Reporter Eutin

Wenn Plön die Nacht zum Tag macht...

Bilder
Hier wird am Freitag um 18 Uhr die 17. Plöner Kulturnacht eröffnet – die Kulturnacht-Organisatoren Christoph Kohrt und Christof Peters und Anika Ingenkamp und Torben Martens aus dem Kulturnacht-Abstimmungsteam des Stadtmarketingvereins sondieren schonmal das Terrain

Hier wird am Freitag um 18 Uhr die 17. Plöner Kulturnacht eröffnet – die Kulturnacht-Organisatoren Christoph Kohrt und Christof Peters und Anika Ingenkamp und Torben Martens aus dem Kulturnacht-Abstimmungsteam des Stadtmarketingvereins sondieren schonmal das Terrain

Plön (ed). Falls sich jemand fragt, wie lange es die Plöner KulturNacht schon gibt: Es ist das 17. Jahr, in dem Plöner und Gäste am ersten Freitag im September die Nacht zum Tag machen. Am kommenden Freitag, dem 1. September findet also die 17. ihrer Art statt. Und sie verspricht, keine Wünsche offen zu lassen. An 31 Orten treten 40 Künstler mit 90 Einzel-Acts auf. All das in der liebenswerten Atmosphäre der Plöner Innenstadt, angefangen beim alten Bahnhof bis hin zum Kreismuseum und rein in die Johannisstraße. Und wie immer ist die Vielfalt riesig, bunt, fröhlich, nachdenklich, künstlerisch, akrobatisch, platt- und hochdeutsch, witzig und musikalisch, sogar modisch, regional und international sowieso. Wer auch immer einen Veranstaltungsort für die Plöner Kulturnacht bieten möchte, dem vermitteln Christoph Kohrt und Christof Peters den richtigen Künstler dafür – die beiden Herren in den bunten Testbild-Anzügen haben die richtigen Kontakte und Verbindungen in die Kultur-Szene, müssen sich aber nach eigener Aussage nicht mehr besonders anstrengen. “Die Arbeit, die wir früher hatten”, freut sich Christof Peters, “haben wir heute nicht mehr.” Denn längst hat sich die Plöner Kulturnacht einen Namen als die kleine, aber vielfältige, bunte (so bunt wie die Hosen, freuen sich die Herren Peters und Kohrt) und anspruchsvolle Veranstaltung, die sie ist. “Wir kriegen bei weitem nicht alle Künstler unter” so Christoph Kohrt, “die gern bei unserer Kulturnacht auftreten wollen.” Mehr Veranstaltungsorte oder gar noch mehr Veranstaltungen aber wolle man nicht anbieten, sind die Organisatoren sich einig – schon bei 31 Veranstaltungsorten zwischen Bahnhof und Johannisstraße falle es schwer, wirklich überall da hinzukommen, was man auch sehen wolle. “Wir wollen keine große laute Bühne”, sagt Torben Martens aus dem Kulturnacht-Abstimmungsteam des Stadtmarketingvereins, “uns gehts um die kleinen, feinen Töne, um die Atmosphäre und das Gemütliche.” Und das hat auch in diesem Jahr wieder vorzüglich geklappt.. “Die Künstler wollen dabei sein”, freut sich Christoph Kohrt, “aber auch die Plöner Geschäftsleute müssen wir längst nicht mehr überzeugen, sich zu beteiligen. Einige von ihnen sind von Anfang an dabei und freuen sich immer noch drauf.” Und die Kulturnacht ist immer noch kostenlos – “aber keines falls umsonst”, schmunzelt Christof Peters. “Es ist quasi ein Geschenk der Plöner Geschäftsleute an ihre Kunden, sie laden sie ein, ihr Geschäft, den laden, das Unternehmen, mal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Und wir freuen uns sehr, dass auch Unternehmen außerhalb der Innenstadt sich beteiligen und die Kulturnacht einfach finanziell unterstützen.” Gemeinsam organisieren sie das Programm der Kulturnacht, die beiden Christof(ph)s, und wer sich das Programm (Sie finden es auf der folgenden Seite) genauer ansieht, der vermutet wahrscheinlich dahinter die “Fummelarbeit”, die es darstellt. “Das braucht schon ein paar Stunden”, seufzt Christoph Kohrt, “alles muss genau abgestimmt werden, damit nicht die Rockband da vor der Tür spielt, wo gerade eine Lesung stattfindet…” Ob das auch in diesem Jahr klappt, davon können