Reporter Eutin

Da sprang der Funke über

Mönkeberg (vn). „Mach mit bei einem Löschangriff, zerschneide ein Auto mit Schere und Spreizer, erlebe die Welt unter Atemschutz, lösche selbst ein Feuer, lerne den Umgang mit einem Feuerlöscher oder lass Dich zum Thema Einbruchschutz von der Polizei beraten“ - anlässlich des 112. Geburtstages hatte die Freiwillige Feuerwehr in Mönkeberg am vergangenen Samstag ein tolles Programm auf die Beine gestellt. In verschiedenen Stationen auf dem Schulhof und Sportplatz verteilt, hatten die Feuerwehrkameraden viel zu tun, um dem Besucherandrang gerecht zu werden. Lange Wartezeiten konnten dennoch vermieden werden oder wurden durch informative Ratschläge der Aktiven überbrückt. Feuerwehrmann Kay Habighorst zum Beispiel mahnte, sich mit der Handhabung eines Feuerlöschers in Ruhe vorab vertraut zu machen: „Im Ernstfall kann man vielleicht nicht erst die Lesebrille zücken und gemütlich die Bedienungshinweise studieren.“. Als Ehrenamtlicher mit dem Berufshintergrund eines Schornsteinfegermeisters appelliert er gleichzeitig auch die Wartungsintervalle der „roten Lebensretter“ zu beachten. „Ich habe fast alle Stationen absolviert, das ist schon eine echte Herausforderung“, lobten die Besucher wie Wiebke Lembke und Lutz Panitzsch oder manch atemlose Eltern, die sich mit ihren Kindern durch die „Feuertaufe“, einer großen „feuerwehrsportlichen“ Eventanlage, gewagt hatten. Das Zelt der Brandschutzfrüherziehung mit einem Bastel- und Malangebot war ebenso gut gefüllt, wie der Info-Stand der Polizei, der das Programm mit zahlreichen Sicherheitstipps abrundete. Als „Win-Win-Situation“ konnte auch die Kooperation mit zwei weiteren Vereinen aus Mönkeberg bezeichnet werden, die sich während der Veranstaltung um das leibliche Wohl der Besucher kümmerten: So freuten sich die Kassenwarte Christa Jezek, vom Bücherbus Förderverein, und Stephan Krüger, von der Gilde MKG „Gemeinsam in Mönkeberg“, über den „erwirtschafteten“ Zuschuss für ihre Vereinsarbeit, während sich die Feuerwehrleute komplett auf ihre Kernkompetenzen im Programm konzentrieren konnten. Die Feierlichkeiten zum „Notruf-Nummer-Geburtstag“ war das gelungene Finale einer sorgfältig inszenierten Mitgliederwerbung der Mönkeberger Feuerwehr. Begonnen im Frühjahr dieses Jahres prangte der Slogan „Wir brauchen DICH“ auf zahlreichen Bürgersteigen, Bushaltestellen und Hofeinfahrten. Trotz der „zumindest auf dem Papier“ aktiven 44 Mitglieder und einer bislang erforderlichen Sollstärke von 37 Kameraden eine notwendige Aktion: „Durch Abgänge bis zum Jahresende droht der Mitgliederstand auf voraussichtlich 36 Personen zu sinken - und generell haben wir ein großes Problem mit der Tagesverfügbarkeit“, bekennt Gemeindewehrführer Michael Wilkat den Hintergrund der Aktion, denn: „Die meisten unserer Ehrenamtlichen üben ihren Beruf über Tag und auswärts aus.“ Insofern peilt die Wehrführung einen Aktivbestand zwischen 45 bis 50 Frauen und Männern an, dem man über die Werbemaßnahmen nun wieder ein Stück näher gerückt sei: „Vier Mitglieder bereichern uns seit den ersten Aktionen, zwei haben jetzt am Samstag noch ihre Aufnahmeanträge eingereicht und weitere fünf Mönkeberger haben zugesagt, bei den kommenden Dienstabenden mal reinzuschnuppern“. Insofern könne man von einem Riesenerfolg der Öffentlichkeitsarbeit sprechen, da diese „mit einem großen Publikum und Interesse, nicht nur aus Mönkeberg, belohnt wurde“, lautete das Resümee von Michael Wilkat und seinem Stellvertreter Jürgen Kock im Nachgang der Veranstaltung.



Weitere Nachrichten Probsteer
Die Gemeinde Heikendorf ist für zwei Jahre „Fair-Trade-Town“.

Zwei Jahre „Fairtrade-Town“

15.11.2018
Heikendorf (kud). Nein. Die Stadtrechte hat Heikendorf noch nicht erworben, wohl aber die Auszeichnung „Fairtrade-Town“. So geschehen im Rathaus, in dem sich Bürger, Schüler, Eltern, Lehrer und Gewerbetreibende zusammenfanden, um gleich zwei Ehrungen entgegen zu...
In Aktion Marcel Petersen PTSV

3:2-Brustlöser für Schönkirchen!

15.11.2018
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein macht es ihren Anhängern nicht leicht. Erneut eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Vier Tore bekommen, vier kassiert, drei Abseitstore geschossen und das 4:4 in der 91. Minute bekommen. Viel mehr geht nicht. Weiter auf Siegeszug ist...
Das neue Dach der St. Katharinenkirche.

Es ist vollbracht!

15.11.2018
Probsteierhagen (kud). Pastor Christoph Thoböll hat sich diesmal dem Anlass entsprechend über dem schwarzen Talar in „bunt“ gewandet. Und er strahlt. „Wir haben wieder ein festes und sicheres Dach über uns. Roman Reichel freut sich,dass keine Gefahr mehr besteht,...
Im Abstiegskamp: Die TSG aus Schönkirchen.

Klausdorf triumphiert im Probstei-Derby

09.11.2018
Kreis Plön (dif). Die „kalten Spieltage“ stehen in allen Ligen nun auf dem Programm und die Zahl der Spielausfälle wird in den kommenden Wochen in die Planungen der Vereine sicherlich Einzug erhalten. Mit zwei denkwürdigen Spielen ging es für Holstein Kiel aus dem...

Schrevenborner Künstlergruppe lädt zur Ausstellung in der Galerie auf Zeit ein

09.11.2018
Heikendorf (t). Kunst kann gestalten, Kunst hat Kraft und Kunst macht manchmal aus alten ganz neue Ansichten. So passiert es jetzt in Heikendorf: „Es geht weiter“ heißt die Ausstellung der Künstlergruppe „Schrevenborner EigenArt“, die den Schrevenbornern und ihren...

UNTERNEHMEN DER REGION