Reporter Eutin

„Es lebe der Lebensmut“

Bilder
Ursula Baldrich von der Heinrich-Blunck-Stiftung freut sich auf die neue Ausstellung, die  vom 2. Dezember bis 19. Februar 2018 im Künstlermuseum Heikendorf zu sehen sein wird.

Ursula Baldrich von der Heinrich-Blunck-Stiftung freut sich auf die neue Ausstellung, die vom 2. Dezember bis 19. Februar 2018 im Künstlermuseum Heikendorf zu sehen sein wird.

Heikendorf (kud). Wer ihren Lebenslauf kennt, wundert sich nicht über die Bilder und Zeichnungen der Künstlerin Irmgard Nieper – Wachs. Ein Ausschnitt ihres Lebenswerks wird ab Sonnabend, 2. Dezember bis zum 19. Februar 2018 im Künstlermuseum Heikendorf zu sehen sein. Ständiger Wechsel prägte das Leben der 1884 in Goslar geborenen Irmgard Nieper. Von den Eltern in ihren künstlerischen Fähigkeiten schon früh gefördert, durfte sie in London Kunst studieren. Nach der Heirat mit dem Juristen Otto Julius Wachs begann dann eine Wanderschaft, die nach Helgoland, Dithmarschen, Hanerau - Hademarschen, Kitzeberg bis nach München führte. Die stark unterschiedlichen Landschaften und die Prägung der in ihrer jeweiligen Heimat verwurzelten Menschen spiegeln sich in den Werken der Irmgard Nieper-Wachs wider. Farben spielen dabei eine große Rolle. Hier ein wenig Nolde, dort wieder schwarz-weiß oder dunkelbraun. Portraits und Landschaften, alles hatte einen Platz in dem Leben der Frau, die ihr künstlerisches Schaffen lange Zeit hinter der Führung eines repräsentativen Haushalts und der Erziehung dreier Kinder positionierte. Eine Frau, die es wagte, ihre Bilder mit einem Doppelnamen zu signieren und sich dann auch noch im Jahr 1929 von ihrem Mann zu trennen. Nach dem tödlichen Unfall ihres Sohnes Roland im Jahr 1935 lebte sie von August bis November allein in einem Zelt im Wald nahe Hanerau – Hademarschen. Mit 66 Jahren verletzt sie sich bei einem Motorradunfall. Aber da gibt es dieses Lebensmotto, das jetzt auch die Klammer um all ihre unterschiedlichen Werke bildet: „ Es lebe der Lebensmut“. Ein interessantes Highlight bieten die Veranstalter parallel für Freunde der Keramik an. Objekte der Kieler Kunst Keramik (KKK) werden zu sehen sein: Objekte aus mehreren Bereichen, von der kunstgewerblichen Fein- und Zierkeramik bis hin zu Kleinplastiken und Gebrauchskeramik. Das Unternehmen war in den Jahren 1924 bis 1930 in Kiel tätig. Eröffnet wird die Ausstellung um 11 Uhr. Privatdozent Dr. Hermann Marquort, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Heinrich-Blunck-Stiftung wird die Gäste begrüßen. Museumsleiterin Dr. Sabine Behrens wird einen Überblick über Leben und Wirken der Malerin Irmgard Nieper- Wachs geben.



Weitere Nachrichten Probsteer
Schulsanitäter Lasse lässt sich als „Verletzter“ im Film von den Schulsanitätern Lina und Jannis helfen. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Johanniter bringen den Schulsanitätsdienst nach Europa

13.04.2019
Kiel/Heikendorf (t). Gibt es an der Schule einen medizinischen Notfall, sind Schulsanitäter/innen schnell vor Ort und leisten professionelle Hilfe. An der Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf haben die Johanniter einen Erklärungsfilm zum Thema gedreht, in der...
Der neue Holsteinbus auf Zweitligareise.

Böse Klatschen für Heikendorf und die TSG

11.04.2019
Kreis Plön (dif). Tolles Fußballwetter und spannende Spiele am vergangenen Wochenende. Sportlerherz was will man mehr. Und trotzdem: Weiter heftige Sorgen um die Concordia aus Schönkirchen, die in der Landesliga Holstein nach einem 2:5 gegen Reinfeld nun noch tiefer...

Die Feuerwehr auf Schulbesuch

10.04.2019
Laboe (uwr). Zweimal im Schuljahr kommen Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Laboe in die Grundschule Laboe. In jeder Klasse halten sie zwei Lehreinheiten in 14 Tagen. Brandschutzerzieher und Hauptfeuerwehrmann Nicolai Meller ist seit acht Jahren dabei....
Dr. Joachim Pohl und Helga Schilk vom Praxisnetz Plön werben für die Notfalldosen.

Die kleine Notfalldose aus dem Kühlschrank

04.04.2019
Kreis Plön (los). Kleine Box, wichtiger Inhalt: Der Verein Praxisnetz Plön (PNP) macht sich stark für die Notfalldosen. Ab sofort sind diese in den angeschlossenen Hausarztpraxen im Gebiet des Kreises Plön erhältlich. Der Vorsitzende Dr. Dr. Joachim Pohl aus Ascheberg...
Die TSG Concordia kämpft um den Ligaverbleib.

Nur noch Endspiele für Concordia Schönkirchen!

04.04.2019
Kreis Plön (dif). Mit Inter Türkspor Kiel und der TSG Concordia Schönkirchen muss man sich aktuell um zwei Teams aus unserem Einzugsbereich Sorgen um den Ligaverbleib machen. Inter konnte die starke Leitung der Vorsaison leider nicht bestätigen und auch bei der TSG...

UNTERNEHMEN DER REGION