst vergangener Jahrzehnte zu fahren ist ein Lebensgefühl der besonderen Art. Diesen Eindruck vermittelten am vergangenen Sonntag zahlreiche Teilnehmer des ersten Preetzer Oldtimertreffens...
Zug um Zug in Richtung „Schachmatt“: Vereinsmeister Winus Müller spielt neun Gegner gleichzeitig aus. Fotos: Schneider

Rauchende Köpfe auf dem Plöner Marktplatz

11.08.2018
Plön (los). Ehre und Ruhm gebührt, wer hier gewinnt: „Wenn ich ans Brett komme, bitte ziehen“, sagt Winus Müller in die erwartungsfrohe Runde, „dann ziehe ich“. Schon kann die Partie Simultanschach starten. Ein paar Neugierige haben sich um die ungewöhnliche...
Freuen sich über einen erfolgreichen Zwischenschritt rund um die Rettung der Knoblauchkröten: Jan Birk (Stadt Preetz), Fritz Heydemann (Marius Böger Stiftung, Plön), Harald Christiansen (NABU Preetz) und Hauke Drews (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein).

Die Feldmark lebt!

11.08.2018
Preetz (los). Im friedlichen Landschaftsidyll zwischen Vierbrooksredder und Postfelder Weg steppt zwar nicht der sprichwörtliche Bär. Doch dafür tobt hier das Leben, insbesondere im Kleinen. Rund 600 kleine Knoblauchkröten haben sich vergangene Woche auf den Weg...
Die Freiwillige Feuerwehr Plön organisierte im Rahmen einer Behindertenfreizeit des Bundeswehr Sozialwerks für ihre Besucher ein „quatschnasses Vergnügen“ am Feuerwehrgerätehaus

Mit allen Wassern gewaschen?…

10.08.2018
Plön (los). Erst heiße Waffeln, dann kaltes Wasser. Mit einem „coolen“ Löschangriff der besonderen Art hat die Plöner Freiwillige Feuerwehr den Teilnehmern einer Behindertenfreizeit als ihren Gästen einen patschnassen Empfang mit „Alleinstellungsmerkmal“ beschert....

Neues vom PlönBad

09.08.2018
Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen....

UNTERNEHMEN DER REGION