Plöner und Nicht-Plöner sich am Freitag ab 18 Uhr selbst überzeugen. Davor allerdings heißt es, das Programm genau studiert und am besten einen Plan gemacht zu haben, um wirklich zu den richtigen Uhrzeiten an den richtigen Orten zu sein. Und sich da zu entscheiden (denn alles geht einfach nicht), das wird schwierig. Eröffnet wird die 17. Plöner Kulturnacht um 18 Uhr auf dem Marktplatz – und hier gehts auch gleich richtig zur Sache, denn Fit for Eva machen den Auftakt bevor dann die Madness Brothers, alte Kulturnachthasen, übernehmen und ihre waghalsigen Kunststücke und verrückten Tricks zeigen. Neu ist das Zirkuszelt, das mitten auf dem Marktplatz steht. In der Manege werden Rüdiger Behrens, Kalli Perkuhn und Dieter Lamp zu finden sein, die hier Kurzgeschichten un Leeder op plattdüütsch zum besten geben. Im Markt Café sind die Rappelschnuten zu Gast, ein Frauen Sketsch-Trio, das die Lachmuskeln aufs Äußerste strapaziert. “Besonders freuen wir uns, dass das Astra Filmtheater nach einigen Jahren der Pause wieder dabei ist”, so Torben Martens, “hier tanzt zuerst die Ballettschule von Gaby Sayak, und dann gibt es quasi als Absacker die Rocky Horror Picture Show als Film.” Aber es gibt auch ruhigere Töne: So wird im Ladengeschäft des Sahel eV eine Modenschau der “Sisters” veranstaltet. Eine spannende Lesung findet in der Buchhandlung Schneider statt. Hier lesen Angelika Fabricius und Farah Badia auf deutsch und arabisch. Krimi-Fans kommen ebenfalls auf ihre Kosten – bei Fielmann liest Kristin Warschau, Autorin der beliebten Kiel-Krimis, bei Fit for Eva liest Krimi-Autor Jörn Hinrichsen. Und die Französin Martine Lestrat liest bei Twietendeel aus ihrem Buch, das von ihren Erfahrungen mit Deutschland und seinen Bewohnern erzählt. Sein Tastenkabarett bringt Axel Pätz mit in die Förde Sparkasse – und auf dem Schwentineplatz bei KNX Konzept wird es akrobatisch. Denn hier tritt der Zirkus Sonnenschein zusammen mit den Einradlern des TSV Plön auf und anschließend gibts Kleinkunst mit Hara Keuli – die Kleinkunstgruppe aus Hamburg ist den übrigen Abend über in der Fußgängerzone unterwegs und verblüfft mit ihren Tricks. Wer dann Lust kriegt, sich selber zu bewegen, der ist bei Fit4Eva herzlich willkommen, hier gibts Kids4Jump, später dann Step Aerobic und TRX zum Mitmachen. Musikliebhaber zieht es vielleicht ins Gemeindehaus, wo das Symphonische Orchester Plön spielt, anschließend sind hier die junge Sängerin Lea Bublitz mit Bo Boj Klupp an der Orgel zu Gast – wer es jazzig mag, ist auf dem Museumsvorplatz genau richtig. Fetzig wird es mit der Weidezaunband, die in der TouristInfo Großer Plön im alten Bahnhof spielt. Bei Junge ist das Andrea von Rehn Akustik Trio zu Gast und das Duo Windwurf spielt bei Bel Hair Schlager. Die Gute Laune Band Tonangeber nisten sich bei der Telekom ein und im Café Vis à Vis 5 Concert a cappella, während bei der VR Bank Suitcase Rock, Pop und eigene Lieder performt. In der Lütten Schatulle spelt derweil der Plöner Singer Songwriter Felix Kuhnt – und er ist nur einer der vielen Künstler aus der Region. Von den Madness Brothers bis zur Weidezaun geht es bei der Plöner Kulturnacht vorwiegend regional zu – ebenso im Kreismuseum, wo Dietrich von Horns Lesung von Holmer Zastrow am Klavier begleitet wird. In der Johanniskirche kann man die “Seestraße hören” und damit ein besonderes Musikprojekt erleben – und obwohl die Firma Freyzeichen längst umgezogen ist, stellt sie ihre Räume dem wohl bekanntesten Landwirt des Kreises zur Verfügung: Hier ist Matthias Stührwoldt mit seinen Anekdoten aus dem Landleben zu Gast.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

„Das ist Landesrekord“

09.11.2018
Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...

UNTERNEHMEN DER REGION