Reporter Eutin

163.425 Meter für die Meerwasserschwimmhalle

Bilder
Claudia Parbs, Lena Hasse, Yvonne Scheffler, Alexander Knaub, Michael Horn, Silvia Horn und Marco Hardiman.

Claudia Parbs, Lena Hasse, Yvonne Scheffler, Alexander Knaub, Michael Horn, Silvia Horn und Marco Hardiman.

Laboe (uwr). Die Schwimmsparte des TV Laboe hat sich vor dem Bürgerentscheid über die Zukunft der Meerwasserschwimmhalle Laboe am Sonntag, 24. September noch einmal eine besondere Aktion ausgedacht. 159 Schimmer zogen am Dienstag und Donnerstag ihre Bahnen und sammelten 163.425 Meter, welche symbolisch an die Gemeinde für den Weiterbetrieb der Schwimmhalle Laboe überreicht werden. „Unsere Jüngsten, die Seepferdchen, sind erst vier Jahre und schwammen mit Unterstützung mit“, erzählte Lena Hasse. Die ältesten Teilnehmer waren über 80 Jahre und nehmen regelmäßig am Rehasport in der Schimmhalle teil. Jeder schwamm nach seinen Kräften und Können. Spontan unterstützten am Dienstag Schwimmer und Schwimmerinnen der DLRG Schönberg die Aktion. „Bekommen wir unsere Urkunden?“, kamen tropfnass die ersten Kinder nach ihrer Stunde zu Tanja Kurkutsch. Die Leiterin der Schimmsparte schüttelte den Kopf. Während die Kinder duschten und sich umzogen, trug sie die Leistungen ihrer Schützlinge in die Urkunden. Stolz zeigten die Nachwuchsschimmer ihre besonderen Urkunden den Eltern. Tanja Kurkutsch und Lena Hasse bedanken sich für die Unterstützung der zwanzig Helfer an beiden Tagen. Jetzt heißt es abwarten, wie sich die Laboer Bürgerinnen und Bürger, ab 16 Jahren, am Sonntag entscheiden werden. Von der Schließung der Meerwasserschwimmhalle wären direkt 300 Mitglieder der erfolgreichen Schwimmsparte des Turnvereins betroffen, durch Änderungen der Sporthallennutzung gibt es auch indirekte Auswirkungen auf die anderen Sparten.



Weitere Nachrichten Probsteer
Schulsanitäter Lasse lässt sich als „Verletzter“ im Film von den Schulsanitätern Lina und Jannis helfen. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Johanniter bringen den Schulsanitätsdienst nach Europa

13.04.2019
Kiel/Heikendorf (t). Gibt es an der Schule einen medizinischen Notfall, sind Schulsanitäter/innen schnell vor Ort und leisten professionelle Hilfe. An der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf haben die Johanniter einen Erklärungsfilm zum Thema gedreht, in der...
Der neue Holsteinbus auf Zweitligareise.

Böse Klatschen für Heikendorf und die TSG

11.04.2019
Kreis Plön (dif). Tolles Fußballwetter und spannende Spiele am vergangenen Wochenende. Sportlerherz was will man mehr. Und trotzdem: Weiter heftige Sorgen um die Concordia aus Schönkirchen, die in der Landesliga Holstein nach einem 2:5 gegen Reinfeld nun noch tiefer...

Die Feuerwehr auf Schulbesuch

10.04.2019
Laboe (uwr). Zweimal im Schuljahr kommen Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Laboe in die Grundschule Laboe. In jeder Klasse halten sie zwei Lehreinheiten in 14 Tagen. Brandschutzerzieher und Hauptfeuerwehrmann Nicolai Meller ist seit acht Jahren dabei....
Dr. Joachim Pohl und Helga Schilk vom Praxisnetz Plön werben für die Notfalldosen.

Die kleine Notfalldose aus dem Kühlschrank

04.04.2019
Kreis Plön (los). Kleine Box, wichtiger Inhalt: Der Verein Praxisnetz Plön (PNP) macht sich stark für die Notfalldosen. Ab sofort sind diese in den angeschlossenen Hausarztpraxen im Gebiet des Kreises Plön erhältlich. Der Vorsitzende Dr. Dr. Joachim Pohl aus Ascheberg...
Die TSG Concordia kämpft um den Ligaverbleib.

Nur noch Endspiele für Concordia Schönkirchen!

04.04.2019
Kreis Plön (dif). Mit Inter Türkspor Kiel und der TSG Concordia Schönkirchen muss man sich aktuell um zwei Teams aus unserem Einzugsbereich Sorgen um den Ligaverbleib machen. Inter konnte die starke Leitung der Vorsaison leider nicht bestätigen und auch bei der TSG...

UNTERNEHMEN DER REGION