Reporter Eutin
| Allgemein

Zirkus Sonnenschein im Orient

Bilder

Gläserkoppel (t). „Manege frei für den Zirkus Sonnenschein!“ heißt es am 29. Oktober um 16 Uhr wieder auf dem Reiterhof Gläserkoppel – dann öffnet sich der „imaginäre) Vorhang für den kunterbunten, talentierten, spektakulären und wunderbaren Kinder- und Jugendzirkus aus Lebrade. In diesem Jahr entführen die Kinder und Jugendlichen ihre Besucher in den Orient von Tausendundeine Nacht – in dieser Kulisse zeigen die 39 großen und kleinen Artisten was sie über die Jahre erarbeitet haben. Mit viel Humor und Gespür für das, was die Kinder in ihrer artistischen Entwicklung brauchen, leitet Katharina Tiedemann die Kinder und Jugendlichen, ehrenamtlich unterstützt von Jens Devulder.
 
Dieses soziale Zirkusprojekt hat Katharina Tiedemann 2006 auf dem eigenen Hof aus der Wiege gehoben, zu Beginn mit einer kleinen Gruppe von Kindern, die mittlerweile auf eine Größe angewachsen ist, die es erfordert, dass in drei Gruppen trainiert wird. Inzwischen sind einige feste Auftritte hinzugekommen, so ist es schon Tradition, dass der Zirkus Sonnenschein auf der Plöner Kulturnacht zu sehen ist und auch bei „Akro Kiel”. Viele Jugendliche sind seit Jahren dabei und übernehmen mit der Zeit selber Verantwortung, indem sie ihr Gelerntes an die Jüngeren weitergeben und eigenständig Nummern entwickeln.
 
Die Aufführung auf der Gläserkoppel ist der Höhepunkt des Zirkusjahres. Aus allen Gruppen kommen die Kinder zusammen, um ein gemeinsames etwa zweistündiges Programm zu präsentieren. Dieser Auftritt ist auch eine große logistische Leistung, denn es gilt dabei eine Reithalle in wenigen Stunden in eine Manege zu verwandeln, die 300 Besucher aufnehmen kann. Bevor dann am Tag vor der Aufführung die Generalprobe stattfinden kann, die dann oft bis in die Nacht dauert, muss die Beleuchtung und die Soundanlage installiert werden, die Manegen Diener eingewiesen und 1000 andere Sachen erledigt werden. Für die Pause zwischen den beiden Aufführungsteilen wird ein Imbiss mit warmen Getränken und selbst gemachten Leckereien wie Popcorn, Zuckerwatte und Kuchen organisiert. Als Rahmenprogramm bietet der Reiterhof ab 15 Uhr Ponyreiten an. Dies gelingt jedes Jahr mit vielen Eltern, ehrenamtlichen Helfern und Wagenladungen mit eigenem und geliehenem Equipment. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Das neue Königspaar der Plöner Schützengilde: Christiane und Claus-Henrick Estorff.

Ein neues Königspaar für die Plöner Gilde

21.07.2018
Plön (los). Die Plöner Schützen feiern Christiane und Claus-Henrick Estorff als Königspaar in ihrem neuen Gildejahr 2018/19 und zugleich ihr letztes „Mittwochs-Königspaar“ – künftig rückt das Fest auf Beschluss der Generalversammlung der Mitglieder auf den Freitag...
Priörin Viktoria von Flemming und die Vertreter des Fördervereins Gesellschaft der Freunde des Klosters Preetz Dr. Karlheinz Heuser (rechts, 1. stellvertretender Vorsitzender) und Hans Peter Kochen (zweiter Stellvertreter) freuen sich über einen weiteren Etappensieg auf dem Weg zum Abschluss der Restauration der Bilderbibel in der Preetzer Klosterkirche.

Runderneuerung der Preetzer „Bilderbibel“ wird fortgesetzt

19.07.2018
Preetz (los). Die „Bilderbibel“ auf der Rückwand des alten Nonnengestühls in der Preetzer Klosterkirche ist ein Meisterwerk ihrer Art. Doch an dem Kunstschatz nagt der „Zahn der Zeit“. Um drohendem Verfall entgegenzuwirken, startete 2013 die Restaurierung der...
Jeden Tag ein anderes Team. Aber alle ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, den Kunden der „Plöner Tafel“ Leckeres zu präsentieren.

„Wir suchen helfende Hände mit Hirn und Herz“

07.06.2018
Plön (kud). Ute Schumacher und Stefan Thomsen freuen sich. „Diesmal können wir sogar frische Champignons und Blumensträuße anbieten.“ Es ist Mittwoch, 10 Uhr. Um 14.30 Uhr erwarten die beiden und ihr Team viele Käufer. Und denen wollen sie die Waren so...
Landrätin Stephanie Ladwig und Kreispräsident Peter Sönnichsen ernannten in Plön den ersten ehrenamtlichen Kulturbeauftragten des Kreises Plön, Mathias Wolf (Mitte).

Kreis installiert ein „fehlendes Bindeglied“

03.06.2018
Plön (kud). Die Idee entstand bei zwei Konferenzen mit im Kreis Plön tätigen Kulturschaffenden. Sie beklagten, man kenne sich untereinander nicht, es gebe kein Netzwerk und damit kein gemeinsames Auftreten. „Diesen Argumenten konnten und wollten wir uns nicht...
Kommandant Jens Martin freut sich über eine alte Fotografie, die Paul French (rechts) als Dank für die Einladung überreicht.

Das persönliche Erleben spricht für sich

31.05.2018
Plön (kud). Janina Focke ist eine junge Frau. Sie stammt aus Rostock und beschloss nach dem Abitur, dass sie einen Beruf braucht, der sie an der See hält. Inzwischen ist sie Oberleutnant zur See und Presseoffizierin, Jetzt schaut sie berührt und still auf eine...

UNTERNEHMEN DER REGION