Reporter Eutin
| Allgemein

30 Jahre Heikendorfer Yacht Club - 130 Jahre „Laeso Rende“

Bilder
Seit 1986 liegt die „Laeso Rende“ im Hafen von Möltenort.

Seit 1986 liegt die „Laeso Rende“ im Hafen von Möltenort.

Heikendorf (t). „ Der Hafen Möltenort ohne Feuerschiff funktioniert nicht - es würde etwas fehlen“, begrüßte der Vorsitzende des Heikendorfer Yacht Clubs Rainer Bechem die Gäste der Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 30jährigen Bestehens des HYC 86. Der immer noch junge, nicht „in die Jahre gekommener“ Segelverein besitzt mit dem dem Fyrskip XV „Laeso Rende“ ein ganz besonders originelles, da schwimmendes Vereinsheim auf der Sonnenseite der Kieler Förde. „Ganze Generationen von jungen Seglern haben ihre ersten Erfahrungen mit dem Element Wasser auf diesem Schiff erlebt“, hob Bechem hervor. Genutzt werde es darüber hinaus (gegen Spende) zu besonderen Anlässen wie Geburtstage, Jubiläen oder Trauerfeiern und sogar als Trauzimmer der Gemeinde: „Zahlreiche Ehen wurden hier besiegelt.“ In Kopenhagen 1886 auf Kiel gelegt, habe das Fyrskip XV bis 1971 auf vielen Stationen in Nord- und Ostsee seinen Dienst verrichtet, und unter anderem etliche Jahre im Kattegat vor der Insel Laeso. „Bemannt war es mit einer Crew von rund 7 Seeleuten, welche alle vier Wochen ausgetauscht wurde“, weiß Rainer Bechem. „Während dieser wechselvollen 84 Dienstjahre wurde sie mehrfach gerammt, beschädigt und musste unzähligen Stürmen und eisigen Wintertagen trotzen.“ Nachdem die bemannten Feuerschiffe allmählich durch Seezeichen beziehungsweise Leuchttürme ersetzt wurden, erwarb die Gemeinde Harderslev das Fyrskip XV für ein Jugendprojekt. Als dieses wenig Erfolg brachte, bot die Gemeinde es zum Verkauf an – und der HYC 86 griff entschlossen zu. Der Schlepper „Stein“ holte die „Laeso Rende“ damals nach Möltenort. Gegründet haben den HYC 86 damals eine Gruppe Segler, die sich den Hafen Möltenort nicht auf Dauer ohne Feuerschiff vorstellen konnten, nachdem das ehemalige Feuerschiff verkauft worden war. „Der HYC und das Fyrskip Laeso Rende bilden eine Symbiose, die Segelsport, Seefahrt, historische Schiffe, Geselligkeit und Erhalt von Kulturgütern miteinander verbindet“, verdeutlichte Rainer Bechem. Neben der üblichen Vereinsarbeit wie Aufbau einer aktiven Jugendgruppe, Anleitung und Ausbildung im Segeln, Vorbereitung zur Sportbootprüfung und Regattatraining zählte der Feuerschiffserhalt und dessen Renovierung zum Engagement der Vereinsmitglieder. Da man auch Nichtsegler mit Interesse an historischen Schiffen ansprechen wollte, sei 10 Jahre später der Förderverein „Freunde und Förderer des Feuerschiffs Laeso Rende“ ins Leben gerufen worden, der nur dem Erhalt der Laeso Rende dient. Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung konnte der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Jochen Schulte-Rahde, dem HYC 86 einen Scheck über 7500 Euro für weitere wichtige Erhaltungsmaßnahmen an der beliebten „Laeso Rende“ überreichen. Nach 30 Jahren Fleiß und Schweiß blickt der HYC 86 mit berechtigtem Stolz auf seine „alte Lady“. Die Fürsorge der Mitglieder gilt ebenso den übrigen Booten. Da ist zum einen die Fahrtenyacht „Giya“, welche neben Freizeitsegeln zur Ausbildung für Segelscheine genutzt wird und beim „Laeso Rende Cup“ als Start- und Zielschiff genutzt wird. Dazu gibt es die Megin-Jolle „Wallhal“, welche als traditionelle dänische Konstruktion an den Davits der „Laeso Rende“ hängt. Neben vielen vereinseigenen Optis für die Jüngsten sowie Laser und Europe für die Fortgeschrittenen, ist der jüngste Erwerb ein Holzpirat, um das Teamsegeln zu fördern. Fünf ehrenamtliche Trainer begleiten die jungen Nachwuchssegler beim Training und zu den unterschiedlichsten Regatten an der Förde und im Binnenland, sorgen für die theoretische Ausbildung und organisieren Segelfreizeiten. Andere HYC-Mitglieder richten seit 25 Jahren die Mittwochsregatten aus. Während der Segelsaison finden diese im Wechsel mit der Möltenorter Seglerkameradschaft statt. Die Wintermonate bereichert ein buntes Programm mit Vorträgen, Livemusik, Weinproben, Reiseberichten, bayrischen Abenden, Lesungen und geselligen Partys.



