Reporter Eutin

Baustart für die Neugestaltung der Promenade am Heikendorfer Hauptstrand

Bilder
Harald Rutz vom Amtsbetriebshof, Bürgermeister Alexander Orth und Landschaftsarchitekt Dirk Barteldt bei der Baubegehung.

Harald Rutz vom Amtsbetriebshof, Bürgermeister Alexander Orth und Landschaftsarchitekt Dirk Barteldt bei der Baubegehung.

Heikendorf (kas). Noch stehen einige Strandkörbe am Möltenorter Kurstrand, die noch für die Veranstaltung „Ostsee-Lichtermeer“ vom Seeblick – Beach bis zum „Kleinen Strandhaus“ nicht ins Winterlager gebracht wurden. Die großen Baugeräte für die Neugestaltung der Promenade am Hauptstrand sind am vergangenen Mittwoch angerollt.
 
Nach über dreijähriger Planung und Beratung im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss, konnte am 12. Juli 2017 der Auftrag erteilt werden. Zum Saisonstart 2018 soll das Projekt des in die Jahre gekommenen Fördewanderweges abgeschlossen sein. Ein ganz neues Bild wird sich den Gästen und Einheimischen auftun: Sandsteinfarbenes Betonpflaster, viele Sitzgelegenheiten, eine neue Spiellandschaft sowie eine wellenförmig verlaufende Natursteinmauer mit Holzauflage als zusätzliche Sitzgelegenheit.
 
Die Planung wurde von den Kieler Landschaftsarchitekten Bendfeldt, Herrmann und Franke (BHF) übernommen, und die ausführende Firma, Garten- und Landschaftsbau in Hüsby bei Schleswig, wurde mit den Arbeiten beauftragt. Auf der gesamten Länge der neu angelegten Promenade werden 46 Fahrradbügel aufgestellt und 30 weitere Bügel wird es zudem in einem Bereich neben der Seeblick-Terrasse geben. Gleichzeitig zu dem gemeindeeigenen Grundstück wird es eine zusätzliche Strandzuwegung vom Parkplatz aus geben. Der westliche Pavillon von Irmgard und Peter Zantopp wird abgerissen und durch einen etwas größeren ersetzt.
 
Mit dieser Vergrößerung wird auch der mobile Eiswagen nicht mehr an der Promenade stehen. „Seeblick Beach“ bleibt in seiner Größe und Aufmachung so erhalten und der östliche Pavillon am Freistrand, der in diesem Jahr erstmalig als Kunstkiosk umfunktioniert wurde, von der Schrevenborner Künstlergruppe eigenART, wartet noch auf einen Beschluss der Gemeindevertretung. Rechtzeitig zum Saisonstart soll die Maßnahme, die ein Investitionsvolumen von 1,3 Millionen Euro aufweist fertig gestellt sein.
 
Die Maßnahme wird mit 70 Prozent der förderfähigen Kosten (1,1 Millionen Euro) im Rahmen des EU-Programms GRW (Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur) aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE bezuschusst. Größere Baumaßnahmen sind meist auch mit größeren Behinderungen verbunden. Fußgänger und auch Radfahrer müssen während der Bauphase Umwege in Kauf nehmen. Entsprechende Hinweisschilder sind aufgestellt. Mit den Anliegern am Uferweg hatte die Gemeinde vor Baubeginn alle Detailfragen zur Anfahrt, Müllentsorgung und auch zur Parksituation geklärt.



Weitere Nachrichten Probsteer
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

13.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Kemile wundert sich über den plötzlichen Reichtum von Fatima.

„Ali Baba und die 40 Räuber“ eroberten die Herzen vieler Zuschauer

13.02.2019
Schönberg (kas). Was für eine Kulisse, was für gute Schauspieler: Das Musical „Ali Baba und die 40 Räuber“ der Grundschule an den Salzwiesen hat an drei Tagen mit insgesamt sechs Aufführungen viele große und kleine Zuschauer berührt und begeistert. Große Aufregung bei...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Der Februar soll viele PTSV-Jubeltrauben bringen.

Störche nach Pokal-k.o- mit Punkt in Magdeburg

13.02.2019
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein kickt weiter allein auf weiter Flur, sprich die anderen Ligen sind noch immer im Winterschlaf. Für die meisten Anhänger ist ein Wochenende ohne Fußball ein „no go“. Aber es gibt ja nicht nur den Kampf um das runde Leder auf einem...
Eine Kugel aus Flintsteinen zählt zu den „Eyecatchern“ der neuen Ausstellung m Laboer Freya-Frahm-Haus.

Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude

13.02.2019
Laboe. Mit der neuen Ausstellung Dreiklang: Natur – Gestaltung – Freude erfüllt sich für Helga Aulitzky ein Lebenstraum. Die 90jährige gibt einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen aus über 50jähriger Teilnahme an Kreativkursen bei der Volkshochschule Laboe. Auf...

UNTERNEHMEN DER REGION