Reporter Eutin

Wiederinbetriebnahme des Personenwagens Ci 16

Bilder
Der Personenwagen Ci 16.

Der Personenwagen Ci 16.

Schönberg (kas). Vor 17 Jahren kam der Wagon-Veteran als Dauer-Leihgabe des „Museums für Hamburgische Geschichte“ in den Zügen der Schönberger Museums-Eisenbahn im Einsatz. Damals dauerte die Renovierung rund sieben Jahre und ab Mai 2018 bekam der Ci 16 eine neue Lackierung im Lokschuppen in Schönberg. Dieser zweiachsige Kleinbahn-Plattformwagen besitzt ein genietetes Untergestell und einen hölzernen Wagenkasten mit Laternendach. Bei einer Kastenlänge von 6500 mm sind 4 Abteile mit halbhohen Trennwänden und zwei zu drei Bestuhlung vorhanden, einen Abort hat der Wagen nicht.
 
Die ursprüngliche Heberleinbremse, äußere Holzbeplankung, Öllampenbeleuchtung und die Ofenheizung entfielen später. Der Wagen entspricht weitgehend den damaligen Normalien der Staatsbahn für Nebenbahnwagen von 1886.Vermutlich in den 1930er Jahren wurde er an die Hamburger Hafenbahn verkauft und als Werkstattwagen Nr. 42 eingesetzt. 1973 wurde er Museumsfahrzeug der Freunde der Eisenbahn, ab 1975 Aufarbeitung in Rothenburgsort und seit 1981 dann im Museum Bw Wilhelmsburg. Den dortigen Großbrand im Oktober 1994 überstand er weitgehend schadlos auf einem der weniger vom Brand heimgesuchten kurzen Schuppengleise. Nachdem der zugesagte Wiederaufbau des Museums dann doch nicht zu Stande kam, kam der Wagen als Leihgabe im Sommer 2001 zum Schönberger Strand. Hier konnte eine Hauptuntersuchung durchgeführt werden, seit Saisonbeginn 2004 wird der Wagen regelmäßig in den Museumszügen zwischen Schönberger Strand und Schönberg oder Kiel eingesetzt.
 
Als Originalfahrzeug noch aus der Dampftram-Zeit der AKN, ist er ein wertvolles Relikt dieser Epoche, auch wenn manche Details, wie Seilzugbremse, Holzbeplankung und Ofenheizung nicht mehr vorhanden sind. Zudem waren weitgehend baugleiche Wagen auch seit den 1890er Jahren auf vielen Kleinbahnen und den staatlichen Nebenbahnen unterwegs. Nie abschließend geklärt werden konnte bislang die ursprüngliche Identität des Wagens. Auch wenn auf der untersten Farbschicht des Langträgers ziemlich eindeutig eine 9 erkennbar zu sein schien, gibt es ein Fabrikfoto mit Nr. 9, der jedoch ein BCi ist. Ein Ci-Fabrikfoto gibt es mit der Wagennummer 16. Beide Bauarten hatten gleiche Kasten- und Rahmenlängen, mit Abteilbreiten von 1445 und 1700 im BCi und 1575 mm im Ci. Bei gleicher Kastenlänge erscheint es aber möglich, dass der Kasten des ursprüglichen Nr. 9 irgendwann durch einen der 3 reinen C-Kästen der gleichen Bauserie ersetzt wurde. Einzig durch das Fabrikfoto belegt ist, dass es einen Ci mit der Wagennummer 16 gegeben hat, weshalb der Wagen nun diese Nummer trägt. Am vergangenen Wochenende nun verkehrte der Zug mit dem Wagon Ci 16 zwischen Schönberger Strand und Probsteierhagen.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Reiner Wilhelm präsentiert seinen „Barockengel“, einen BMW der 60-er Jahre. Fotos: Schneider

Preetzer Oldtimertreffen erwies sich als Publikumsmagnet

12.08.2018
Preetz (los). Glänzendes Chrom, polierte Lacke, edles Interieur: Autos längst vergangener Jahrzehnte zu fahren ist ein Lebensgefühl der besonderen Art. Diesen Eindruck vermittelten am vergangenen Sonntag zahlreiche Teilnehmer des ersten Preetzer Oldtimertreffens...
Zug um Zug in Richtung „Schachmatt“: Vereinsmeister Winus Müller spielt neun Gegner gleichzeitig aus. Fotos: Schneider

Rauchende Köpfe auf dem Plöner Marktplatz

11.08.2018
Plön (los). Ehre und Ruhm gebührt, wer hier gewinnt: „Wenn ich ans Brett komme, bitte ziehen“, sagt Winus Müller in die erwartungsfrohe Runde, „dann ziehe ich“. Schon kann die Partie Simultanschach starten. Ein paar Neugierige haben sich um die ungewöhnliche...
Freuen sich über einen erfolgreichen Zwischenschritt rund um die Rettung der Knoblauchkröten: Jan Birk (Stadt Preetz), Fritz Heydemann (Marius Böger Stiftung, Plön), Harald Christiansen (NABU Preetz) und Hauke Drews (Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein).

Die Feldmark lebt!

11.08.2018
Preetz (los). Im friedlichen Landschaftsidyll zwischen Vierbrooksredder und Postfelder Weg steppt zwar nicht der sprichwörtliche Bär. Doch dafür tobt hier das Leben, insbesondere im Kleinen. Rund 600 kleine Knoblauchkröten haben sich vergangene Woche auf den Weg...
Die Freiwillige Feuerwehr Plön organisierte im Rahmen einer Behindertenfreizeit des Bundeswehr Sozialwerks für ihre Besucher ein „quatschnasses Vergnügen“ am Feuerwehrgerätehaus

Mit allen Wassern gewaschen?…

10.08.2018
Plön (los). Erst heiße Waffeln, dann kaltes Wasser. Mit einem „coolen“ Löschangriff der besonderen Art hat die Plöner Freiwillige Feuerwehr den Teilnehmern einer Behindertenfreizeit als ihren Gästen einen patschnassen Empfang mit „Alleinstellungsmerkmal“ beschert....

Neues vom PlönBad

09.08.2018
Plön (t). Das PlönBad hatte in der Zeit vom 9. Juli bis einschließlich 29. Juli 2018 geschlossen, um diverse Wartungsarbeiten in der Technik (zum Beispiel im Bereich der Lüftungs-, Heizungs- und Wasseraufbereitungstechnik sowie an der Chlorgasanlage) auszuführen....

UNTERNEHMEN DER REGION