Weitere Nachrichten Probsteer
Die Hauptgruppe ist über zehn Kilometer gestartet

Sportbegeisterung in Ellerbek

19.05.2018
Kiel-Ellerbek (kas). Bereits zum 14. Mal fand am diesjährigen Muttertag der Ostufer Fischhallen-Lauf statt, den der Lauftreffverein LTV Kiel-Ost ausgerichtet hat. 1.403 Läufer in allen Altersklassen starteten in drei Gruppen: Die Hauptgruppe über zehn Kilometer...
Nico Redlin, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Probstei, sieht der neuen Saison gut gelaunt entgegen.

Modern, munter, frisch in die neue Saison

11.04.2018
Probstei (kud). Die Besucherzahlen in der Probstei steigen. Immer mehr Menschen suchen in ihrer Freizeit Ruhe und Entspannung. Und die wollen sie an der Ostsee finden. Genau diesem Bedürfnis will der Tourismusverband Probstei in diesem und auch im kommenden Jahr...
Hartmut Ehrk, Uschi Wieck, Kay Habighorst, Jens Willrodt, Petra Wiendlocha und Ullrich Evers bei der Spendenübergabe.

625 Euro für krebskranke Kinder gespendet

24.01.2018
Heikendorf. Wieder einmal, und das schon im vierten Jahr, öffnete am 15. Dezember vergangenen Jahres das Heikendorfer Schornsteinfegerkontor Ostufer-Probstei, seine Türen zum Punsch, zum Schmalzbrot und zum Klönschnack in der Dorfstraße 10. Die vier...
Prinz Egmont als Biest (Sascha Hinz) und Bella (Maria Orth) kommen sich näher.

„Die Schöne und das Biest“

22.11.2017
Heikendorf (kas). Ein uraltes Märchen aus dem Jahr 1756, seit Jahrhunderten weltweit Grundlage für Verfilmungen in real und Zeichentrick, ein Musical, eine Fernsehserie und zahlreiche Bücher: „Die Schöne und das Biest“ – in diesem Jahr nun auch inszeniert von der...
Es ist ein echtes Erlebnis, mit einer der Museums-Straßenbahnen durch die Gegend zu gondeln – am Wochenende bietet sich noch einmal die Gelgenheit dazu

Erlebnisrundfahrten mit den Museums-Straßenbahnen

26.10.2017
Schönberg (kas). Der Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn e.V. setzt seine Straßenbahn-Erlebnisfahrten 2017 in den Herbstferien fort. Der gemeinnützige Verein (VVM) ist ein Zusammenschluss von über 300 Mitgliedern, darunter einige andere Vereine mit ähnlich...

UNTERNEHMEN DER REGION