Reporter Eutin

Die Kleinsten waren die Größten

Bilder
„Morgan“ auf der 50 m-Rennstrecke. Fotos: Asmus

„Morgan“ auf der 50 m-Rennstrecke. Fotos: Asmus

Probsteierhagen (kas). Im Rahmen des Sommerfestes fanden am vergangenen Wochenende wieder die Hunde- und Dackelrennen am Schloss Hagen statt. Zum dritten Mal richtete der Deutsche Teckelklub (DTK) von 1888 e.V., Gruppe Probsteierhagen den Wettbewerb im wunderschönen Schlosspark aus. Laut Ausschreibung konnten Vierbeiner bis „Beaglegröße“ an den Start gehen.
Nicht nur Hunde und ihre Besitzer waren zahlreich an der feudalen „Rennpiste“ erschienen, auch viele Gäste des Sommerfestes verließen eilig das Ausstellungsgelände, um den spannenden Wettbewerb zu verfolgen.
Insgesamt wurden bei einem Startgeld von einem Euro am Sonnabend 36 Startnummern vergeben. Gesucht wurde der schnellste Hund, Welpe oder auch das originellste Gespann. Herrchen und Frauchen hatten alle Hände voll zu tun, ihre Lieblinge mit Pfiffen, Gesten, Zurufen oder Wedeln mit einem beliebten Hundespielzeug zu größtmöglicher Geschwindigkeit anzufeuern. Die gaben ihr Bestes, die Strecke in kürzester Zeit zu überwinden - bis auf zwei, die außerhalb der Rennstrecke versuchten, zurück zum Frauchen zu kommen.
Sonja Pertel aus Bruck in Bayern, war mit ihrem Kurzhaardackel „Zipfel“ am Start. Als sie sich vom Hund und dem Starthelfer Sven Scheil entfernte, meinte der kleine „Zipfel“ den Starthelfer beißen zu müssen, um sich zu befreien und schnell wieder an ihrer Seite sein zu können. „Solche Zwischenfälle können immer mal passieren“, meinte Sven Scheil gelassen, „es kommt aber selten vor.“
Zwei Hunde mussten ein Stechen absolvieren, da sie zeitgleich am Ziel waren. Auch dieses Stechen ging zunächst unentschieden aus. Windhund „Piri“ von Rolf Fischer, der Zweitkleinste unter den Rennern gewann dieses Duell am Ende mit einer Zeit von 3,8 Sekunden.
Bei den Dackeln wurde Michael Raddatz mit „Ludwig“ einem Pokal und die Urkunde mit nach Hause nehmen und als einziger Welpe im Rennen erhielt auch „Sammy“ von Natascha Will diese Auszeichnung. Das originellste Gespann wurde „Amy“ mit Herrchen Kay Stade.
Am Sonntag gab es insgesamt 41 Starts. An der Rennstrecke war es wieder „rappelvoll“ - die Vierbeiner erwiesen sich als Publikumsmagnet.
Den ersten Platz bei den Dackeln holte sich Bettina Limberg mit „Ylvi von Holschendorf“. „Enny“ erwies sich auf dem Weg zurück zu Frauchen Annyka Gramatzki als schnellster Hund, „Nightwish vom alten Apfelhof“ von Petra Fahrentholz als schnellster Welpe. Originellstes Gespann wurde „Belton´s Johannes“ mit seinem Besitzer Coco Bliemeister-Wurr.
Die Schützlinge im Preetzer Wildtierheim dürfen sich über Unterstützung freuen: „Die Einnahmen und Spenden dieser zwei Tage gehen an die Tierhilfe Preetz“, kündigte Alexandra Klostermann an. Als Geschäftsstellenleiterin des DTK, Gruppe Probsteierhagen würde sie auch gern neue Mitglieder im Verein aufnehmen. Zur Zeit gibt es in der Gruppe 119 Mitglieder und sieben Gastmitglieder. In Vorbereitung ist bereits das 20. Jubiläum des Vereins am 13. November 2018. Nähere Auskünfte unter www.teckelklub-probstei.de oder 04385-2479985.



Weitere Nachrichten Probsteer
Gemeinsam gegen die Einsamkeit. In Schönkirchen soll es losgehen. Anike Ohmes, Nina Pelzer, Bürgermeister Gerd Radisch und Margrit Hellberg (v.l.) sind gespannt auf viele Ideen.

Mit Power und Kreativität die Einsamkeit verscheuchen

18.09.2018
Schönkirchen (kud). Die demographische Entwicklung der Bevölkerung macht es notwendig. Immer mehr Menschen erleben ein hohes Alter. Kranken- und Pflegekassen sowie soziale Dienste können die dadurch anfallenden Aufgaben allein nicht mehr bewältigen. Ein neues...

Großes Tagesprogramm zum 50-jährigen Klassentreffen

17.09.2018
Passade (kas). Volles Programm für 19 ehemalige Schüler der damaligen Realschule Schönberg zu ihrem 50. Jubiläum. Drei Schülerinnen hatten ein buntes Programm zusammengestellt und trafen sich am vergangenen Sonnabend um 11 Uhr auf dem Schulgelände der...
Schmuck und alt: eine Bahn aus Hamburg - Altona.

Da schlugen die „Bahnerherzen“ höher

17.09.2018
Schönberger Strand (kud). Von Westen nähert sich eine tiefschwarze Wolkenbank. Über dem Museumsbahnhof Schönberger Strand scheint noch die Sonne. Einige besorgte Blicke gehen dennoch in Richtung düsterer Voraussicht. Der Museumsverein hat sich für sein 25jähriges...
Eine Hand voll Gerste. Christoph Schneekloth-Plöger schließt in diesen Wochen eine ertragsschwache Ernte ab.

Ein Erntejahr ohne Belohnung

08.08.2018
Höhndorf (kud). „Nein, die Trockenheit allein ist nicht verantwortlich für die schlechte Ernte in diesem Jahr“, sagt Landwirt Christoph Schneekloth - Plöger. Er biegt einige Weizenhalme beiseite. Zum Vorschein kommt ein Boden, der aufgerissen ist und kaum noch...
Sie gehören zu den „künstlerischen 15“, die den Kunstkiosk am Möltenorter Strand jetzt in 2. Saison mit Kunstleben erfüllen: Gudrun Lahrsen, Arno Draschke, Gertrud Buller-Schunck, Inger Lüttjohann, Mathias Lagler, Kai Piepgras, Charlotte Howaldt.

Jede Woche eine neue Überraschung

14.06.2018
Heikendorf (kud). 15 Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. 15 künstlerische Stilrichtungen, für die das gleiche gilt. Da ergibt sich der Name der Gruppe schon fast von allein: „Schrevenborner eigenART“ nennen sich die Künstlerinnen und Künstler, die...

UNTERNEHMEN DER REGION