Reporter Eutin

Dracula und Co. im Geisterzug

Bilder

Schönberg (kas). Bereits zum vierten Mal fuhr der Halloween-Express mit Geistern, Hexen, Dämonen und Monstern vom historischen Schönberger Museumsbahnhof Richtung Schönkirchen.
In den vier Waggons, die von der alten Diesellok gezogen wurden, waren zu diesem gruseligen Anlass entsprechende und beleuchtete Laternen aufgehängt. Zugführer Michael Rodler mit seinen beiden Assistenten, Jens Marian und Jan Miottel, freuten sich über die große Beteiligung. Etwas über 100 große und kleine Fahrgäste nahmen an der Fahrt teil. Aufgeregt standen die Kleinen auf dem Bahnsteig und fragten immer wieder: Wann geht es endlich los! Alexandra Batta – Büdenhölzer mit Sohn Adrian (5 ½) sowie Melanie Zeißner mit Sohn Felix (4) waren extra aus Selent gekommen, wo sie im Mutter-Kind-Kurheim eine Auszeit nehmen. Sie kommen aus Cochem an der Mosel beziehungsweise aus Würzburg. Ehepaar Weiß aus Berlin macht derzeit mit ihren Kindern Bennet (6) und Vincent (3) in Schönberg Urlaub. Bennet fand es „super cool“, mit der Eisenbahn zu fahren, und andere Fahrgäste zu erschrecken. Als Dracula verkleidet fletschte er noch einmal von der Abfahrt die Zähne und präsentierte sich mit seinen scharfen, spitzen Zähnen.
Fast pünktlich setzte sich der Geisterzug um 17.10 Uhr in Bewegung Richtung Schönkirchen. Mit einem schrillen Ton in der Dunkelheit ratterten die Waggons auf den Gleisen und gaben – vor allem den jungen Fahrgästen – einen unheimlichen Nebenklang. Kurzer Aufenthalt in Schönkirchen und zurück nach Probsteierhagen, Dort war noch ein etwas längerer Aufenthalt geplant, und die kleinen und großen Geister konnten sich da noch einmal gehörig austoben und andere Leute erschrecken, bevor sie nach rund zweistündiger Fahrt wieder den Museumsbahnhof erreicht hatten.



Weitere Nachrichten Probsteer
Schulsanitäter Lasse lässt sich als „Verletzter“ im Film von den Schulsanitätern Lina und Jannis helfen. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Johanniter bringen den Schulsanitätsdienst nach Europa

13.04.2019
Kiel/Heikendorf (t). Gibt es an der Schule einen medizinischen Notfall, sind Schulsanitäter/innen schnell vor Ort und leisten professionelle Hilfe. An der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf haben die Johanniter einen Erklärungsfilm zum Thema gedreht, in der...
Der neue Holsteinbus auf Zweitligareise.

Böse Klatschen für Heikendorf und die TSG

11.04.2019
Kreis Plön (dif). Tolles Fußballwetter und spannende Spiele am vergangenen Wochenende. Sportlerherz was will man mehr. Und trotzdem: Weiter heftige Sorgen um die Concordia aus Schönkirchen, die in der Landesliga Holstein nach einem 2:5 gegen Reinfeld nun noch tiefer...

Die Feuerwehr auf Schulbesuch

10.04.2019
Laboe (uwr). Zweimal im Schuljahr kommen Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Laboe in die Grundschule Laboe. In jeder Klasse halten sie zwei Lehreinheiten in 14 Tagen. Brandschutzerzieher und Hauptfeuerwehrmann Nicolai Meller ist seit acht Jahren dabei....
Dr. Joachim Pohl und Helga Schilk vom Praxisnetz Plön werben für die Notfalldosen.

Die kleine Notfalldose aus dem Kühlschrank

04.04.2019
Kreis Plön (los). Kleine Box, wichtiger Inhalt: Der Verein Praxisnetz Plön (PNP) macht sich stark für die Notfalldosen. Ab sofort sind diese in den angeschlossenen Hausarztpraxen im Gebiet des Kreises Plön erhältlich. Der Vorsitzende Dr. Dr. Joachim Pohl aus Ascheberg...
Die TSG Concordia kämpft um den Ligaverbleib.

Nur noch Endspiele für Concordia Schönkirchen!

04.04.2019
Kreis Plön (dif). Mit Inter Türkspor Kiel und der TSG Concordia Schönkirchen muss man sich aktuell um zwei Teams aus unserem Einzugsbereich Sorgen um den Ligaverbleib machen. Inter konnte die starke Leitung der Vorsaison leider nicht bestätigen und auch bei der TSG...

UNTERNEHMEN DER REGION