Reporter Eutin

Ein „Allrounder“ wird nach 28 Dienstjahren verabschiedet

Bilder
Bernd Teutscher bereitet den Gottesdienst vor.

Bernd Teutscher bereitet den Gottesdienst vor.

Heikendorf (kas) Vor 28 Jahren, am 1. Dezember 1989, trat Bernd Teutscher seinen Dienst in der ev. Kirchengemeinde Heikendorf an. Der aus Sachsen stammende Teutscher hatte bis dahin ein kirchliches Heim geleitet. In den Anfangsjahren seiner Arbeit als Küster stand die Kirchengemeinde auf schwachen, finanziellen Füßen. Der Kirchenvorstand förderte Bernd Teutscher nach Kräften, und so wurde er ein gefragter und unentbehrlicher Mitarbeiter. So manche schlaflose Nacht bereiteten ihm die Diskussionen, was mit dem maroden Kirchenzentrum Ecke Bergstrasse/Wilhelm-Ivens-Weg passieren soll. Es war ein langer und schwieriger Weg, so Teutscher, um alle von der schlechten Bausubstanz und einem Neubau zu überzeugen. Unter seiner Begleitung, und mit viel Sachkenntnis und Energie, wurde ein neues Gemeindezentrum, der ev. Kindergarten mit dem Jugendhaus, Werkstatt und Obdachlosenraum, zwei neue Pastorate, ein Mehrfamilien-Wohnhaus sowie viele Sanierungsarbeiten durchgeführt. Das alles hat viel Kraft gekostet, aber die Herausforderung hat auch Spaß gemacht, so Teutscher. Heute steht die ev. Kirchengemeinde Heikendorf auf soliden, finanziellen Füßen. An vielen Tagen im Jahr war nicht an einen acht Stunden Tag zu denken, gerade bei den großen Baumaßnahmen wurden es auch schon leicht mal 13 bis 14 Stunden. Viele Ideen brachte er in seiner Kirchengemeinde ein, und so wurden auch unter seiner Leitung die beliebten Seniorenfahrten durchgeführt, die er 18 Jahre lang begleitete. Bernd Teutscher hat mehrere Berufe gleichzeitig mit größter Sorgfalt ausgeführt, und trat als Ansprechpartner seinem Gegenüber immer freundlich auf. Insgesamt zehn Pastoren sowie vielleicht noch einmal so viele Vertretungspastoren hat Teutscher in den 28 Jahren kennen gelernt. Nun, am 12. November 2017 wird er im Gottesdienst um 10 Uhr verabschiedet. Wie gestaltet der Rentner Teutscher nun so seinen Tag: Ganz einfach, meint er. Ich habe in den Jahren viel vernachlässigt. Familie, Haus, Freunde, Briefmarkensammlung und vieles mehr treten jetzt in den Vordergrund. Ob das alles so gelingt, ist fraglich, denn Bernd Teutscher ist der besagte „Unruheständler“. Wer sich persönlich verabschieden möchte, ist herzlich eingeladen, zum Gottesdienst und zum anschließenden Empfang. Wir vom Probsteer wünschen jedenfalls alles Gute für die Zukunft und seinem Nachfolger Matthias Grams einen guten Start.



Weitere Nachrichten Probsteer
Neue Ersatzbänke zieren das Holstein-Stadion.

KSV-Schock: David Kisombi fällt mit Schienbeinbruch drei Monate aus!

23.01.2019
Kreis Plön (dif). Still ruht weiterhin der See in den Fußball-Ligen Schleswig Holsteins. Urlaub und Trainingslager sind angesagt. Weiter weg reisten nur die Störche der KSV Holstein. Das Zweitligateam bereitet sich unter der Sonne Spaniens auf den Ligaauftakt in...
Herrliche Kulisse bei Windstille, Frost und Sonnenschein

Eisarschregatta lockt „Sehleute“ an die Förde

23.01.2019
Heikendorf (kas). Bereits zum 8. Mal fand die Eisarschregatta der Möltenorter Seglerkameradschaft (MSK) nun schon statt. Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt waren wieder viele Zuschauer gekommen, um die nicht ganz ernst zu nehmende...
Die Berater in den BUND und NABU Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstellen im Kreis Plön (v. l.) Sabine Untiedt (Preetz), Josch Geertz (Schwentinental), Julia Steigleder (Lütjenburg) und Carsten Pusch (Plön).

Dienstleistung für die Umwelt vertraglich geregelt

23.01.2019
Plön (los). Die Arbeit der Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstellen im Kreis Plön ist auf eine neue Grundlage für 2019 bis 2022 gestellt worden. Vergangene Woche unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig und die Vertreter der drei Träger Dr. Claudia Bielfeld,...
Regieanweisung: Eva Lammich erklärt den Kindern, wie und wo sie stehen sollen

„Ali Baba und die 40 Räuber“ als Kindermusical der GGS Schönberg

20.01.2019
Schönberg (kas). Bisher fanden die Aufführungen immer im Juni statt, doch die neue Aula der GGS Schönberg hat es Lehrerin Martina Wolter wohl angetan, denn jetzt gibt es schon Anfang des Jahres ein neues Kindermusical. Insgesamt 100 Kinder vom Schulchor und der...
Sie hecken einen fiesen Plan gegen Rita von der Weide aus: Ehemann Alexander (Ingo F. Lage) und seine Geliebte Melanie (Christel Martensen-Kerl)

Wie das Leben so spielt...

17.01.2019
Schönberg (kud). Nein! Mit Liebe hat das nichts zu tun, wenn sich das Ehepaar von der Weide für einige Tage in einem Romantikhotel einfindet – vordergründig, um ihre schwer lädierte Ehe wieder auf Vordermann zu bringen. Hinter den ehelichen Kulissen aber brodelt...

UNTERNEHMEN DER REGION