Reporter Eutin

Bendfeld schaffte das Triple bei den Probsteier Korntagen

Bilder

Bendfeld (kas). So wie die Korntage vor vier Wochen begannen, so endeten sie auch: Im Regen. Am Sonntag gingen mit der Siegerehrung im wunderschönen Bauerngarten der Familie Puck die Probsteier Korntage zu Ende. Zur Eröffnung der Feierlichkeiten rümpfte der Vorsitzende des Tourismusverbandes Probstei, Peter Dieterich, die Nase. Das wechselhafte Wetter hatte doch noch viele Zuschauer zurück gehalten. Pünktlich mit dem Glockenschlag setzte der Regen ein, und so konnten die Probsteier Jagdhornbläser unter der Leitung von Klaus Marcussen-Wulff auch noch nicht ins Horn blasen. Die Zuschauer saßen in den Zelten oder mussten sich unter dem Regenschirm „verkriechen“. Zum Glück war das gut organisierte Fest, dank der vielen Helferinnen und Helfer, mit den leckeren Torten und dem Kaffee gut beschäftigt. Die Zeit schien gar nicht zu laufen bis zur eigentlichen Siegerehrung. Auf dem Gelände stand ebenfalls gut geschützt unter einem Zelt die Crew, die fleißig mit dem Binden der Erntekrone beschäftigt war. Nebenan saß Annelie Nahrang an ihrem Spinnrad, und war ein Blickfang für die Gäste. Die Kornkönigin Johanna Rabe, und die Kornprinzessin Inken Mertens, waren trotz des Wetters und der weit über 40 Auftritte während der Korntage immer noch froh gelaunt. Es war über vier Wochen eine wunderbare Zeit, resümierte Johanna Rabe, auch wenn es viel geregnet hat. Zwischenzeitlich waren auch noch viele Gäste im Bauerngarten erschienen, denn es ging auf 16 Uhr zu. Etwas helles konnte man am Himmel entdecken, und pünktlich zur Siegerehrung schien die Sonne. Peter Dieterich dankte allen Beteiligten, denn ohne sie wären die Korntage undenkbar. Es ist schön zu wissen, dass sich insgesamt 20 Gemeinden daran beteiligt haben. Für die Statistik: Insgesamt rollten über 100 Reisebusse zu den Strohfiguren. Auf 1.140 gültigen Stimmzetteln haben die Besucher ihren Sieger ermittelt. Davon kamen 324 direkt aus der Probstei, 469 aus Schleswig-Holstein, 332 aus der Bundesrepublik und 15 aus dem Ausland. Sogar aus Chile und Kanada gingen Stimmen ein. Den 5. Platz konnte Probsteierhagen mit der „Gäsemagd“ ergattern. Platz vier ging an die Gemeinde Schönberg mit ihrer Strohfigur „Hein Schönberg kommt mit Volldampf“. Den 3. Platz und die Bronzemedaille mit 1.713 Punkten ging an das Team aus Lutterbek mit dem „Drachenzähmen leicht gemacht“. Die Silbermedaille mit 1.817 Punkten errang das Team aus Stakendorf mit „Snoopy und sein Sekretär“ und ganz klar vorn mit 2.682 Punkten holte sich das Team aus Bendfeld zum dritten Mal den Sieg hintereinander. „Jona und der Fisch“ war das Motto des Siegerteams, und Bendfelds Bürgermeister Ingo F. Lage freute sich sich riesig über den großartigen Erfolg! Sieger sind letztendlich alle Teilnehmer, so Peter Dieterich. Offiziell sind die Korntage beendet, die Figuren können aber weiterhin per Rad, mit der Kutsche, dem Bus oder per Auto aufgesucht werden. Freuen wir uns auf die Korntage 2018, die in Stoltenberg eröffnet werden, und auf besseres Wetter. Die ersten Vorbereitungen laufen dann schon in den Teams Anfang des neuen Jahres.



Weitere Nachrichten Probsteer
Gemeinsam gegen die Einsamkeit. In Schönkirchen soll es losgehen. Anike Ohmes, Nina Pelzer, Bürgermeister Gerd Radisch und Margrit Hellberg (v.l.) sind gespannt auf viele Ideen.

Mit Power und Kreativität die Einsamkeit verscheuchen

18.09.2018
Schönkirchen (kud). Die demographische Entwicklung der Bevölkerung macht es notwendig. Immer mehr Menschen erleben ein hohes Alter. Kranken- und Pflegekassen sowie soziale Dienste können die dadurch anfallenden Aufgaben allein nicht mehr bewältigen. Ein neues...

Großes Tagesprogramm zum 50-jährigen Klassentreffen

17.09.2018
Passade (kas). Volles Programm für 19 ehemalige Schüler der damaligen Realschule Schönberg zu ihrem 50. Jubiläum. Drei Schülerinnen hatten ein buntes Programm zusammengestellt und trafen sich am vergangenen Sonnabend um 11 Uhr auf dem Schulgelände der...
Schmuck und alt: eine Bahn aus Hamburg - Altona.

Da schlugen die „Bahnerherzen“ höher

17.09.2018
Schönberger Strand (kud). Von Westen nähert sich eine tiefschwarze Wolkenbank. Über dem Museumsbahnhof Schönberger Strand scheint noch die Sonne. Einige besorgte Blicke gehen dennoch in Richtung düsterer Voraussicht. Der Museumsverein hat sich für sein 25jähriges...
Eine Hand voll Gerste. Christoph Schneekloth-Plöger schließt in diesen Wochen eine ertragsschwache Ernte ab.

Ein Erntejahr ohne Belohnung

08.08.2018
Höhndorf (kud). „Nein, die Trockenheit allein ist nicht verantwortlich für die schlechte Ernte in diesem Jahr“, sagt Landwirt Christoph Schneekloth - Plöger. Er biegt einige Weizenhalme beiseite. Zum Vorschein kommt ein Boden, der aufgerissen ist und kaum noch...
Sie gehören zu den „künstlerischen 15“, die den Kunstkiosk am Möltenorter Strand jetzt in 2. Saison mit Kunstleben erfüllen: Gudrun Lahrsen, Arno Draschke, Gertrud Buller-Schunck, Inger Lüttjohann, Mathias Lagler, Kai Piepgras, Charlotte Howaldt.

Jede Woche eine neue Überraschung

14.06.2018
Heikendorf (kud). 15 Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. 15 künstlerische Stilrichtungen, für die das gleiche gilt. Da ergibt sich der Name der Gruppe schon fast von allein: „Schrevenborner eigenART“ nennen sich die Künstlerinnen und Künstler, die...

UNTERNEHMEN DER REGION