Reporter Eutin

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

Bilder

Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei den vielen Darstellern, die zu Anfang noch eilig durch die Flure und Gänge der Aula laufen, bis es an der Zeit für den ersten Auftritt ist.

Der große Schulchor unter der Leitung von Musiklehrerin Martina Wolter hat treppenförmig seinen Platz neben der Bühne im Zuschauerraum bezogen, dahinter spielt die Schulband unter der Leitung von Kirchenmusiker Axel Wolter. Die Geige spielt Tochter Lotta, die das Textbuch schrieb.

Es wird dunkel und der Vorhang öffnet sich. Ein tolles, orientalisch inspiriertes Bühnenbild erscheint und sogleich beginnt die Schulband mit dem ersten Lied, dem „Streit-Song“. Ali Baba steht am Hauklotz und zerkleinert das Holz, seine Frau ist fleißig dabei, Wäsche zu waschen. Dann folgt die erste Begegnung mit den Räubern. Die sind ganz nah bei Ali Baba, der sich gut versteckt hat.
 
Und plötzlich ruft der Räuberhauptmann: „Sesam öffne dich!“ Der Berg öffnet sich, und viele goldene Schätze kommen zum Vorschein. Nachdem die Räuber ein Teil ihrer Beute in Säcken verstaut haben und abtransportieren wollen, ruft der Räuberhauptmann nur noch: „Sesam schließe dich!“ - und der Berg schließt sich erwartungsgemäß wieder.

Als die Bande verschwunden ist, traut sich auch Ali Baba den Berg anzurufen: „Sesam öffne dich!“. Und er füllt sich ein Säckchen mit Goldstücken ab, als Geschenk für seine Frau Fatima. Dass sein Abenteuer schließlich von einem „Happy End“ gekrönt ist, versteht sich. Zwischenzeitlich sorgt der Schulchor mit zahlreichen Liedern, die von der Schulband begleitet werden, für gute Stimmung im Saal, und das „Holzsammler-Lied“, der Räuber-Rap“ sowie „Kasims Goldlied“ erweisen sich als echte Hits bei der Aufführung.
 
Regisseurin Martina Wolter stellt noch einmal alle Darsteller vor, die einen langanhaltenden (und verdienten) Beifall der Zuschauer genießen können. Insbesondere freut sich Martina Wolter darüber, dass ihre jungen Akteure von Mal zu Mal immer besser und sichererer ihre Rollen und Texte beherrschen. Im Juni soll es wieder mit einem neuen Musical weitergehen - und darauf ist nicht nur Martina Wolter gespannt…



Weitere Nachrichten Probsteer
Der aktualisierte Vorstand des Vereins.

Zehn neue Mitglieder – eine schöne Bilanz

14.03.2019
Schönberg (kud). Unter’m Strich kann der Vorstand des Gewerbe- und Fremdenverkehrsvereins Schönberg mit dem Jahr 2018 mehr als zufrieden sein. Vorsitzender Knut Lindau und sein Vorstand hatten zur Jahreshauptversammlung eine 16 Punkte umfassende Tagesordnung auf den...
(V. r.) Jutta Briel und Wiebke Heller.

„Wir machen was!“

13.03.2019
Heikendorf (t). Auftaktveranstaltung für ein Aktionsforum „Wir machen was!“ am kommenden Mittwoch, 20. März. Die Heikendorferinnen Jutta Briel und Wiebke Heller laden zu der Veranstaltung um 19 Uhr in den Lesesaal des Heikendorfer Rathauses ein. Das Treffen zielt...
v.l. Svenja Wetzenstein, Antonia Lindenberg, Astrid Blohme.

„Was die Welt im Innersten zusammenhält“

13.03.2019
Laboe (uwr). Mit den imposanten Worten „Was die Welt im Innersten zusammenhält“ laden die drei Künstlerinnen Svenja Wetzenstein, Astrid Blohme und Antonia Lindenberg mit 70 Werken zu einer neuen Ausstellung ins Laboer Freya-Frahm-Haus ein.Svenja Wetzenstein kam die...

Rege Beteiligung beim Malwettbewerb des Vereins Skate Laboe

13.03.2019
Laboe (uwr). In Laboe wird am kommenden Sonntag, 17. März nicht nur ein hauptamtlicher Bürgermeister gewählt, sondern auch per Bürgerentscheid über den Bau des Skatebootes im Rosengarten abgestimmt.Mit einem Malwettbewerb wollte der Verein Skate Laboe in der...
Holsteins Rolli-Fans nebst neuem Banner.

Herber Bundesliga-Dämpfer für Holstein nach zweiter Pleite in Serie!

13.03.2019
Kreis Plön (dif). Der Winter gibt sein Comeback. Zumindest was die Spielausfälle in den Ligen anbelangt. Besonders die Oberliga, sowie die Holstein-Landesliga waren von den Regenfällen am vergangenen Wochenende hart betroffen. 2. Bundesliga: Holsteins Aufstiegsträume...

UNTERNEHMEN DER REGION