Reporter Eutin
| Allgemein

Die Natur als Klassenzimmer

Bilder

Laboe (uwr). Am 7. Juni tauschten die Laboer Grundschulkinder ihre Klassenzimmer mit der Natur ein. Für alle Klassen ging es in verschiedenen Naturräume auf Entdeckungsreise. Frau Wiese hatte als Leiterin der Fachschaft Heimat-, Welt- und Sachunterricht für die Schüler spannende Programme organisiert. Die ersten Klasse eroberten an sieben Stationen den Laboer Kurpark und lernten zum Beispiel, welche Kräuter als Tee besonders gut schmecken. Diplom-Geographin Susanne Hörger-Ahlers wanderte mit den zweiten Klassen durch die Dünenlandschaft. Sie verriet ihren Schützlingen, welche Pflanzen jetzt gerade im Naturschutzgebiet blühen, half beim Bestimmen der Muscheln und gemeinsam suchten die Mädchen und Jungen Bernsteine am Strand. Welche Aufgaben eine Krähenkolonie hat, erfuhren die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse. Die Pfadfinder Amelie und Julius Lübeck beantworteten viele Fragen zum Leben im Wald entlang des Fördewanderweges, welches von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald organisiert wurde. Mit den Rädern ging es für die Viertklässler nach Brodersdorf. Unter Leitung der Umwelt-Beratungsstelle Lütjenburg untersuchten die Schüler Bäume entlang des Baumerlebnispfades, kescherten im Teich und lernten das Leben der Fasane kennen. Zurück auf dem Schulhof wurden alle schon von einem Landesjagdwagen und einen Imker erwartet. Er hatte einen Schaubienenstock mit lebenden Bienen dabei. Die Kinder und die Schulleitung bedanken sich bei allen Helfen und der ehrenamtlichen Unterstützung vieler Verbände, welche den wundervollen Natur-Erlebnistag erst möglich gemacht haben.


UNTERNEHMEN DER REGION